101 Tipps von Zankyou für Ihre Hochzeitsplanung: die ultimative Checkliste für Ihre Hochzeit

Elena Fleutiaux Photographie
Damit nichts schief geht: die ultimative Checkliste für Ihre Hochzeitsplanung von Zankyou. Foto: Elena Fleutiaux Photographie

Sie haben beschlossen zu heiraten und wissen gerade nicht, wo Sie am besten starten sollen zu planen? Ganz ruhig… mit der ultimativen Checkliste zur Planung Ihrer Hochzeit von Zankyou kann nichts schief gehen! Wenn Sie Punkt für Punkt abarbeiten und sich an den Hochzeits – Countdown halten, können Sie sich an Ihrem Hochzeitstag entspannt auf die Feier freuen. Sehen Sie hier, welche 101 Punkte auf Ihrer Checkliste zur Hochzeitsplanung stehen sollten:

Díez y Bordons
Bis ins letzte Detail sollte Ihre Hochzeit geplant sein. Was nicht auf Ihrer Checkliste fehlen darf, zeigt Ihnen Zankyou. Foto: Díez y Bordons

 

12 BIS 6 MONATE VOR DER HOCHZEIT

1.) Als allererstes sollten Sie sich als Pärchen überlegen, welche Art Trauung für Sie in Frage kommt: standesamtliche Trauung und/oder kirchliche Trauung oder eventuell eine Trauung mit einem freiem Theologen.

2.) Legen Sie so früh wie möglich den Hochzeitstermin fest: für Standesamt und/oder Kirche.

3.) Überlegen Sie sich, ob Sie Standesamt und Kirche an einem Tag über die Bühne bringen möchten, oder aber sich an 2 verschiedenen Tagen trauen lassen möchten.

4.) Suchen Sie sich – falls gewünscht – Trauzeugen aus und fragen Sie diese, ob sie Zeit und Lust dazu haben. Trauzeugen sind heutzutage bei einer standesamtlichen Trauung keine Pflicht mehr. Den Weg zum Standesamt können Sie auch zu zweit bestreiten.

5.) Teilen Sie den Termin den engsten Verwandten, Freunden und Trauzeugen mit. Nutzen Sie hierzu “Save-the-Daten-Karten“, damit der Termin rechtzeitig vorgebucht wird.

6.) Informieren Sie sich auf dem für Sie zuständigen Standesamt nach erforderlichen Dokumente für die standesamtliche Trauung. Diese können variieren, die gängigsten Formalitäten können Sie in unserem Magazin nachlesen.

7.) Machen Sie einen Termin mit dem Pfarrer Ihrer Wunschgemeinde für einen ersten Termin aus und informieren Sie sich beim Pfarrarmt, welche Formalitäten für die kirchliche Trauung notwendig sind.

8.) Suchen Sie Ihre Geburtsurkunden raus und überprüfen Sie Ihren Personalausweis nach Gültigkeit.

9.) Legen Sie die Grösse der Hochzeitsfeier fest (vorläufige Gästeliste erstellen).

10.) Anhand der Gästeanzahl sollten Sie sich überlegen, ob Sie die Hochzeitsfeier bei sich zuhause feiern werden im kleinen Kreise (genügend Platz vorhanden für alle?) oder aber in einem Restaurant, Hotel oder gemieteten Saal im grossen Kreise.

11.) Überlegen Sie – vor allem jahreszeitabhängig- welchen Ort Sie für die Feier auswählen: drinnen, z.B. in einem Festsaal, Restaurant oder aber draussen, z.B. im Garten, auf einer Terrasse,…

12.) Buchen Sie rechtzeitig Ihre Wunschlocation! Begehrte Locations sind meistens weit im Voraus ausgebucht, v.a. in den Hochzeitsmonaten. Vereinbaren Sie daher rechtzeitig einen Besichtungstermin, am besten mit Test-Essen inklusive. Lesen Sie hierzu unsere 10 Tipps für die Suche der perfekten Hochzeitslocation.  

13.) Bestimmen Sie die Art der Hochzeit, wie gefeiert werden soll: traditionell, klassisch, romantisch, modern, Mottohochzeit, … Denken Sie bitte daran, dass die Art der Hochzeit BEIDEN Partner gefallen soll. Auch wenn Sie bei dem Gedanken einer Hochzeit im Hello-Kitty-Stil vor Freude in die Luft springen wollen, so muss dies nicht unbedingt bei Ihrem Partner der Fall sein.

14.) Überlegen Sie ebenfalls mit genügend Vorlauf, ob ein Polterabend stattfinden soll. Wenn ja, wann und wo?

15.) Jetzt ist ebenfalls der Zeitpunkt, sich zu fragen, ob Sie die Hochzeitsplanung selbst übernehmen oder in professionelle Hände abgeben, an einen sogenannten Hochzeitsplaner. Viele Hochzeitsplaner bieten auch verschiedene “Service – Pakete” an, d.h. von der Organisation einzelner Punkte bis hin zur Komplett-Organisation Ihrer Hochzeit.

16.) Planen Sie bereits jetzt die Flitterwochen!

17.) Legen Sie den Termin fest und fragen Sie rechtzeitig bei Ihrem Chef nach, ob der von Ihnen gewünschte Termin für Ihre Hochzeitsreise in den unternehmerischen Ablauf passt.

18.) Legen Sie das Reiseziel Ihrer Flitterwochen fest und holen Sie sich Angebote ein. 

19.) Je nach Reiseziel ist es nötig, sich rechtzeitig um Reisepass, Visum und eventuell Schutzimpfungen zu kümmern. Schauen Sie nach, ob Ihr Reisepass noch gültig ist und informieren Sie sich über Einreisebestimmungen, v.a. bei Fernreisen.

20.) Legen Sie sich eine Mappe mit allen Unterlagen zur Hochzeit an (von wichtigen Dokumenten, Angeboten, Bestätigungen, Rechnungen, bis hin zur Hochzeitsplanungs-Checkliste).

21.) Stellen Sie einen Budgetplan auf: über welches Gesamt-Budget verfügen Sie für die Hochzeit und welche Kosten planen Sie jeweils für die grössten Posten ein (Feier, Flitterwochen, Brautkleid, …).

Vorbereitungen für den grossen Moment! Foto: Josep Alfaro
Vorbereitungen für den grossen Moment! Foto: Josep Alfaro

6 BIS 4 MONATE VOR DER HOCHZEIT

22.) Erstellen Sie eine Hochzeitshomepage und teilen Sie Ihren Gästen die Internet-Adresse mit. Dank der gratis Hochzeitshomepage bei Zankyou stehen Sie mit Ihren Gästen bereits vor der Hochzeit in Kontakt und können diese über alle Neuigkeiten in Bezug auf Ihre Hochzeit jederzeit informieren.

23.) Erstellen Sie einen Ablaufplan des Hochzeitstags: legen Sie Uhrzeiten fest und die zeitliche Abfolge von Trauung, Empfang, Feier,…

24.) Konkretisieren Sie die Trauung und besprechen Sie den Ablauf mit dem Pfarrer.

25.) Suchen Sie Texte und Lieder für die Trauung aus.

26.) Gestalten Sie die Liederhefte.

27.) Organisieren Sie die Musik für die Trauung.

28.) Buchen Sie frühzeitig einen Hochzeits-DJ, -Musiker oder -band und besprechen Sie die gewünschte Musik durch. Auf Ihrer Hochzeitshomepage können Sie auch direkt Ihre Gäste nach Musikwünschen fragen.

29.) Buchen Sie einen Hochzeitsfotografen bzw. einen Hochzeitsvideo-Filmer und besprechen Sie mit ihm, was Ihre Vorstellungen sind (Gruppenfotos, Fotos im Freien, …).

30.) Überlegen Sie sich, in welchem Auto Sie die Fahrt von zuhause zum Standesamt / Kirche und Lokalität zurücklegen möchten. Viele Brautpaare mieten ein spezielles Hochzeitsauto, wie z.B. Oldtimer, Kutsche oder Cabrio.

31.) Sollten Sie nicht in einem Restaurant feiern, benötigen Sie einen Partyservice. Jetzt ist der Moment, sich um einen Catering-Service zu kümmern.

32.) Wenn Sie im Freien heiraten, sollten Sie auch für den Fall vorsorgen, dass ausgerechnet an Ihrem Hochzeitstag das Wetter nicht mitspielen könnte. Eine gute Lösung können hier Festzelte sein.

33.) Fragen Sie den Partyservice, ob er auch Servicekräfte zur Verfügung stellen kann für Essensausgabe und Getränkestand. Eventuell kann diese Aufgabe auch von Familienmitgliedern oder Freunden übernommen werden.

34.) Damit Sie Ihren Hochzeitstag auch so richtig geniessen können, sollten Sie am besten im Vorfeld einen Ansprechpartner für die Gäste und Servicepersonal festlegen. Dies kann z.B. ein Familienangehöriger, eine gute Freundin oder Ihr Trauzeuge sein.

35.) Besprechen Sie mit dem Ansprechpartner den Ablaufplan der Feier, so dass dieser zu jeder Zeit Fragen beantworten kann.

36.) Besprechen Sie mit Ihrem Ansprechpartner auch Ihre Wünschen und Vorstellungen, v.a. auch, ob Sie Hochzeitsspiele wünschen, so dass Ihr Ansprechpartner bei Anfragen eines anderen Hochzeitsgast bereits im Vorfeld Auskunft geben kann.

37.) Wenn Sie weitere Unterhaltung planen, ist dies ebenso der Moment, sich um die Buchung zu kümmern. Wünschen Sie ein Feuerwerk? Unterhaltungskünstler?

38.) Einer der wichtigsten Momente ist gekommen: Einladungskarten bestellen!

39.) Suchen Sie eine Druckerei für Ihre Einladungskarten, Sie finden viele Firmen, die diesen Service online anbieten. Sie können so Ihre individuellen Einladungskarten ganz bequem am PC erstellen.

40.) Holen Sie verschiedene Angebote ein. Die Preise variieren zum Teil erheblich.

41.) Viele Firmen bieten bereits ganze Druckserien an, d.h. Sie erhalten nicht nur die Einladungskarten in Ihrem gewünschten Layout, sondern auch die Tischkarten, Menükarten, Liedhefte, Danksagungskarten, etc.

42.) Wählen Sie die Dekoration aus! Hier können Sie zeigen, welche Kreativität in Ihnen steckt! Überlegen Sie ausserdem, ob Sie die Dekoration für die Hochzeitsfeier selbst kaufen oder mieten möchten!

43.) Und als letztes: buchen Sie einen Hochzeits – Tanzkurs! Auf den meisten Hochzeiten wird getanzt und da der Tanzabend traditionell vom Brautpaar eröffnet wird, sollten Sie die passenden Tanzschritte parat haben!

Das Brautkleid - eines der wichtigsten Symbole der Hochzeit. Foto: Josep Alfaro
Das Brautkleid – eines der wichtigsten Symbole der Hochzeit. Foto: Josep Alfaro

4 BIS 3 MONATE VOR DER HOCHZEIT

44.) Nun ist der Zeitpunkt gekommen, um die offiziellen Einladungskarten zu verschicken! Legen Sie für auswärtige Gäste einen Lageplan bei. Am besten jedoch, wenn Sie eine Hochzeitshomepage erstellen. Bei Zankyou können Sie dies gratis und Sie finden dort die Möglichkeit, Ihren Gästen online einen Lageplan anzeigen zu lassen.

45.) Ausserdem kommt nun wohl der schönste Moment für die Braut… auf dem Plan steht die Auswahl des Brautkleides.

46.) Suchen Sie das Brautkleid nicht auf den letzten Drücker aus. Rechnen Sie eventuelle Lieferzeiten bzw. Änderungsschneider – Arbeiten mit ein.

47.) Achtung: endgültig angepasst werden sollte das Brautkleid ca. 4 Wochen vor dem Hochzeitstermin. Die meisten Bräute nehmen noch das eine oder andere Kilo vor der Hochzeit ab!

48.) Aufgepasst: sollten Sie schwanger heiraten, sollten Sie bei der Auswahl des Brautkleides bedenken, dass der Bauch noch erheblich an Umfang zunehmen wird.

49.) Denken Sie ebenso an Brautschuhe, Diadem, Brautschleier, und sonstige Accessoires.

50.) Auch der Bräutigam sollte nun seine Kleidung aussuchen, da eventuell auch bei ihm noch einige Änderungen vorgenommen werden müssen.

51.) Falls Sie Brautjungfern wünschen, sollten Sie nun auch deren Kleider bestellen, da Sie auch noch Änderungsarbeiten einrechnen müssen.

52.) Suchen Sie die Kleider für die Blumenkinder aus!

53.) Wählen Sie ausserdem die Kleidung für die standesamtliche Trauung aus!

54.) Erstellen Sie ausserdem Ihren Hochzeitstisch! Ihre Gäste möchten Ihnen gerne Geschenke machen. Machen Sie es ihnen daher so leicht wie möglich bei der Auswahl. Da die meisten Brautpaare bereits zusammenleben und der Hausstand perfekt ausgestattet ist, wünschen sich die meisten Pärchen Bargeld. Aber wie wünscht man sich am besten Bargeld ohne unhöflich zu sein? Zankyou hat dafür die perfekte Lösung: auf Ihrer Hochzeitshomepage bei Zankyou können Sie einen Online Hochzeitstisch mit Bargeldauszahlung aktivieren. Sie können dort eigene Fotos von Geschenkideen hochladen oder aus dem Geschenkeideenkatalog auswählen, um Ihren Gästen zu zeigen, was Sie gerne von dem geschenkten Geld machen möchten: die Hypothek des Eigenheims abzahlen, die Flitterwochen finanzieren, Renovierungsarbeiten vornehmen, eine neue Wohnungseinrichtung kaufen oder einfach sparen!

55.) Nehmen Sie sich nun einen Nachmittag frei und gehen Sie mit Ihrem Liebsten Eheringe aussuchen

56.) Überlegen Sie sich, ob Sie eine Gravur für Ihre Trauringe wünschen und wenn ja, welche. Bedenken Sie, dass die Gravur bestellt werden muss und die Anpassung bis zu 4 Wochen dauern kann.

57.) Stellen Sie alle notwendigen Papiere für die standesamtlich und/oder kirchliche Trauung zusammen und stellen Sie noch einmal dessen Gültigkeit sicher.

58.) Wenn Sie einen Ehevertrag aufsetzen möchten, sollten Sie nun einen Termin beim Notar vereinbaren.

59.) Für die Feier und/oder für das Hochzeitsauto sollten Sie jetzt ein Blumengeschäft aussuchen und die Blumendekoration bestellen.

60.) Machen Sie einen Termin beim Friseur und/oder Visagistin und/oder Nageldesignerin.

61.) Machen Sie einen Termin mit dem Pfarrer aus, um über Ablauf, Musik und Texte zu sprechen.

Jede Braut möchte, dass am Tag Ihrer Hochzeit alles perfekt läuft. Foto: Josep Alfaro
Jede Braut möchte, dass am Tag Ihrer Hochzeit alles perfekt läuft. Foto: Josep Alfaro

2 BIS 1 MONATE VOR DER HOCHZEIT

62.) Notieren Sie die Rückantworten Ihrer Gäste. Aktualisieren Sie die Gästeliste und fragen Sie bei fehlenden Rückantworten nach. Nutzen Sie hierfür die gratis UAWG – Funktion bei Zankyou (integriert in Hochzeitshomepage).

63.) Jetzt sollten Sie die Hochzeitstorte beim Konditor Ihrer Wahl bestellen. 

64.) Vor allem die Braut sollte nun einmal eine Probehochzeitsfrisur und ein Probe-Hochzeits-Make-up ausprobieren.

65.) Wenn Sie einen Polterabend feiern möchten, sollten Sie diesen nun vorbereiten. Zum Polterabend wird nicht offiziell eingeladen, daher kann diese unter Umständen zu einer grossen Party ausarten. Seien Sie vorbereitet und halten Sie genügend Getränke und Essen bereit. Freunde, Nachbarn, Arbeitskollegen, … werden nur formlos eingeladen.

66.) Falls gewünscht: Ringkissen und Gästebuch kaufen.

Ein Tag, der immer in Erinnerung bleiben wird, soll möglichst auch perfekt ablaufen. Unsere Checkliste hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Hochzeit. Foto: Josep Alfaro.
Ein Tag, der immer in Erinnerung bleiben wird, soll möglichst auch perfekt ablaufen. Unsere Checkliste hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Hochzeit. Foto: Josep Alfaro.

4 BIS 2 WOCHEN VOR DER HOCHZEIT:

67.) Falls Sie auswärtige Gäste erwarten, sollten Sie sich nun um dessen Unterbringung kümmern, falls gewünscht. Eine Unterbringung nahe der Hochzeitslocations ist empfehlenswert.

68.) Fragen Sie bei den auswärtigen Gästen nach, ob diese mit eigenem PKW anreisen werden oder vor Ort auf Fahrgemeinschaften angewiesen sein werden.

69.) Holen Sie nun die Eheringe ab und überprüfen Sie die Gravur.

70.) Wählen Sie das Menü aus und besprechen Sie mit dem Wirt bzw. Partyservice den Ablauf des Menüs.

71.) Legen Sie die Tischordnung fest. Nutzen Sie hierzu die gratis Tischbelegungs – Funktion von Zankyou auf Ihrer Hochzeitshomepage.

72.) Organisieren Sie den Transport Ihrer Hochzeitsgäste zwischen Standesamt und/oder Kirche und Hochzeitslocations. Fragen Sie hierzu an, welche Gäste mit eigenem PKW unterwegs sein werden. Eventuell ist es angebracht, einen Bus-Chuttle zu organisieren oder rechtzeitig Taxis zu reservieren.

73.) Probieren Sie die Hochzeitskleidung an, noch ist Zeit, eventuelle Änderungen vorzunehmen.

74.) Vergessen Sie nicht, den Brautstrauss bzw. Blumenanstecker für den Hochzeitstag zu bestellen. Beides sollte auf den Blumenschmuck (Feier, Hochzeitsauto) abgestimmt sein.

75.) Ebenso sollten sie den Blumenschmuck für die Tischdeko bestellen, sowie Blütenblätter für die Blumenkinder.

76.) Üben Sie eine Begrüssungsrede ein! Dies gilt v.a. für den Bräutigam!

77.) Werden Kinder zur Hochzeit kommen? Haben Sie an die Kinderbetreuung gedacht?

78.) Organisieren Sie Gastgeschenke

Ein Tag im Kreise der Liebsten: Ihre Hochzeit. Foto: Josep Alfaro.
Ein Tag im Kreise der Liebsten: Ihre Hochzeit. Foto: Josep Alfaro.

2 BIS 1 WOCHE VOR DER HOCHZEIT

79.) Wenn Sie direkt nach der Hochzeit in die Flitterwochen verschwinden, sollten Sie jetzt bereits die letzten Vorbereitungen erledigen. 

80.) Vergessen Sie nicht, Ihre Hochzeitsschuhe einzulaufen. Machen Sie nicht den Fehler, Ihre Hochzeitsschuhe “schonen” zu wollen und erst am Tag der Hochzeit einzuweihen. Besser Sie laufen diese noch vor der Hochzeit ein, um unnötige Blasen zu vermeiden.

81.) Stimmen Sie noch einmal ALLE Termine mit den Hochzeitsdienstleistern ab und geben Sie die endgültige Anzahl der Hochzeitsgäste weiter (hierzu gehören u.a. Restaurant, Partyservice, Hochzeits-DJ, Konditor und Hochzeitsfotograf).

82.) Sprechen Sie mit der Hochzeitsband bzw. Hochzeits-DJ, welche technische Voraussetzungen gewährleistet sein müssen und koordinieren Sie diese mit der Hochzeitslocation.

83.) Der Bräutigam sollte ca. 1 Woche vor dem Hochzeitstag zum Friseur gehen. Die Frisur sieht am besten aus, wenn sie nicht wie “frisch geschnitten” aussieht. Daher sollte der Bräutigam vermeiden, auf den letzten Drücker zum Friseur zu gehen.

84.) Freuen Sie sich auf Ihren Polterabend und Ihren Junggesellenabschied!

85.) Packen Sie Ihren Koffer, legen Sie Reiseunterlagen bereit, sowie Kreditkarten, Traveller-Schecks, ausländische Währung, etc.

Wenn Sie alle 101 Punkte unserer Checkliste beachten, können Sie ausgelassen und unbeschwert Ihre Hochzeit feiern. Foto: Josep Alfaro.
Wenn Sie alle 101 Punkte unserer Checkliste beachten, können Sie ausgelassen und unbeschwert Ihre Hochzeit feiern. Foto: Josep Alfaro.

AM TAG VOR DER HOCHZEIT

86.) Legen Sie sich Kleingeld für die Kollekte, Blumen- und Geschenkboten und Trinkgelder zurecht.

87.) Packen Sie die Handtasche der Braut (Inhalt: Make-up zum Nachschminken, Kopfschmerztabletten, Deo, Kamm, Pflaster, Nähzeug, Ersatzstrumpfhosen, u.ä.).

88.) Legen Sie Ihre Hochzeitskleidung bereit.

89.) Legen Sie die Eheringe und Papiere bereit.

90.) Legen Sie Geld bereit für die Professionisten (am besten legen Sie die Gagen in einen Kuvert. Diese sind meistens direkt in bar am Hochzeitstag zu zahlen).

 

Der Moment ist gekommen! Sie heiraten! Für die richtige Planung nehmen Sie unsere Planungshilfe und nichts kann schiefgehen. Foto: Josep Alfaro.
Der Moment ist gekommen! Sie heiraten! Für die richtige Planung nehmen Sie unsere Planungshilfe und nichts kann schiefgehen. Foto: Josep Alfaro.

AM TAG DER HOCHZEIT

91.) Frühstücken Sie in aller Ruhe und Gelassenheit und freuen Sie sich auf Ihren Grossen Tag!

92.) Friseur, Visagist und Nageldesign – Termine wahrnehmen.

93.) Rechtzeitig losfahren, Trauringe und Brautstrauss nicht vergessen.

Gehen Sie die Planung Ihrer Hochzeit mit genügend Vorlauf an! Welche 101 Punkte Sie beachten sollten, lesen Sie hier bei Zankyou. Foto: Josep Alfaro.
Gehen Sie die Planung Ihrer Hochzeit mit genügend Vorlauf an! Welche 101 Punkte Sie beachten sollten, lesen Sie hier bei Zankyou. Foto: Josep Alfaro.

NACH DER HOCHZEIT  

94.) Haben Sie alle Rechnungen bezahlt? Wenn nicht, dann sollten Sie dies nun tun. Ehe Sie alle Rechnungen zahlen, sollten Sie diese auf ihre Richtigkeit überprüfen.

95.) Suchen Sie die schönsten Fotos beim Hochzeitsfotografen aus und lassen Sie ggfs. ein Fotobuch erstellen.

96.) Bedanken Sie sich bei Ihren Gästen mit einer Danksagungskarte oder nutzen Sie die Danksagungs-Funktion auf Ihrer Hochzeitshomepage bei Zankyou.

97.) Aktualisieren Sie die Fotos auf Ihrer Hochzeitshomepage und bitten Sie auch Ihre Hochzeitsgäste, die von ihnen geschossenen Hochzeitsfotos auf Ihrer Hochzeitshomepage hochzuladen. Alle Gäste, die einen Zugang zu Ihrer Hochzeitshomepage haben, können ganz in Ruhe von zuhause aus, die Hochzeit noch einmal Revue passieren lassen.  

98.) Lassen Sie Ihr Brautkleid professionell reinigen. Wenn Sie Ihr Brautkleid als Erinnerung behalten möchten, sollten Sie es sorgfältig aufbewahren.

99.) Sollten Sie sich dazu entscheiden, Ihr Brautkleid zu verkaufen, finden Sie im Internet viele Brautkleider-Börsen, wo Sie Ihr Brautkleid an andere Bräute weiterverkaufen können.

100.) Wenn Sie Ihren Nachnamen geändert haben, kommt noch so einiges an Papierkram nach der Hochzeit auf Sie zu. Am besten, wenn Sie sich eine Liste machen, wo Sie überall Ihren Namen ändern lassen müssen. Ändern Sie Ihren Namen am Klingel- und Briefkastenschild, im Telefonbuch, bei der Krankenkasse, beim Arbeitgeber, bei der Bank, beim Kreditkarteninstitut, bei Versicherungen, beim Finanzamt, Zeitschriften-Abos, Gas-und Elektrizitätswerken, Führerschein, Fahrzeugpapiere und vergessen Sie nicht, einen neuen Personalausweis und/oder Reisepass zu beantragen.

101.) Geniessen Sie Ihre Flitterwochen! 

Mehr Informationen über

Kommentieren

Foto: Disney
101 Dalmatiner als ultimatives Hochzeitsmotto - Ein Herz für Hunde bei der Hochzeit!
Märchenhaft und unvergesslich: Ein US-amerikanisches Paar hat sich für sein Verlobungsshooting von dem Filmklassike...
Die Hochzeitszeitung bei Schobuk: Das ultimative Geschenk für das Brautpaar
Die Hochzeitszeitung bei Schobuk: Das ultimative Geschenk für das Brautpaar
Kreieren Sie eine lustige und originelle Hochzeitszeitung und sorgen Sie damit für ein unvergessliches Hochzeitsges...
Die Zankyou App für Ihre Hochzeit: Kostenlose und mobile Hochzeitsplanung
Die Zankyou App für Ihre Hochzeit: Kostenlose und mobile Hochzeitsplanung
Vergessen Sie bei der Hochzeitsplanung Notizbücher, Gelbe Seiten und den Rat von Mutter! Jetzt erhalten Sie alle Ti...
Die 21 besten Hochzeitsaccounts bei Instagram – Inspiration pur für Ihre Hochzeitsplanung!
Die 21 besten Hochzeitsaccounts bei Instagram – Inspiration pur für Ihre Hochzeitsplanung!
Die 21 besten Hochzeitsaccounts im Fokus – ihre Inspiration wartet bei Instagram!
Foto: Wedding by Milan
Wedding by Milan - Ein Profi für Ihre Hochzeitsplanung!
Wedding by Milan plant für Sie die Traumhochzeit – nicht nur in München oder Kroatien, sondern an Ihrem persönlichen Traumort.
© Olena Zaskochenko - Fotolia
Die 5 häufigsten Fehler bei der Hochzeitsplanung
Was tun wenn etwas bei der Hochzeit schiefgeht? Am besten kommt es erst gar nicht dazu, mit diesen Tipps!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos