Wollen Sie NUR standesamtlich heiraten?

Wollen Sie NUR standesamtlich heiraten?

Es gibt einige Paare, die nur standesamtlich heiraten und die Trauung sehr festlich gestalten. Es gibt sehr viele Standesämter, die gerne die Wünsche des Brautpaares entgegen nehmen und die auch verwirklichen.

  • Vorher
speichernNur standesamtlich heiraten ohne Kirche. Foto: Eric Velado
Nur standesamtlich heiraten ohne Kirche. Foto: Eric Velado

Es gibt einige Paare, die nur standesamtlich heiraten und die Trauung sehr festlich gestalten. Es gibt sehr viele Standesämter, die gerne die Wünsche des Brautpaares entgegen nehmen und die auch verwirklichen. Es muss nicht mehr unbedingt eine kirchliche Hochzeit sein, wenn man groß feiern und die ganze Verwandtschaft dabei haben will.

Für die Anmeldung zur standesamtlichen Trauung braucht man einige Unterlagen und Dokumente, wie zum Beispiel den gültigen Personalausweis oder Reisepass, die beglaubigte Abschrift des Familienbuches oder eine Abstammungs- bzw. Geburtsurkunde. Wenn einer der Heiratswilligen schon geschieden worden ist, braucht er auch die Kopie der Scheidungsurkunde. Die beiden Heiratswilligen brauchen auch die Aufenthaltsbescheinigung des Hauptwohnsitzes, für die Ausländer kommen noch der Nachweis der Staatsangehörigkeit und ein Ehefähigkeitszeugnis dazu, die beim Standesamt vorgelegt werden müssen. Wenn das Pärchen die vorehelichen oder minderjährigen Kinder aus einer früheren Partnerschaft haben, braucht man auch deren Geburtsurkunden und eventuell auch ein Sorgerechtsbescheid mit der Vaterschaftsurkunde.

Wenn man sich einen ganz bestimmten Termin zum Heiraten wünscht, muss man diesen frühzeitig beim Standesamt reservieren, denn erst danach kann man sich auf die weitere Planung der Hochzeit stürzen. Einige Standesämter trauen die Paare sogar an den besonderen Orten, wie zum Beispiel in einem Schloss oder einer Burg, sogar ganz romantisch in der freien Natur kann man heutzutage schon heiraten. Inzwischen sind bei einer standesamtlichen Trauung die Trauzeugen keine Pflicht mehr, doch oft wollen die Paare schon traditionshalber die Trauzeugen dabei haben. Auch die brauchen bei der Hochzeit aber ihre Personalausweise und man soll beim Standesamt früh genug melden, ob die Trauzeugen mitkommen oder nicht.

Ein grosser Teil der Brautpaare verzichtet aus verschiedenen Gründen auf die kirchliche Trauung (unterschiedliche Konfessionen, Mangel an Zugehörigkeit zur Kirche, …), dessen sind sich die Standesämter bewusst und bieten schöne standesamtliche Zeremonien.

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Und Sie? Werden Sie nur standesamtlich heiraten? Vielleicht ist ja auch die Trauung mit einem freien Redner eine Alternative für Sie?