Hochzeit in Corona-Zeiten: Was ist erlaubt und was nicht?

Hochzeit in Corona-Zeiten: Was ist erlaubt und was nicht?

Sie planen Ihre Hochzeit im Herbst / Winter 2020 oder in der Hochzeitssaison 2021? In diesem Artikel finden Sie die wichtigsten Fakten, Tipps und Entscheidungshilfen rund um das Thema Heiraten in Zeiten von Corona.

Hochzeit in Corona-Zeiten: Was ist erlaubt und was nicht?
Foto: Shutterstock
  • aktuelles
  • Hochzeitsvorbereitungen
  • Ratgeber
  • Brautpaar

Seit sehr langer Zeit ist das Coronavirus SARS-CoV-2, welches auch als COVID-19 bekannt ist, das Top-Thema weltweit. Der Großteil der Hochzeiten in diesem Jahr musste verschoben oder sogar abgesagt werden. Viele Dienstleister der Hochzeitsbranche mussten umdenken und sich an die neue “Normalität” anpassen. Und Brautpaare stehen noch immer vor der Frage: Absagen oder verschieben? Wir haben Ihnen alle wichtigen Informationen zum Thema Corona in diesem Artikel zusammengefassst und möchten Sie – auch in den aktuell schwierigen Zeiten – auf Ihrem Weg zum “schönsten Tag des Lebens” unterstützen.

speichernHochzeitspaar mit Distanz zur Hochzeitsgesellschaft
Foto: Shutterstock

1. Private Feiern: was gilt in welchem Bundesland?

Aktuell gelten in Deutschland aufgrund des Teil-Lockdowns wieder sehr strenge Corona-Maßnahmen. Seit dem 02.11.2020 gilt bundesweit: In der Öffentlichkeit dürfen sich bis voraussichtlich 30.11.2020 nur noch Angehörige von höchstens zwei Haushalten mit insgesamt maximal zehn Personen treffen. Feiern in Wohnungen und privaten Einrichtungen gelten als “inakzeptabel”.

Wie halten Sie weiterhin regelmäßig bezüglich der neusten Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern auf dem Laufenden:

  • Hochzeit in Baden-Württemberg

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

  • Hochzeit in Bayern

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt in Bayern auch explizit für private Feiern.

  • Hochzeit in Berlin

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern. Kinder sind von dieser Regel ausgeschlossen.

  • Hochzeit in Brandenburg

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

  • Hochzeit in Bremen

In Bremen dürfen zu privaten Feiern höchstens 10 Personen zusammenkommen. Der Senat empfiehlt dringend, dass nur Personen aus maximal 2 Haushalten an Feiern teilnehmen. Außerhalb der eigenen Wohnung dürfen sich maximal fünf Personen treffen, ausgenommen sind Zusammenkünfte von Personen aus zwei Haushalten.

  • Hochzeit in Hamburg

Für Feiern im privaten oder öffentlichen Raum verschärfte der Senat in Hamburg die Regeln: Es dürfen sich nur noch 10 Personen aus 2 Haushalten treffen. Die Begrenzung auf 2 Haushalte gilt nicht für familiäre Beziehungen jeder Art.

  • Hochzeit in Hessen

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

  • Hochzeit in Mecklenburg-Vorpommern

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

  • Hochzeit in Niedersachsen

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

  • Hochzeit in Nordrhein-Westfalen

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

  • Hochzeit in Rheinland-Pfalz

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

  • Hochzeit in Saarland

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

  • Hochzeit in Sachsen

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

  • Hochzeit in Sachsen-Anhalt

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

  • Hochzeit in Schleswig-Holstein

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

  • Hochzeit in Thüringen

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus höchstens 2 Haushalten treffen – maximal 10 Personen. Diese Beschränkung gilt auch für private Feiern.

Wir empfehlen Ihnen sich individuell zu den Regelungen in Ihrem Bundesland zu informieren und danach gehend weitere Schritte einzuleiten.

speichernHochzeit im kleinen Kreis
Credits: Nimer & Jenny Fotografie

2. Checkliste für Hochzeiten in Zeiten von Corona – was ist erlaubt, was nicht?

Unabhängig von den aktuell geltenden bundesweiten Richtlinien (seit dem 02.11.2020 bis voraussichtlich Ende November), haben wir Ihnen eine generelle Checkliste für Ihre Hochzeit in Zeiten von Corona für 2021 zusammengestellt:

  • Hochzeitslocation & Gäste

  • Prüfen Sie in den Richtlinien Ihres Bundeslandes, ob das Personal und die Dienstleister in der maximal erlaubten Teilnehmerzahl für eine private Feier mit eingerechnet werden müssen.
  • Beachten Sie die Sperrstunden in den einzelnen Bundesländern – diese beginnen teilweise bereits bei 21:00 Uhr
  • Lange Hochzeitstafeln sind prinzipiell erlaubt – achtet jedoch trotzdem immer auf ausreichend Abstand
  • Es darf Alkohol ausgeschenkt werden
  • Kinder werden unabhängig vom Alter mitgezählt
  • Ein klassisches Buffet ist auch in der Corona-Krise bei geschlossenen Gesellschaften erlaubt. Bei Selbstbedienung müssen Einweg-Handschuhe oder Einweg-Besteck zum Portionieren der Speisen verwendet werden
  • Tanzen und Spiele sind in geschlossener Gesellschaft ohne Maske erlaubt – doch auch hier: versucht auf Alternativen auszuweichen. Überrascht Eure Gäste mit einem tollen Zauber-Act oder einem Karikatur-Zeichner.
  • Maskenpflicht & Mindestabstand

  • Bei privaten Feiern gibt es im Normalfall keine Abstandsregelungen (beachten Sie hierzu die neuen Regelungen ab Dezember 2020).
  • Innerhalb eines Raumes dürfen Sie und Ihre Gäste auf einen Maskenschutz verzichten. Voraussetzung ist allerdings, dass nur die geschlossene Hochzeitsgesellschaft im Raum ist.
  • Maskenpflicht und Mindestabstand gelten allerdings, sobald Sie oder Ihre Gäste sich in öffentlichen Bereichen, wie zum Beispiel dem Eingangsbereich der Location, der Rezeption des Hotels oder dem WC aufhalten.
  • Live-Musik ist erlaubt. Jedoch müssen Musiker oder DJ mindestens 1,5 Meter Abstand zum Publikum halten.
  • Hygienekonzept

Ein Hygienekonzept muss in jedem Fall vorliegen. Feiern Sie in einer Location, ist der Betreiber der Veranstalter und muss sich um das Hygienekonzept kümmern. Feiern Sie allerdings im privaten Garten, müssen Sie sich selbst um ein Konzept kümmern. Hier einige wichtige Fakten, die Sie beachten müssen:

  • Klären Sie wer der Veranstalter ist und wer sich um das Hygienekonzept kümmern muss
  • Jeder soll die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum reduzieren. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von mindestens 1,5 m einzuhalten. In geschlossenen Räumlichkeiten ist stets auf ausreichende Belüftung zu achten.
  • Für den Fall einer nachträglich identifizierten COVID-19-Erkrankung muss die Identifikation aller Teilnehmer und ihre Kontaktmöglichkeit gewährleistet sein (erstellen Sie eine Gästeliste mit Adressen und Telefonnummern für Ihre Hochzeit).
  • Von der Teilnahme der Veranstaltung sind auszuschließen: Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen, Personen mit  ersten (auch nur leichten) Symptomen. In der Einladung müssen auf diese Ausschlusskriterien hingewiesen werden.
  • Es müssen ausreichend Möglichkeiten zur Händehygiene vorhanden sein / bereit gestellt werden (ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife, Einmalhandtücher und ggf. Händedesinfektionsmittel).
  • Es muss ein Lüftungskonzept vorhanden sein (zur Gewährleistung eines regelmäßigen Luftaustausches) – aus diesem Grund sind in 2021 Gartenhochzeiten bzw. Hochzeiten im Freien immer angesagter. Für die Schlecht-Wetter Alternative gibt es tolle Zelte die man aufbauen kann und die trotzdem einen regelmäßigen Luftaustausch gewährleisten.
  • Die maximale Teilnehmerzahl darf nicht überschritten werden.
speichernHochzeit im kleinen Kreis
Credits: Claudia Gerhard

3. Welche Schritte muss man beachten, wenn man seine Hochzeit verschieben will?

Wenn Sie Ihre Hochzeit absagen oder verschieben müssen/wollen, gibt es Einiges zu berücksichtigen. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Punkte auf:

  • Haben Sie bereits einen Ersatztermin festgelegt? Es ist zu generell zu empfehlen, die aktuelle COVID-19-Pandemie abzuwarten und die Hochzeit so weit wie möglich in die Zukunft zu verschieben. Ihre Hochzeit soll der wichtigste Tag Ihres Lebens werden. Bedenken Sie, dass Ihre und die Gesundheit Ihrer Gäste an erster Stelle steht und Sie Ihre Hochzeit zu einem anderen Zeitpunkt nachholen können!
  • Prüfen Sie vorab die Stornierungsmöglichkeiten und / oder Umbuchungsmöglichkeiten der Location und aller Dienstleister. Je früher Sie allen Beteiligten Bescheid geben, desto einfach wird es sein, einen Ersatztermin für Ihre Hochzeit zu finden. Rechnen Sie jedoch damit, dass auch Stronogebühren oder Umbuchungsgebühren anfallen können. Je später Sie sich dazu entscheiden, zu verschieben bzw. abzusagen, desto höhere Kosten können anfallen. Bitte bedenken Sie immer: auch Dienstleister haben laufende Kosten, die getragen werden müssen. In der aktuellen Hochzeitssaison sind viele Dienstleister Ihren Brautpaaren sehr entgegengekommen und haben flexibel reagiert. Scheuen Sie sich daher nicht davor, früh genug mit Ihren Dienstleistern in Kontakt zu treten und gemeinsamen nach einer Lösung zu suchen.
  • Überlegen Sie sich, ob Sie gleich die gesamte Hochzeit inklusive Trauung und Feier verschieben wollen, oder z.B. die standesamtliche Hochzeit im kleinen Kreis oder auch nur zu Zweit vorziehen und die Feier im größeren Rahmen dann auf ein Datum in 2021 / 2022 verschieben wollen.
  • Verschieben Sie die Hochzeit auf einen Tag unter der Woche. Da bereits viele Termine in 2021 und sogar auch schon in 2022 ausgebucht sind, macht es durchaus Sinn, sich zu überlegen, die Hochzeit auf einen Tag unter der Woche zu verschieben.
  • Aktueller Trend für 2021: Micro Weddings. Es bringt durchaus seine Vorteile mit sich, im kleinen Kreis zu feiern. Entscheiden Sie sich daher schon jetzt für eine Micro Wedding in 2021 oder 2022. Das bedeutet zwar, dass sich die Gästezahl verkleinert, das Budget aber nicht. Ein größeres Pro-Kopf Budget lässt Ihnen die Möglichkeit, ein wirklich tolles Erlebnis für sich und Ihre Liebsten zu gestalten. Lesen Sie hierzu unseren Artikel über “Hochzeiten im Kleinen Kreis”.
  • Wenn Sie sich letzendlich dazu entschließen Ihre Hochzeit zu verschieben, vergessen Sie nicht:
    • Einmal tief durchatmen und positiv denken!
    • Prüfen Sie ob Sie eine Stronoversicherung haben und kontaktieren Sie diese
    • Wenn Sie einen Hochzeistplaner haben, kontaktieren Sie diesen so schnell wie möglich und fragen Sie um Rat.
    • Schauen Sie sich genau die Verträge mit allen Dienstleistern durch: was sind die Stronierungs- und Umbuchungsrichtlinien.
    • das Standesamt zu kontaktieren und den Ersatztermin festzulegen
    • die Location kontaktieren und den Ersatztermin abstimmen
    • Kirche und / oder freie Redner kontaktieren
    • alle weiteren gebuchten Diensleister kontaktieren und eine Lösung finden: Catering, Papeterie (Hochzeitseinladungen), Fotografen, Videograf, Stylist, Mobiliar, DJ & Musiker, Entertainment, Florist, Hochzeitstorte, Hotels und Unterkünfte für Gäste, Shuttle-Service etc.
    • Informieren Sie Ihre Gäste so schnell wie möglich – vor Allem wenn es sich um eine Destination Wedding handelt. Möglichkeiten den neuen Termin mitzuteilen, zeigen wir Ihnen weiter unten auf (z.B. anstelle von Save-the-Date wird es zum Change-the-Date)
    • geben Sie Ihrem Hochzeitsplaner oder den Trauzeugen früh genug Bescheid, damit z.B. auch der Junggesellenabschied umgeplant werden kann
    • Überdenken Sie die Details Ihrer Hochzeit (besonders wenn Sie sich dazu entschieden haben, in einer anderen Jahreszeit zu heiraten). Haben Sie Spass am Neu-Planen!
    • Wenn Sie die Entscheidung getroffen haben und alles umgeplant haben: schauen Sie nicht zurück! Alles hat auch eine positive Seite! Freuen Sie sich auf Ihre Hochzeit!
    • planen Sie Ihre Flitterwochen neu und informieren Sie sich vorab zu den aktuellen Reisebeschränkungen
speichernHochzeit im kleinen Kreis anstoßen
Credits: honeymoonpictures

4. Formulierungshilfen beim Verschieben der Hochzeit

Sobald Sie wissen, dass Sie Ihre Hochzeit verschieben werden und den Ersatztermin mit der Location und allen Dienstleistern final abgestimmt haben, gilt es Ihre Gäste darüber zu informieren. Wir zeigen Ihnen einige Formulierungsmöglichkeiten für Ihre Einladung oder Info-Karte:

  • Die Hochzeit wird verschoben:

    • Change-the-Date
    • Wir verschieben unsere Hochzeit!
    • Verschoben ist nicht aufgehoben!
    • Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
    • Gefeiert wird später!
    • Unsere Hochzeit wird nachgeholt!
    • Wir heiraten /feiern später!
    • Neues Datum. Gleiche Liebesgeschichte!
    • Love will never be cancelled!
    • Stay Home – Stay safe! Wir verschieben unsere Hochzeit!
    • Einladung zur mit ABSTAND besten Hochzeitsparty

“Die aktuelle Situation zwingt uns leider dazu, unsere Hochzeit zu verschieben. Wir geben Euch Bescheid, sobald wir einen neuen Hochzeitstermin haben. Haltet Euch auf unserer Hochzeitswebseite auf dem Laufenden…Bleibt gesund!”

“..aufgrund der aktuellen Ereignisse verschieben wir unsere Hochzeit und wollen diese nun am XX.XX.XXXX mit Euch gemeinsam feiern! Wir danken Euch für Euer Verständnis und hoffen, dass Ihr dabei sein könnt!”

“..wir heiraten einige Monate später. Unser neuer Termin ist der XX.XX.XXXX. Wir freuen uns auf Euer Kommen!”

“..leider müssen wir unsere Hochzeit um ein Jahr verschieben. Uhrzeit, Tag und alles Weitere bleiben gleich. Nur das Jahr ändert sich. Wir freuen uns auf Euer Kommen!”

Wir raten Ihnen auch dazu, eine Hochzeitswebseite zur erstellen, auf welcher Sie Ihren Gästen die wichtigsten Informationen und  Änderungen zur Ihrer Hochzeit bereit stellen. Mit dem Link zur URL der Webseite können sich Ihre Gäste auf diesem Weg kontinuierlich auf dem Laufenden halten. Vergessen Sie nicht, die URL in der Einladung oder bei der Change-the-Date Karte mit aufzuführen.

speichernlaufende Braut in der Stadt
Credits: Honeymoon Pictures

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Wir bei Zankyou möchten Ihnen helfen alle Zweifel bezüglich der Auswirkungen des Virus auf Ihre Hochzeit zu beseitigen! Ob als Brautpaar, Dienstleister oder Gast können Sie sich bei Fragen oder Anregungen gerne jederzeit bei uns melden. Dafür haben wir Ihnen eine E-Mail-Adresse zur Verfügung gestellt, unter der Sie uns alle Ihre Fragen stellen können, die wir Ihnen gerne beantworten: covid19@zankyou.com. Sie können uns auch gerne unter diesem Artikel ein Kommentar hinterlassen.