7 praktische Tipps, um das passende Hochzeitsdatum zu wählen

Brautpaare, die sich gerade noch über einen gelungenen und sehr romantischen Heiratsantrag freuen, stehen bald vor der schwierigen Frage: Wie wählen wir das passende Hochzeitsdatum? Bei dieser Frage spielen viele Faktoren eine Rolle und bevor die wirkliche Planung beginnen kann, ist es nötig, ein Datum festzulegen. Wie Sie diese schwere Entscheidung ganz einfach treffen können, verrät Ihnen die Hochzeitsplanerin Maureen Surup von Pretty Weddings

Fotografie Nancy EbertMehr erfahren über “Fotografie Nancy Ebert”
Foto: Fotografie Nancy Ebert

Das passende Hochzeitsdatum wählen

Viele Brautpaare überlegen sich bei der Wahl des passenden Hochzeitsdatums, ob es einen Tag gibt, zu dem sie eine spezielle Verbindung haben. Das kann beispielsweise der Tag des Kennenlernens oder der Tag der Verlobung sein. Andere Paare suchen sich auch gezielt Vorbilder, die am gleichen Tag geheiratet haben – zum Beispiel der Hochzeitstag der eigenen Großeltern, die gerade selbst ihren 50. Hochzeitstag gefeiert haben. Ziemlich beliebt sind sind auch Daten, die wunderschön klingen und dabei für immer im Gedächtnis bleiben, wie der 12.12.2012 oder der 17.07.2017.

Das Hochzeitsdatum ist natürlich auch saisonabhängig und tendenziell gibt es mehr Paare, die sich zwischen April und Oktober das Ja-Wort geben als Paare, die von Oktober bis März vor den Traualtar treten. Samstage sind bei der Wahl besonders begehrt, da natürlich auch ein passender Termin für alle Hochzeitsgäste gefunden werden muss. Die Wahl eines Hochzeitsdatums in der Hochsaison der Hochzeiten kann man mit den typischen Reisewellen in der Tourismusbranche vergleichen – Nachfrage bestimmt das Angebot. Und wer sich zu spät um das passende Hochzeitsdatum kümmert, wird es schwer haben, an einem Samstag zwischen April und Oktober eine freie Hochzeitslocation zu finden.

BRING ME SOMEWHERE NICE – Dani RodriguezMehr erfahren über “BRING ME SOMEWHERE NICE – Dani Rodriguez”
Foto: BRING ME SOMEWHERE NICE – Dani Rodriguez

Flexibilität ist Trumpf

Natürlich ist es gar nicht so einfach, einen Termin zu finden, der Ihnen und vor allem all Ihren Hochzeitsgästen perfekt passt. Das hängt einfach damit zusammen, dass die Wahl von zahlreichen Faktoren abhängig ist, die nicht alle von Ihnen selbst beeinflusst werden können. Daher empfiehlt die erfahrene Hochzeitsplanerin Maureen Surup von Pretty Weddings vor allem: Frühzeitig mit der Planung beginnen und flexibel bleiben!

Denn nur, wenn Sie sich schnellstmöglich auf ein Datum festlegen, können Sie auch frühzeitig mit den wichtigsten Planungsschritten loslegen. Dabei steht vor allem die Wahl der Location im Mittelpunkt, denn beliebte Locations sind häufig schon 12 wenn nicht schon 18 Monate im Voraus restlos ausgebucht. Daher sollten Sie sich auf keinen Fall an wohl klingenden Daten festbeißen, wenn noch nicht alles unter Fach und Dach ist – denn der 12.12.2012 war trotz Winter ein höchst beliebtes Datum und Sie können sich vorstellen, wie viele Brautpaare es dann wohl geben muss, die bereits jetzt an der Traumhochzeit am 17.07.2017 feilen und bereits vor einigen Monaten ihre Location reserviert haben.

IN LOVE BY BINAMehr erfahren über “IN LOVE BY BINA”
Foto: IN LOVE BY BINA

Alternativdatum festlegen

Wenn Sie sich für ein Datum entschieden haben, sollten auch gleich zwei bis drei Alternativdaten festlegen, um so im Gespräch mit der Location gleich zuschlagen zu können, wenn Ihnen andere Vorschläge gemacht werden, weil Ihr Wunschdatum bereits vergeben ist. Im Grund genommen macht es nämlich nicht wirklich einen Unterschied, ob es nun der 16.07. oder 17.07.2017 ist, denn das Besondere ist ja Ihre Hochzeit und nicht die Zahl!

Mit diesen Alternativdaten wappnen Sie sich vor Stress und Tränen – denn manche äußeren Umstände werden es nun einmal einfach nicht zulassen, dass Sie Ihre Hochzeit am Traumdatum feiern können. Das kann zum Beispiel auch mit Ihrem Budget zusammenhängen – Ihr Budget reicht nicht für die Hochzeit in der Hochsaison aus? Das ist gar kein Problem, entscheiden Sie sich einfach für die Nebensaison und sparen Sie hier in allen Bereichen der Hochzeit durch günstigere Konditionen.

Dirk Goldbach Der LeibfotografMehr erfahren über “Dirk Goldbach Der Leibfotograf”
Foto: Dirk Goldbach Der Leibfotograf

Das Hochzeitsdatum & die Gäste

Wenn Sie eine große Hochzeit planen, sollten Sie natürlich auch mit ihren Gästen sprechen, bevor Sie das Datum festlegen, denn eine Hochzeit feiert sich nun mal besser in Gesellschaft. Natürlich können Sie nicht bei jedem einzelnen Hochzeitsgast in den Terminplaner schauen, aber die allerwichtigsten Gäste, wie Ihre Eltern, Geschwister und besten Freunde, sollten als Erste von dem Wunschtermin wissen und die Gelegenheit haben, diesen schon lange im Voraus für Ihre Hochzeit zu reservieren.

Wenn der Großteil Ihrer wichtigsten Gäste berufstätig ist, sollten Sie auf jeden Fall einen Samstag oder Freitagnachmittag wählen, damit die Gäste den Tag wie Sie rundum geniessen können. Falls es eine Hochzeit im kleinen Kreis ist, können Sie auch bei Ihren Gästen nachfragen, ob ein anderer Wochentag passt – an Werktagen können Sie ebenfalls mit vielen Rabatten bei Hochzeitsdienstleistern und Locations rechnen.

Dirk Goldbach Der LeibfotografMehr erfahren über “Dirk Goldbach Der Leibfotograf”
Foto: Dirk Goldbach Der Leibfotograf

Frühzeitig Bescheid geben & Hochzeitseinladungen gestalten

Aber ganz gleich, ob es nur die Lieblingsmenschen oder eine große Gesellschaft sein wird, die Sie an Ihrem Hochzeitstag einladen möchten, die Devise ist stets: rechtzeitig Bescheid geben! Denn auch Ihre Gäste haben andere wichtige Termine und möchten frühzeitig die Möglichkeit haben, Ihre Hochzeit als festen Termin einzuplanen. Zudem müssen ja auch die Save the date– und Einladungskarten verschickt werden, das im besten Fall bereits 12 Monate vor der Hochzeit.

Herzkarten.deMehr erfahren über “Herzkarten.de”
Papeterie: herzkarten.de

Wie Sie sehen, ist es gar nicht so einfach DAS Datum zu finden und dann auch die Möglichkeit zu haben, wirklich an diesem Tag zu feiern. Im Voraus kann es einfach keinen perfekten Termin geben, aber wenn die Grundvoraussetzungen stimmen, werden Sie sehen, dass der Tag großartig wird – egal, welches Datum später im Hochzeitsalbum vermerkt wird! Wir bedanken uns sehr bei Maureen Surup von Pretty Weddings für die Tipps und wünschen Ihnen bei der Planung alles Gute! Verpassen Sie auch nicht die Trends in Sachen Brautfrisuren 2018!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Ein Hochzeitstisch mit kreativen Menükarten - so wählen Sie die passende Papeterie für Ihre Hochzeit!
Ein Hochzeitstisch mit kreativen Menükarten - so wählen Sie die passende Papeterie für Ihre Hochzeit!
Auch Menükarten sind Teil des hübschen Hochzeitstisches. Grund genug also, auch diese kreativ zu gestalten. Und so ...
Wie findet man das passende Motto für die Hochzeit? Diese Expertentipps helfen weiter.
Wie findet man das passende Motto für die Hochzeit? Diese Expertentipps helfen weiter.
Endlich Hochzeit feiern, doch dazu fehlt noch das passende Hochzeitsmotto? Kein Problem! So finden Sie Ihren persön...
Hochzeitslocations in Hannover: Wählen Sie den passenden Ort für Ihre Traumhochzeit!
Hochzeitslocations in Hannover: Wählen Sie den passenden Ort für Ihre Traumhochzeit!
Besuchen Sie die zahlreichen Hochzeitslocations in Hannover und wählen Sie aus, ob Ihr großer Tag ein Event am See ...
Das passende Hochzeitscatering: Wie gelingt uns die perfekte Menüauswahl?
Das passende Hochzeitscatering: Wie gelingt uns die perfekte Menüauswahl?
Wie finden wir nur den passenden Hochzeitscaterer? Wenn Sie sich genau diese Frage stellen, sind Sie genau richtig, denn wir haben wertvolle Tipps für Sie, wie Sie kinderleicht den besten Profi für Ihr Hochzeitsmenü finden!
Photo : Kathi & Chris Vanlight Photography
Shoepassion erklärt die Schuhtrends 2017 für den Bräutigam – Finden Sie das passende Modell
Entdecken Sie die schönsten Trends für Hochzeiten 2017 – mit angesagten Anzugschuhen für den Bräutigam. Schauen Sie rein und verlieben Sie sich in das facettenreiche Angebot von Shoepassion.
Zarte Farbtöne für Brautkleider 2016: Wählen Sie Rosa statt Weiß!
Zarte Farbtöne für Brautkleider 2016: Wählen Sie Rosa statt Weiß!
Rosa ist absolut im Trend und auch beim Brautkleid sollten Sie zu dieser verspielten Farbe nicht Nein sagen!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos