Wenn die Tochter heiratet: Die Aufgaben der Brautmutter

Wenn die eigene Tochter heiratet, dann schlägt auch das Mutterherz ein wenig schneller! Bei traditionellen Hochzeiten kommen die meisten besonderen Aufgaben aber dem Brautvater zu. Er führt sein kleines Mädchen zum Altar und tanzt mit Ihr den Vater-Tochter Tanz. Damit Ihre Mama nicht zu kurz kommt haben wir hier einige Ideen und Aufgaben aufgelistet, Ihre Mutter in die Hochzeit zu integrieren. Damit Ihre Mutter sich mindestens genauso wichtig fühlt wie Ihr Papa.

Foto: Shutterstock

Auch wenn Sie als Brautpaar selbst entscheiden wie die Hochzeit später aussehen soll, können Sie Ihre Mutter gut in den Prozess der Hochzeitsplanung einbinden. Wie genau das aussehen soll, das entscheiden Sie als Braut selbst – auch, wenn Ihre Mama nur so vor Vorfreude und Ideen sprüht.

Hier sind unsere Ideen die Brautmutter in die Hochzeit einzubringen:

1. Die Traditionen: Eine Braut trägt etwas Blaues, etwas Geliehenes, etwas Geschenktes, etwas Altes und etwas Neues. Genau an dieser Stelle können Sie Ihre Mutter hinzuziehen, denn sie hat bestimmt etwas wunderschönes Altes – wie eine schicke Brosche oder eine glänzende Haarspange – im Schrank. Sie können Sich auch etwas von Ihrer Mutter ausleihen. Ihre Mama hat noch Ihren Schleier, die Schuhe oder sogar Ihr Brautkleid noch im Kleiderschrank? Vielleicht finden Sie diese Hochzeitsaccessoires oder das Kleid so toll, dass sie es selber tragen würden. Sprechen Sie mit Ihrer Mutter und zaubern Sie Ihr durch das Tragen Ihrer Sachen ein Lächeln ins Gesicht.

2. Der Bruch der Tradition: Üblicherweise bringt der Vater die Braut zum Altar. Wieso brechen Sie diese Tradition nicht und bitten Ihre Eltern darum Sie gemeinsam zum Altar zu führen. Haben Sie ein viel besseres Verhältnis zu Ihrer Mutter als zu Ihrem Vater? Dann fragen Sie doch nur Ihre Mutter, ob Sie sie zum Altar begleitet.

3. Ihre Trauzeugin: Sie möchten den Gang zum Altar Ihrem Vater überlassen, wollen Ihrer Mutter aber dennoch eine wichtige Rolle zugestehen? Warum fragen Sie Ihre Mama nicht einfach ob Sie Ihre Trauzeugin sein will?

Foto: Mona&Reiner Fotografie

4. Ihr Talent: Ihre Mutter hat eine wunderschöne Gesangstimme, backt die leckersten Kuchen oder hat ein Händchen für schöne Dekorationen? Bitten Sie sie doch darum Ihrer Hochzeit einen persönlichen Touch zu verleihen indem ihre Mutter ihr Talent einbringt.

5. Eine Hochzeitsrede: Ihre Mutter hat Sie ihr ganzes Leben begleitet und kennt Sie vermutlich besser als Sie sich selbst. Bitten Sie sie doch darum eine schöne Rede an Ihrer Hochzeit zu halten. Darüber freut sie sich ganz bestimmt!

6. Lets dance: Der Vater-Tochter-Tanz ist Tradition und das kann er auch gerne bleiben. Aber warum überraschen Sie nicht alle Ihre Gäste mit einer gemeinsamen Choreografie mit Ihrer Mutter oder einer neuen Tradition, dem Mutter-Tochter-Tanz? Dieses Erlebnis wird euch beide noch enger zusammenschweißen und die Tanzeinlage eine wunderschöne Erinnerung für alle Gäste und Sie beide sein.

BRING ME SOMEWHERE NICE - Dani Rodriguez
Foto: BRING ME SOMEWHERE NICE – Dani Rodriguez

Klassische Aufgaben, die die Brautmutter während der Hochzeitsvorbereitung und während der Feier übernimmt:

1. Bei der Planung helfen: Ihre Mutter kann eine nützliche Beraterin in Sachen Catering, Location, Empfang, Party, etc. sein. Wenden Sie sich bei Bedarf an Sie.

2. Shoppen: Die Mutter darf die Braut beim Kauf des Kleides, der Schuhe und der Accessoires begleiten und beraten. Es ist auch Tradition, dass die Brautmutter das Brautkleid Ihrer Tochter bezahlt. Das muss aber nicht sein. Die Hauptsache ist, dass Sie die gemeinsame Zeit genießen und etwas finden das Ihnen – und im besten Fall auch Ihrer Mutter – gefällt. Kaufen Sie parallel das Outfit der Brautmutter, so können Sie Ihre Looks abstimmen und sehen so auf den Hochzeitsfotos harmonisch. Sprechen Sie auch mit der Mutter des Bräutigams, so dass auch Sie sich passend kleiden kann.

