Brautkleid-Kauf & Anprobe: 8 Fehler, die jede Braut begeht und tolle Tipps wie man sie vermeidet!

Der Einfluss von Freunden und Familie, zu früher Start mit der Suche und eine zu konkrete Vorstellung vom Brautkleid – es gibt viele Dinge, die den Brautkleid-Kauf und die Anprobe für die Braut schwierig gestalten können. Jede Braut begeht dabei den einen oder anderen Fehler – das ist ganz normal, kann aber auch vermieden werden. Wir haben bei der erfahrenen Brautkleidexpertin Olga Kireeva von The White Dress Company – Brautmoden München nachgefragt. Sie hat uns verraten, welche 8 Fehler Bräute häufig begehen und wie Sie diese am besten vermeiden: 

The White Dress CompanyMehr erfahren über “The White Dress Company”
Foto: The White Dress Company

1. Die Meinung der anderen

Für Olga Kireeva besteht der größte Fehler vieler Bräute darin, dass sie sich zu sehr von anderen Personen bei der Suche, Wahl und dem Kauf ihres Traumkleides beeinflussen lassen. Dazu zählen manchmal sogar Personen wie die Mutter, beste Freundin oder auch die Verkäuferin – diese haben natürlich alle ihren persönlichen Geschmack, aber dieser hilft der Braut bei der Entscheidung nicht immer weiter.

Statt zu sehr auf die Meinung anderer zu vertrauen, sollten Sie sich für das Brautkleid entscheiden, in dem Sie sich schön und wohl fühlen. Wenn Ihnen die Entscheidung schwer fällt, dann ist es wichtig, dass Sie sich Zeit lassen, bis Sie die Wahl treffen. Gehen Sie in sich und überlegen Sie genau, wie Sie am Hochzeitstag aussehen möchten. Wenn Ihnen ein Kleid gefällt, es Ihnen passt und es Sie glücklich macht, ist es klar: Sie haben IHR Brautkleid gefunden!

2. Zu spät in die Brautkleid-Suche starten 

Ein nicht ganz so schwerwiegender Fehler ist es, wenn Sie zu spät mit der Suche nach dem perfekten Brautkleid beginnen. Manchmal ist der Zeitplan so straff, dass Bräute es einfach nicht früher schaffen, nach dem richtigen Kleid zu suchen. Das kann allerdings zu Problemen bei Herstellern und vielen Designern führen, wenn Sie sich ein maßgeschneidertes Brautkleid wünschen und nach einer Eilbestellung innerhalb von 4 bis 5 Wochen fragen. Auch bei Änderungswünschen könnte es dann knapp werden. Der wichtigste Tipp ist ganz einfach und ziemlich klar: Rechtzeitig mit der Suche loslegen!

Kreativ WeddingMehr erfahren über “Kreativ Wedding”
Foto: Kreativ Wedding

3. Zu früh in die Brautkleid-Suche starten

Ebenso schwierig kann sich die Suche allerdings gestalten, wenn Sie sich zu früh auf die Suche machen. Wenn Ihr Liebster Ihnen gerade erst den Antrag gemacht hat und Sie bereits fieberhaft nach dem Brautkleid suchen und noch keine weiteren Details (Location, Gäste, Datum) geklärt sind, dann sollten Sie noch nicht unbedingt schon das Brautkleid kaufen.

The White Dress CompanyMehr erfahren über “The White Dress Company”
Foto: The White Dress Company

Überlegen Sie sich einfach vorher das Konzept für die Feier (ein Brautkleid für die Boho-Hochzeit im Garten ist eben doch anders als für die Märchenhochzeit im Schloss) und wenn dieses feststeht, können Sie im Internet nach weiteren Inspirationen für Ihr Brautkleid und aktuellen Trends suchen.

4. Zu viele Köche verderben den Brei

Für viele Bräute ist es wichtig, dass sie beim Besuch in Brautmoden Boutiquen von engen Vertrauten begleitet werden. Das ist auch eine super Idee, sollte sich allerdings wirklich nur auf 1 bis 2 wirklich wichtige Personen beschränken, empfiehlt Olga Kireeva. Denn zu viele Begleiter verderben den Brei und die vielen verschiedenen Meinungen werden Sie garantiert nur verwirren.

Überlegen Sie sich einfach vorher gut, auf wessen Meinung Sie den größten Wert legen und nehmen Sie diese beiden Personen mit. Verzichten Sie dabei auf Personen, mit denen Sie nicht immer gut zurecht kommen – Neid kann beim Anprobetermin ziemlich unangenehm werden und Ihnen den wunderschönen Moment verderben.

Özlem YavuzMehr erfahren über “Özlem Yavuz”
Foto: Özlem Yavuz

5. Die konkrete Vorstellung vom Traumkleid

Kompliziert wird es auch, wenn Sie mit einem vorgefertigten Bild von Ihrem Traumkleid mit der Suche beginnen und Sie sich auch auf keine anderen Modelle einlassen. Oftmals sieht das Traumkleid in der Realität gar nicht so gut aus und Schnitt & Stoffe wirken ganz anders, wenn Sie das EINE Brautkleid letztendlich vor sich haben und anprobieren können.

Für Olga Kireeva von The White Dress Company – Brautmoden München hilft hier nur eines: Seien Sie ehrlich zu sich selbst und gestehen Sie es sich ein, wenn Ihre Traumvorstellung einfach nicht zu Ihnen passt. Sie werden es spüren, wenn das Brautkleid nicht das Wahre ist und auch Ihre Begleiter werden es Ihnen ehrlich sagen – akzeptieren Sie es und setzen Sie dann einfach die Suche fort, bis das perfekte Brautkleid gefunden ist!

David Hallwas HochzeitsfotografieMehr erfahren über “David Hallwas Hochzeitsfotografie”
Foto: David Hallwas Hochzeitsfotografie

6. Budget festlegen

Wie bei allen anderen Punkten  der Hochzeit spielt auch bei der Brautkleid-Suche das Budget eine wichtige Rolle. Legen Sie VOR der Suche ein klares Limit fest, das auch die Änderungen am Kleid und zusätzliche Accessoires wie Brautschuhe oder den Schleier berücksichtigt. Exklusive Brautkleider sind natürlich teurer, da sie hochwertig gearbeitet sind und oftmals eine bessere Passform haben. Wenn dieses allerdings nicht in Ihr Budget passt, sollten Sie es es gar nicht anprobieren – das enttäuscht Sie nur und macht Sie unglücklich!

Überlegen Sie sich einfach vorher genau, wie viel Sie ausgeben möchten – das schränkt die Boutiquen bzw. die Modelle bereits ein und probieren Sie nur Brautkleider an, die auch in Ihr Budget passen.

HD FotografieMehr erfahren über “HD Fotografie”
Foto: HD Fotografie

7. Eine zu große Auswahl

Sie sollten aber auch nicht zu viele Brautkleider anprobieren. Lassen Sie sich Zeit und wählen Sie lieber weniger als zu viele Kleider aus. Irgendwann verlieren Sie den Überblick und wissen gar nicht mehr, welche Modelle Sie überhaupt anprobiert haben – alles verschwimmt und das einzige, an das Sie sich erinnern, ist, dass die Kleider lang und weiß sind.

BRING ME SOMEWHERE NICE - Dani RodriguezMehr erfahren über “BRING ME SOMEWHERE NICE - Dani Rodriguez”
Foto: BRING ME SOMEWHERE NICE – Dani Rodriguez

Ein Tipp von Olga Kireeva ist es, erst einmal den perfekten Schnitt für sich zu finden. Lernen Sie Brautkleider in A-Linie, im Meerjungfrauen-Stil oder im Prinzessinnen-Schnitt kennen und finden Sie heraus, welcher Schnitt Ihnen am besten steht. Danach sollten Sie sich auf diesen perfekt passenden Schnitt beschränken – so kommen Sie dem Traumkleid nach und nach näher.

Loredana la RoccaMehr erfahren über “Loredana la Rocca”
Foto: Loredana la Rocca

8. Voreilig eine Entscheidung treffen

Letztendlich ist es wichtig, dass Sie nach dem Besuch in verschiedenen Boutiquen nicht voreilig eine Entscheidung treffen. Gehen Sie nicht am Freitagabend nach der Arbeit auf die Suche nach dem Brautkleid – dieses Zeitfenster wird Sie nur unnötig stressen und es könnte passieren, dass Sie sich zum Kauf gedrängt fühlen. Auch, wenn Ihre Begleiter müde sind, ist das keine gute Voraussetzung für die Wahl des perfekten Brautkleides.

Die Suche nach dem perfekten Brautkleid soll Spaß machen, auch daran möchten Sie sich noch Jahre nach der Hochzeit voller Freude erinnern. Es ist nicht nur ein To-Do-Punkt, sondern ein wirkliches Erlebnis – Spaß, kostbare Momente und das Glücksgefühl, wenn das richtige Brautkleid gefunden ist, stehen hier im Zentrum.

Rebecca Conte HochzeitsfotografieMehr erfahren über “Rebecca Conte Hochzeitsfotografie”
Foto: Rebecca Conte Hochzeitsfotografie

Klarer Tipp von der Expertin Olga Kireeva: Lassen Sie sich Zeit! Planen Sie nicht zu viele Termine nacheinander und denken Sie auch an die Pausen! Nicht nur Ihre Begleiter, sondern auch Sie selbst brauchen zwischendurch ein wenig Entspannung und Abwechslung, damit die Suche nicht zu eintönig wird. Machen Sie sich auch keinen Druck, wenn der Tag nicht ganz so erfolgreich läuft, wie Sie es sich wünschen – Sie wissen es selbst, das perfekte Brautkleid ist da draussen und Sie werden am Hochzeitstag darin strahlen!

David Hallwas HochzeitsfotografieMehr erfahren über “David Hallwas Hochzeitsfotografie”
Foto: David Hallwas Hochzeitsfotografie

Wie Sie sehen, gibt es ganz schön viele Fehler, die eine Braut beim Brautkleid-Kauf und der Anprobe begehen kann. Dank der Tipps von Olga Kireeva von The White Dress Company – Brautmoden München wird es für Sie allerdings zum Kinderspiel, das ist klar! Die wichtigste Voraussetzung für die erfolgreiche Suche ist es, dass Sie mit Freude starten und sich diese auch nicht dämpfen lassen, dann wird Ihre Brautkleidsuche einzigartig und unvergesslich!

The White Dress CompanyMehr erfahren über “The White Dress Company”
Foto: The White Dress Company

Und für die erfolgreiche Suche nach dem perfekten Brautkleid und Boutiques können Sie gleich hier starten und sich ebenfalls von uns zu Brautkleidern 2016, Brautfrisuren 2016, Make-Up und vielem mehr inspirieren lassen.

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos