Reis werfen auf der Hochzeit: moderne und coole Alternativen zu dieser alten Tradition

Reis werfen auf der Hochzeit: moderne und coole Alternativen zu dieser alten Tradition

Das Reis werfen nachdem das Brautpaar vermählt wurde gehört zu einem der bekanntestes Bräuche der Hochzeitswelt. Doch ist das wirklich noch aktuell? Lesen Sie hier warum Sie auf Alternativen zurückgreifen solltet und welche andere Möglichkeiten es gibt, das Ritual beizubehalten.

Reis werfen auf der Hochzeit: moderne und coole Alternativen zu dieser alten Tradition
Foto: Christian Manthey Photography
  • Feier
  • Ratgeber
  • Brautpaar
  • Frisch vermählt

Eine von vielen Hochzeitstraditionen ist es, das Brautpaar mit Reis zu bewerfen, wenn es aus der Kirche oder dem Standesamt kommt. Dies ist eine der ältesten Hochzeitstraditionen überhaupt und ist mittlerweile in fast allen Kulturen verbreitet. Doch wofür steht der Reis, worum geht es dabei überhaupt und welche Alternativen gibt es dazu? 

Ursprung der Tradition

Seit alten Zeiten ist Reis ein Grundnahrungsmittel und galt als ein Symbol für Fruchtbarkeit. Daher ist zu vermuten, dass der Reis Glückwünsche für die Frischvermählten bedeutet: Man wünscht ihnen mit diesem Ritual eine fruchtbare Ehe und viele Kinder. Früher bewarf man das Brautpaar mit allerlei verschiedenen Körnern, die in den kommenden Jahren Glück, Wohlstand und besonders Fruchtbarkeit bringen sollten.

speichernLorenz Oberdoerster FotografieLorenz Oberdoerster Fotografie
Foto: Lorenz Oberdoerster Fotografie

Darum sollten Sie auf die alte Tradition verzichten

Heutzutage hat sich diese Tradition stark verändert und immer mehr Brautpaare verzichten auf den Brauch des Reiswerfens. Denn der am Boden liegen gebliebene Reis lässt sich nur sehr mühsam wieder beseitigen. Je nachdem wo Sie Ihre Hochzeit feiern und das Reiswerfen zelebrieren, können demnach Reinigungskosten auf Sie zukommen. Neben der weiteren Tatsache, dass es natürlich eine reine Verschwendung von Lebensmitteln ist, ist es zudem nicht besonders angenehm für das Brautpaar mit harten Reiskörnern beworfen zu werden. In vielen Regionen ist das Werfen von Reis deswegen sogar verboten oder nicht gerne gesehen.

speichernMarry me in ItalyMarry me in Italy
Credits: Marry me in Italy

Alternativen zu Reis

Das bedeutet jedoch nicht, dass die Tradition komplett abgeschafft werden muss. Wenn Sie auf den Brauch nicht komplett Verzichten möchten und generell die Geste schön finden und beibehalten wollen, können Sie das auch! Inzwischen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, mit denen Sie den Brauch durch Alternativen aufrechterhalten können – viele davon sehen sogar noch viel schöner aus als der Reis und sind auch für das Brautpaar deutlich angenehmer.

View this post on Instagram

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Happy Monday 💕 Seid ihr auch so große Wunderkerzenfans wie wir?⠀ .⠀ @shanstclair⠀ .⠀ #wunderkerzen #couple #brautpaar #liebe #hochzeit

A post shared by Zankyou Deutschland 🇩🇪 (@zankyou_hochzeiten_de) on

Wie wäre es alternativ also mit Seifenblasen, Luftschlangen, Luftballons, Konfetti oder anderer Streudeko? Denken Sie nur daran, dass Produkte die liegen bleiben und nicht auf natürliche Weise vergehen, im Nachhinein zusammengekehrt und beseitigt werden müssen.

speichern
Foto: Tati Borges-Schindler Fotografie
speichernMarry me in ItalyMarry me in Italy
Credits: Marry me in Italy

Besonders für Destination Weddings wie beispielsweise im Relais Villa Giulia in Italien mit seinen mediterranen Gärten und atemberaubendem Ausblick über Hügel, die sich in die Adria erstrecken, stellen Blüten und Blätter von dort wachsenden Pflanzen eine perfekte Alternative zum Reis da!

speichernRelais Villa GiuliaRelais Villa Giulia
Foto: Relais Villa Giulia
speichern
Foto: Tati Borges-Schindler Fotografie

Können und wollen Sie trotzdem nicht auf den Reis verzichten, erkundigen Sie sich am besten vor Ihrer Hochzeit bei Ihrem Standesamt oder Ihrer Gemeinde, ob das Werfen von Reis erlaubt ist und informieren Sie auch Ihre Hochzeitsgäste vorher. Bei weiteren Fragen rund um das Thema Hochzeit haben professionelle Hochzeitsplaner wie Marry me in Italy, aufgrund ihrer Erfahrung sicher den ein oder anderen Tipp für Sie!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!