3. Die Begrüßung der Gäste: Ihre Mutter ist dafür zuständig die Gäste an Ihrer Hochzeit zu begrüßen während Sie auf dem Weg zur Hochzeit sind. Haben Sie sie lieber die ganze Zeit bei sich, dann beauftragen Sie Ihre Trauzeugin oder eine andere nahstehende Person dies zu tun. Der Brauch ist allerdings, dass schon beim Empfang am Hochzeitstag die Brautmutter sich immer neben Ihrer Tochter stellt und die Hochzeitsgäste für das Dinner am Hochzeitspaar vorbeileitet und bei der Platzsuche behilflich ist.

shutterstock
Foto: Shutterstock

4. Die Hochzeitsbräuche: Damit die Hochzeit mit dem einen oder anderen schönen Hochzeitsbrauch ergänzt wird, sollte die Brautmutter die interessantesten zusammensuchen und für den Tag der Hochzeit organisieren. Besprechen Sie ihre Auswahl jedoch miteinander.

5. Kirchliche Trauung: Während der kirchlichen Zeremonie sitzt die Brautmutter in der ersten Reihe und verlässt die Kirche hinter dem Brautpaar als erstes. So zeigt man der Hochzeitsgesellschaft, wer die engsten Verwandten des Brautpaares sind. Die Brauteltern haben dabei einen kleinen Vorrang.

6. Zweiter Eröffnungstanz: Nachdem das Brautpaar den Eröffnungstanz vollendet hat, sollte die Brautmutter mit dem Vater der Braut in der ersten offiziellen Tanzsequenz ebenfalls tanzen und die Hochzeitsgäste dazu animieren, auf die Tanzfläche zu kommen.

7. Starke Schulter: Während und nach den Hochzeitsvorbereitungen benötigen Sie als Braut manchmal eine starke Schulter, wenn sich Stress oder die sogenannten „kalten Füße“ bemerkbar machen. Besonders Ihre Mutter ist in solchen Momenten die erste Ansprechperson. Sie steht Ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite.

Lovemoments
Foto: Lovemoments

Nun beantworten wir Ihnen eine Frage, die Ihnen vielleicht auf der Seele brennt: „Lade ich meine Mutter zum JGA ein?

Die Antwort darauf hängt von Ihrer Beziehung zu Ihrer Mutter ab. Haben Sie einen sehr guten Draht zueinander und sind die besten Freunde, dann sprechen Sie mit Ihren Freunden darüber ob es für Sie in Ordnung wäre, wenn Ihre Mama bei dem JGA dabei wäre. Wenn ja, dann laden Sie sie ein! Wenn nein, dann feiern sie vielleicht einen Mutter-Tochter-JGA und legen einen schönen Tag im Spa ein oder fahren Sie ein Wochenende gemeinsam weg.

Nun wissen Sie, wie Sie Ihre Mutter am besten in Ihre Hochzeit integrieren und Ihr das Gefühl geben ein wichtiger Part für diese zu sein. Genießen Sie die gemeinsame Zeit, die Ihre Verbindung stärken wird.

Lesen Sie auch:

35 Dinge, für die Sie Ihren Eltern danken sollten – Warum nicht gleich heute?

50 Dinge, die jede Mutter ihrer Tochter sagen sollte, bevor sie heiratet

8 Konflikte, die es mit der Brautmutter oder Bräutigam-Mutter am Tag der Hochzeit geben kann

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Internationale Hochzeit – welche Dokumente Sie benötigen, wenn Sie einen Ausländer heiraten möchten
Internationale Hochzeit – welche Dokumente Sie benötigen, wenn Sie einen Ausländer heiraten möchten
Sie möchten einen Ausländer heiraten? Zankyou informiert Sie über alle nötigen Dokumente und Schritte auf dem Weg zu ihrer Traumhochzeit.
Hilfe, die Planung gerät völlig durcheinander – Was tun, wenn viele Hochzeitsgäste absagen?
Hilfe, die Planung gerät völlig durcheinander – Was tun, wenn viele Hochzeitsgäste absagen?
Plötzlich sagen Gäste ab – was tun? Wir haben bei Hochzeitsplanerinnen nachgefragt, wie Brautpaare sich verhalten sollten, wenn kurzfristig Absagen im Briefkasten liegen.
Mini-Hochzeit: So feiern Sie klein aber oho!
Mini-Hochzeit: So feiern Sie klein aber oho!
Sie wünschen sich eine kleine, intime Hochzeit? Dann planen Sie doch eine originelle und unvergessliche Mini-Hochzeit! So geht’s:

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos