Werbung

Hochzeitsthema oder Motto? Kennt Ihr den Unterschied?

Motto – Thema..ist doch dasselbe oder? Nicht ganz. Die Hochzeitsplanerin Sigrid von der Hochzeitsagentur Froschkönig klärt auf!

Hochzeitsthema oder Motto? Kennt Ihr den Unterschied?
  • Dekoration
  • Ratgeber
  • Guest-blogger

Was ist der Unterschied zwischen einem Hochzeitsthema und einem Motto? Wie findet Ihr Euer Motto oder Thema? Und wo könnt Ihr nach Inspiration suchen? All das und viel mehr erklärt Euch die Wedding Plannerin Sigrid Ehrhardt von der Agentur Froschkönig in diesem Artikel!

  1. Was ist eine Mottohochzeit?
  2. Die Ideen: welche Fragen solltet Ihr Euch stellen?
  3. Lieblingsfarben
  4. Die Location
  5. Inspirationen suchen und ordnen
  6. Freie Trauung
  7. Passend zur Jahreszeit
  8. Das Motto umsetzen!

1. Was ist eine Mottohochzeit?

Bei einer Mottohochzeit werden die Gäste mit einbezogen, heißt bei einer Märchenhochzeit z.B. werden als Dresscode romantische Kleider erwartet und eine schlossähnliche Location wird ausgesucht. Oft haben Brautpaare Angst, wenn sie eine besondere Leidenschaft als Mottohochzeit auswählen, dann könnte das für manche Gäste zu viel werden. Wer würde das mitmachen? Hätten alle Spaß an einer Feier z. B. im Arielle-Stil? Falls ja dann steht dem nichts im Wege.

speichernMottohochzeit Arielle
Credits: Linsenmomente

Bei der Mottohochzeit sind normalerweise nicht nur das Brautpaar und alle Hochzeitsgäste dem Motto entsprechend gekleidet, sondern auch die Tischdeko und die Hochzeitslocation sind dem Motto der Hochzeit anzupassen. Über die Mottohochzeit solltet Ihr Eure Hochzeitsgäste möglichst früh informieren, damit sie genug Zeit haben ein passendes Outfit zu finden. Wenn allerdings die meisten davon abgeschreckt werden, dann besser eine Themenhochzeit wählen.

Ein Hochzeitsthema mit nur einer Farbthema-Vorgabe ist da schon leichter umzusetzen. Das Allerwichtigste ist jedoch, bleibt authentisch und stellt Euch am Besten einige Fragen bevor Ihr loslegt.

speichernMottohochzeit Arielle
Credits: Linsenmomente

2. Die Ideen: welche Fragen solltet Ihr Euch stellen?

  • Wie ist unser Stil?
  • Wie und wo haben wir uns kennengelernt?
  • Haben wir Lieblingsländer?
  • Was sind unsere Lieblingsfarben?
  • Haben wir gemeinsame Hobbies oder Interessen?
  • Sind wir Märchenfans?
  • Sollen unsere Gäste in das Hochzeitsmotto eingebunden werden?
  • Wie wollen wir heiraten? Evtl. eine Freie Trauung

3. Lieblingsfarben

Habt Ihr Euch für ein Hochzeitsmotto entschieden, dann wählt dazu Eure Lieblingsfarben. Oft ergeben sich die Farben wie von selbst. Beim Thema/Motto „Toskana“ sind auf jeden Fall Gelb- und Grüntöne ideal. Mein Tipps: alle Ideen evtl. in einem Moodboard sammeln!

speichernMottohochzeit Toskana
Credits: Photo in Love
speichernMottohochzeit Toskana
Credits: Photo in Love

4. Die Location

Falls die passende Location schon gebucht ist, dann müsste das Motto an die dortigen Gegebenheiten angepasst werden. Habt Ihr Euch für eine Märchenhochzeit entschieden? Dann wäre ein Schloß oder eine Burg perfekt. Es gibt natürlich auch Märchen, die unter Wasser entstehen. Dann gibt ein Schiff/Hausboot für „Arielle – die kleine Meerjungfrau“ z. B. die perfekte Kulisse her.

5. Inspirationen suchen und ordnen

Ihr habt Euer Hochzeitsmotto gefunden, die passenden Farben auch. Nun beginnt das Ideen sammeln rund um das Brautkleid, den Blumenschmuck, Hochzeitstorte, Menü, Papeterie usw..Das Internet kann Euch viele Inspirationen dazu geben. Bleiben wir z. B. bei „Arielle“: hier bietet sich alles rund ums Wasser an. Alle möglichen zarten rauschende Blau- und Koralltöne, Seesterne, Muscheln, Perlen und Schwimmkerzen passen perfekt als Deko.

speichernMottohochzeit Arielle
Credits: Linsenmomente
speichernMottohochzeit Arielle
Credits: Linsenmomente

6. Freie Trauung

Auch eine Freie Trauung kann an Euer Motto angepasst werden. Z.B. „We tie the Knot“ passt zu einem See/Meer-Motto/Thema perfekt. Bei diesem Trauritual wird gemeinsam Eure Liebe mit einem Knoten besiegelt. Er bindet das was man für sich behalten möchte, wie ein Liebeszauber.

7. Passend zur Jahreszeit

Auch die Jahreszeit Eures Hochzeitsdatums kann ein wunderschönes Motto ergeben. Der Herbst bietet eine traumhafte Kulisse für Euren großen Tag. Die vielen bunten Farben der Blätter und Kürbisse können herrlich in die Deko integriert werden und somit wird schnell eine Pumpkin-Hochzeit daraus.

speichernMottohochzeit Herbst
Credits: Bildgefühle
speichernMottohochzeit Herbst
Credits: Bildgefühle

8. Das Motto umsetzen

Die Themenwahl sollte sich wie ein roter Faden durch Euren großen Tag ziehen. Setzt deshalb Akzente in denen sich Euer Motto widerspiegelt. Bei einer Schlosshochzeit z. B. würde ein mittelalterliches Menü passen.

Credits:

Guest Blogger: Sigrid von Agentur Froschkönig

Fotos Toskana: Photo in Love 

Fotos Arielle: Linsenmomente

Fotos Herbsthochzeit: Bildgefühle

 

Willst Du immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Kommentieren

Zankyou Hochzeitstisch. Erhaltet den geschenkten Geldbetrag auf Eurem Konto!