Traumberuf Hochzeitsplaner - Was steckt wirklich dahinter?

Der Beruf des Hochzeitsplaners ist nicht nur für Mädchen im jungen Alter ein Traumjob. Täglich mit dem Thema Liebe zu arbeiten, Menschen glücklich zu machen und verliebte Paare zu betreuen, das klingt nach viel Freude. Und nebenbei handelt es sich nicht um einen normalen Bürojob, denn die Arbeit mit verschiedenen Dienstleistern und Location verspricht eine Menge Abwechslung. Doch was steckt wirklich dahinter? Wir haben in einem exklusiven Interview mit der erfahrenen Hochzeitsplanerin Maria Oswald einmal hinter die Kulissen schauen dürfen.

Bereits seit ihrer Jugend hatte Maria Oswald einen Wunsch: Hochzeiten planen. Besonders der bekannte Film „Wedding Planner – verliebt, verlobt, verplant” mit Jennifer Lopez als Starbesetzung, sorgte bei ihr für Herzklopfen. Nahezu 20 Mal schaute die heutige Hochzeitsplanerin sich den Film an und konnte ihn am Ende nahezu mitsprechen. Für sie war also nach ihrer Ausbildung in der Gastronomie klar: Eine Weiterbildung zur Hochzeitsplanerin sollte es sein, offiziell von der IHK zertifiziert. Und so kam es, dass Maria Oswald ihren Traum wahr werden lassen konnte und heute hauptberuflich den schönsten Tag im Leben von zukünftigen Ehepaaren organisiert. Mit uns hat sie über den Arbeitsalltag in Ihrem Traumberuf gesprochen.

Ein guter Start in den Tag? Mit Kaffee & Struktur!

Zum Start des Arbeitsalltags gibt es auch bei Hochzeitsplanerin Maria Oswald zunächst den allbekannten, morgendlichen Kaffee. Während dieser den noch verschlafenen Körper auf Trab bringt, ist das Hirn der Hochzeitsplanerin bereits voll im Einsatz, bearbeitet eingegangene Mails und anliegende Aufgaben. Die tägliche To Do Liste ist für das Organisationstalent bereits obligatorisch.

Arbeitsalltag? Den gibt es auch als Weddingplanner

Wie ein ganz normaler Tag im Leben einer Hochzeitsplanerin aussieht, das ist wohl nicht ganz so leicht zu beantworten. Denn einen ganz normalen Arbeitstag habe sie eigentlich nicht, berichtet Maria Oswald. Und genau das ist es ja, was viele Menschen so sehr an diesem Beruf fasziniert: Die Abwechslung.
„Kein Tag ist gleich, jedes Brautpaar hat ihre eigene Geschichte und jede Hochzeit ist anders. Nach dem formellen Teil im Büro, welcher das beantworten von Emails und die wichtigen Telefonate beinhaltet, stöbere ich gerne nach neuen Impressionen und vertiefe mich gerne in Ideen”, berichtet die Hochzeitsplanerin. Natürlich sei sie den ganzen Tag über erreichbar. Das ist besonders wichtig in Ihrem Job, denn Brautpaare sind häufig etwas nervös, beschäftigen sich mit vielen Themen, die nicht zu deren Alltag gehören und wissen es daher sehr zu schätzen, dass die Hochzeitsexpertin stets mit Rat und Tat zur Seite steht.

„Schleifen binden, Spitze schneiden und Taschentücher verpacken gehören genauso zu meinem Arbeitstag wie die Besichtigung der unterschiedlichsten Locations oder die Brautkleid Suche”, erzählt Maria Oswald. Auch wenn ihr Tag im Büro mit einer Tasse Kaffee startet, ihr Job ist weit von einem durchschnittlichen Bürojob entfernt.

Hochzeitsplaner: Für jede Hochzeit ein Gewinn!

Dank des modernen Zeitalters und der Medien ist es heute verhältnismäßig einfach vielfältige Inspirationen zur Gestaltung einer Hochzeit zu bekommen. Das Stöbern in sozialen Netzwerken und auf Webseiten wie Pinterest bietet sich perfekt dafür an. Die große Herausforderung kommt dann jedoch recht schnell, wenn es um die Umsetzung geht. Neben dem normalen Leben der zukünftigen Eheleute müssen diese dann relativ große Zeitfenster und Energiereserven aufbringen, um den Herausforderungen der Hochzeitsplanung nach ihren eigenen Wünschen gerecht zu werden.

Perfektes Organisationstalent ist da Voraussetzung, denn die Planung einer Hochzeit kann je nach Vorstellungen zu einem Vollzeitjob werden. Zudem birgt die Organisation in Eigenregie auch das Risiko mal ins Fettnäpfchen zu treten, zum Beispiel bei der Auswahl unbekannter Dienstleister. Hochzeitsplaner wie Maria Oswald sind da klar im Vorteil, da sie sich tagtäglich mit Dienstleistern, Locations und den unterschiedlichsten Ideen zur Gestaltung von Hochzeiten auseinandersetzen.

Professionelle Planung schont die Nerven und das Hochzeitsbudget

„Ich als Hochzeitsplaner habe einen großen Kreis an Dienstleistern, die ich guten Gewissens weiterempfehlen kann und so die Bedürfnisse der Brautpaare perfekt abzudecken. Ich helfe den Paaren dabei einen roten Faden von der Einladung bis zur Danksagungskarte herzustellen, und ihr Märchen an ihrem großen Tag zu erzählen”, beschreibt die Hochzeitsplanerin ihr Angebot. Denn nichts sei so wertvoll wie die Zeit und genau das sei es, was sie jedem Brautpaar von Herzen gern schenke: Zeit. Besonders bei größeren Hochzeitsgesellschaften kann eine professionelle Hochzeitsplanung auch das Budget schonen. Denn die Preise der Dienstleister, der Location und möglicher Zusatzkosten haben Weddingplaner stets ganz genau im Blick.

Der Tag der Hochzeit: Entspannt & Glücklich

Wer denkt mit der Planung im Vorfeld sei die Arbeit der Hochzeitsplaner abgeschlossen, der liegt falsch. Denn besonders für das Brautpaar ist eine professionelle Unterstützung gerade am Tag der Trauung Gold wert. Das Brautpaar kann sich entspannen, das eigene Fest genießen und den Tag voller positiver Gefühle in Erinnerung behalten. Denn der Tag der eigenen Hochzeit vergehe einfach viel zu schnell und darum mache es Sinn, sich auf die schönen Dinge zu konzentrieren und an diesem Tag ein ganz individuelles Happy End zu schreiben, empfiehlt Maria Oswald.

Highlights im Leben einer Hochzeitplanerin

Zum Abschluss haben wir Hochzeitsplanerin gefragt, was ihre Highlights im Berufsalltag sind. Da musste sie nicht lange überlegen, denn „die schönsten und besonderen Ereignisse sind es immer, wenn ich die strahlenden Gesichter meiner Brautpaare sehe oder im Nachhinein noch einmal ein Feedback bekomme”, erzählt sie. Und da stimmen wir gerne zu, denn wenn sich zwei Menschen gefunden haben und ihre Liebe auch nach außen tragen, das berührt einfach.
Wir bedanken uns herzlich für das Interview bei Maria Oswald und wünschen allen zukünftigen Brautpaaren eine tolle Zeit der Hochzeitsplanung!
 * Die Bilder wurden uns von Maria Oswald zugesendet, einige davon stammen von Shutterstock.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Wie beschäftigen wir die Kinder bei der Hochzeit? 10 Tipps von Hochzeitsplanern
Wie beschäftigen wir die Kinder bei der Hochzeit? 10 Tipps von Hochzeitsplanern
Sie werden viele Kinder auf Ihrer Hochzeitsgästeliste stehen haben? Nun, dann sollten Sie sich ein gutes Kinderprogramm für die Hochzeitsfeier überlegen. Wir haben diese Tipps von Blogger-Müttern für Sie…
Mini-Hochzeit: So feiern Sie klein aber oho!
Mini-Hochzeit: So feiern Sie klein aber oho!
Sie wünschen sich eine kleine, intime Hochzeit? Dann planen Sie doch eine originelle und unvergessliche Mini-Hochzeit! So geht’s:
Internationale Hochzeit – welche Dokumente Sie benötigen, wenn Sie einen Ausländer heiraten möchten
Internationale Hochzeit – welche Dokumente Sie benötigen, wenn Sie einen Ausländer heiraten möchten
Sie möchten einen Ausländer heiraten? Zankyou informiert Sie über alle nötigen Dokumente und Schritte auf dem Weg zu ihrer Traumhochzeit.

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos