Die perfekte Brautjungfer & die Planung einer bezaubernden Bridal Party!

Was ist eigentlich eine Brautjungfer und was sind ihre Aufgaben? Eine davon sicherlich eine tolle Bridal Party für die Braut zu organsieren! Lasst Euch von diesem tollen Shooting über den Dächern von Berlin verzaubern!

  • Real Weddings
  • Ratgeber
  • Brautjungfern
  • Trauzeugen
  • Galleries

Eine Brautparty im Hotel de Rome über den Dächern von Berlin! Wir sind einfach nur verzaubert von diesem wunderschönen “Minimal Boho” Konzept, das die Hochzeitsplanerin Isabel Merfort und ihr Team kreiert haben! Lasst Euch von den Fotos für Eure eigene Bridal Party inspirieren und erfahrt gleichzeitig, was eigentlich Euer Job als Brautjungfer ist! Gibt es einen Unterschied zur Trauzeugin? Und was trägt man als Brautjungfer? Fragen über Fragen! Aber keine Sorge: in diesem Artikel informieren wir Euch über alles was Ihr zum Thema Brautjungfer wissen müsst!

speichern
Credits: Elena Bunk Photography

1. Details des Shootings – Bridal Brunch über den Dächern von Berlin

  •  “Bridal Party” im kleinen Kreis

Isabel Merfort und ihr Team aus großartigen Dienstleistern (siehe Credits am Ende des Artikels) haben hier ein wirklich mehr als bezauberndes Konzept einer Brautparty über den Dächern von Berlin im Hotel de Rome kreiert! Das Konzept strahlt nur so vor Lebensfreude und positiver Energie! Genau das, was wir heutzutage brauchen! Das Team zeigt eine wunderschön ästehtische Brautparty in Form eines “Bridal Brunches” im kleinen Kreis. Weg von den Klischees eines herkömmlichen Junggesellinnenabschieds, hin zur Feier mit den engsten Freunden im kleinen Kreis. Champagner, leckere Croissants, frische Früchte und ganz viele Leckereien durften natürlich auf keinen Fall fehlen! 🙂

  • “Minimal Boho Chic” – die Liebe zum Detail

Besonders die Liebe zum Detail sticht in diesem Konzept hervor. Angefangen über Papeterie, Outfits der Brautjungfern, Schmuck bis hin zur Torte und den Blumen – alles steht in harmonischem Einklang miteinander. Die Farbauswahl ist dezent und lieblich, gleichzeitig aber frisch und modern. Die bewusste Mischung der Stilrichtungen Moderne und Boho (Minimal Boho Chic) kommen in der Dekoration des Settings besonders gut zur Geltung. Die Torte ist das beste Beispiel für einen gelungenen Mix der beiden Stile: modern, minimalistisch mit einem kleinen aber feinen Boho-Touch, der durch die getrockneten Blümchen mit goldenen Details sichtbar wird.

Nicht nur der Backdrop (was für ein Hingucker!) und die Papeterie verbinden die beiden Stilrichtungen perfekt! Moderne grafische Formen und Rundungen, schlichte und coole Schriftauswahl, zarte & verträumte Farbauswahl, modern, minimalistisches und elegantes Geschirr, gepaart mit hübschen Deko-Details im klassischen Boho-Stil wie z.B. der Teppich und die Kissen in der Lounge-Ecke, der Brautstrauß und die Blumendeko und der klassische Boho-Pfauensessel! Wir sind verliebt in den Stil-Mix “Minimal Boho Chic” (verträumt, elegant, cool und gleichzeitig modern)! Ein sehr gelunges Konzept, welches auf jeden Fall zum Nachahmen einlädt!

speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography

2. Was ist eine Brautjungfer?

Wikipedia: Die Brautjungfern sind die Begleiterinnen der Braut. Die Tradition besagt, dass die Brautjungfern ursprünglich dazu da waren, böse Geister von der Braut abzulenken. Dafür zogen sie sich schöne (meist weiße) Kleider an, um der Braut ähnlich zu sehen und somit die bösen Geister /Dämonen zu verwirren: Sollte ein böser Geist sich dazu entschließen, die Braut besetzen zu wollen, hatte er mehrere gleichgekleidete Frauen zur Auswahl und konnte nicht feststellen, welche die echte Braut war. Die Brautjungfer stellte somit einen Schutz vor sämtlichen spirituellen Gefahren dar.

Heutzutage sind die Brautjungfern – nach den Trauzeugen –  die wichtigsten Helfer der Braut bei den Vorbereitungen der Hochzeitsfeier. Es sind enge Freundinnen oder Verwandte der Braut, die im Normalfall noch ledig bzw. nicht verheiratet sind (gilt natürlich heutzutage nicht mehr als Voraussetzung). Am Hochzeitstag ziehen die Brautjungfern zusammen mit der Braut in die Kirche ein, tragen die Schleppe und nehmen der Braut während der Trauzeremonie den Brautstrauß ab.

speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography

3. Was sind die Aufgaben der Brautjungfern?

“Will you be my bridesmaid?” – die Frage aller Fragen! Was für eine Ehre für jede Freundin! Wenn Ihr gerade gefragt worden seid, ob Ihr Brautjungfer sein wollt: dann erst einmal “Gratulation”! Ihr dürft am Hochzeitstag einem geliebten Menschen zur Seite stehen – aber nicht nur emotional! Die Brautjungfer hat durchaus auch einige wichtige Aufgaben. Hier eine kleine Checkliste:

  • Vor der Hochzeit

    • Unterstützt die Braut bei der Planung der Hochzeit (Ansprechpartner für Gäste, DIY-Vorbereitungen und gemeinsames Basteln etc.) – bietet aktiv Eure Hilfe an!
    • Nicht nur die Braut benötigt Hilfe! Auch die Trauzeugin freut sich über Eure Unterstützung!
    • Begleitet die Braut zu Ihren Brautkleid-Anproben und beratet sie bei der Wahl des Brautkleides und ihrem Styling!
    • Helft der Trauzeugin den Junggesellinnenabschied und die Brautparty zu planen – übernehmt organisatorische Aufgaben!
    • Kauft Euer Brautjungfernkleid rechtzeitig und nach den Vorgaben der Braut (beachtet den Wunsch der Braut hinsichtlich Farbe und Stil des Kleides)!
    • Erscheint zum Probedurchlauf der Hochzeitszeremonie!
    • Kauft dem Brautpaar ein Hochzeitsgeschenk 🙂
    • Bleibt immer POSITIV und unterstützt die Braut wo es nur geht (vor allem aber emotional)!
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography

  • Am Tag der Hochzeit

    • Achtet am Tag der Hochzeit auf Pünktlichkeit!
    • Seid der Braut eine emotionale Unterstützung – versucht Ruhe auszustrahlen und bleibt positiv!
    • Haltet ein “Survival-Kit” (Notfallbox) für die Braut bereit (mit kleinen Snacks, Taschentüchern, Wasser, Baldrian-Tropfen, ein Shot für die Nerven, Traubenzucker, Kaugummis oder Smints, Sicherheitsnadeln, Haarnadeln, Haarspray, Puder, Aspirin, Blasenpflaster, Labello, Deo etc.)
    • “Getting Ready” der Braut: auch da seid Ihr natürlich dabei, unterstützt die Braut emotional, helft ihr beim Fertig machen und Stylen, stoßt gemeinsam mit einem Glas Sekt /Champagner auf die Zukunft der Braut an und lenkt sie so gut wie möglich ab 🙂
    • Unterstützt den Bräutigam und ggf. Trauzeugen dabei die Gäste zu begrüßen und ihren Platz für die Zeremonie zu finden!
    • Der Einzug der Braut in die Kirche: Ihr zieht gemeinsam mit der Braut in die Kirche ein! Tragt ihre Schleppe und den Brautstrauß während der Zeremonie und wann immer es nötig ist!
    • Ggf. Vortragen einer Lesung oder Fürbitte!
    • Haltet Euch bereit für die Gruppenfotos!
    • Legt Hand an bei letzten Vorbereitungen wie z.B. Dekoration der Location, Verteilung der Tischkarten etc.
    • Falls gewünscht: haltet eine kleine Rede zusammen mit den anderen Brautjungfern!
    • Sorgt dafür, dass die Party in Gang kommt und eröffnet die Tanzfläche (vielleicht sogar mit einem Flashmob)! 🙂
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography

4. Was ist eine Brautparty?

Es gibt den Junggesellinnenabschied und die Brautparty (auch Bridal Shower, Bridal Party, Bridal Brunch genannt). Dabei handelt es sich um zwei komplett unterschiedliche Events. Die Brautparty ist eine deutlich ruhigere Veranstaltung als der “klassische” Junggesellenabschied, bei dem es hauptsächlich ums “Party machen” und um Trinkspiele geht. Der Fokus bei der Brautparty, liegt auf einem gemütlichen Beisammensein mit den engsten Freunden und der Familie. Meist in Form eines leckeren Brunches oder Dinners im entspannten kleinen Kreis – hier sind dann natürlich auch Familienangehörige wie die Schwiegermutter herzlich willkommen.

Die Organisation der Brautparty fällt vor allem in den Aufgabenbereich der Brautjungfern (der Junggesellinnenabschied wird hingegen federführend von der Trauzeugin organisiert – hier unterstützen die Brautjungfern lediglich). Meistens kommt es auch vor, dass die Braut selbst die Brautparty ausrichtet. Üblicherweise werden der Braut auf der Brautparty auch kleine Geschenke von den Gästen überreicht.

speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography

5. Woran erkennt man die Brautjungfern? Wie ist der Dresscode der Brautjungfern?

Die Kleider der Brautjungfern werden im Normalfall von der Braut ausgesucht (zumindest hat sie das letzte Wort bei der Auswahl) und meist dem Stil, der Farbe und Konzept der Hochzeit angepasst. Es ist ganz wichtig, dass Ihr bei der Kleidauswahl die Wünsche der Braut respektiert – denn sie hat in diesem Fall die Entscheidungsmacht. Aber keine Sorge: die meisten Bräute wollen natürlich, dass ihre Brautjungfern möglichst hübsch aussehen und sich in ihrem Kleid auch wohl fühlen (solltet Ihr Euch nicht wohl fühlen, dann sprecht die Braut gerne darauf an!). Oft wählt die Braut für die Brautjungfern ähnliche Kleidermodelle (der Figur der jeweiligen Brautjungfer angepasst), und übereinstimmende Farbtöne & Accessoires, sodass man die Brautjungfern auch als solche erkennt. Schon etwas länger im Trend: “Mismatched Brautjungfernkleider”. Bedeutet, dass es nicht nur ein Kleidermodell für alle Brautjungfern gibt, sondern dass alle unterschiedliche Kleider tragen. Aber natürlich mit einem harmonischen Zusammenspiel und immer passend zum Hochzeitskonzept.

speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography

6. Was ist der Unterschied zwischen Trauzeugin und Brautjungfer?

Oftmals handelt sich bei der Trauzeugin um die beste Freundin oder Schwester der Braut. Allerdings kann natürlich auch jede Brautjungfer die Rolle der Trauzeugin übernehmen (sie wäre in diesem Fall die 1. Brautjungfer und steht der Braut besonders nah). Obwohl Trauzeugen für die standesamtliche Trauung inzwischen nicht mehr verpflichtend sind, werden sie immer noch gerne eingesetzt – die Trauzeugin unterschreibt neben dem Brautpaar und dem Trauzeugen des Bräutigams die Heiratsurkunde beim Standesamt und hat somit auch eine rechtliche Funktion. Die Brautjungfern sind meist gute Freundinnen der Braut oder auch Schwestern, Schwägerinnen etc. – sozusagen der enge Kreis der besten Freundinnen und Nahestehenden!

speichern
Credits: Elena Bunk Photography

7. Wie viele Brautjungfern wählt man?

Die Anzahl der Brautjungfern kann die Braut selbst bestimmen – hier gibt es keine allgemeinen Regeln. Ein bisschen kommt es natürlich auch auf die Größe der Hochzeit an – je mehr Gäste und organisatorischer Aufwand, desto mehr Brautjungfern & helfende Engelchen. Üblich sind zwischen 2 und 6 Brautjungfern.

speichern
Credits: Elena Bunk Photography
speichern
Credits: Elena Bunk Photography

In unserer Galerie findet Ihr viele weitere tolle Fotos des Bridal Brunches über den Dächern von Berlin! Lasst Euch von diesem wunderschönen Konzept verzaubern! Und wem Fotos noch nicht reichen, der kann sich noch gleich das Video dazu ansehen! Viel Spass!

 

Solltet Ihr Brautjungfer sein und noch Tipps benötigen, wie Ihr Eurer Braut bei der Planung der Hochzeit helfen könnt, dann ladet Euch unser kostenloses EBook mit vielen wertvollen Informationen zum Thema Hochzeitsplanung runter!

Credits:

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Hotel de Rome Hochzeitshotel
Isabel Merfort Weddingplanner
Zo and Willow Brautgeschäfte

Willst Du immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Kommentieren

Zankyou Hochzeitstisch. Erhaltet den geschenkten Geldbetrag auf Eurem Konto!