Hochzeit im Stil der Goldenen Zwanziger Jahre

Blütezeit der Wirtschaft, Kunst, Kultur und Wissenschaft – die Goldenen Zwanziger Jahre sind wirklich ein tolles Motto für eine Hochzeit. Dabei darf mit Schätzen vom Trödelmarkt, Pailletten, Perlenketten und Co. gerne etwas übertrieben werden.

Die Goldenen 20er
Die Goldenen 20er - Foto: Visual PC

20er-Jahre-Mode für Braut und Bräutigam

In den Goldenen Zwanzigern (1924 bis 1929) stand Glanz und Glamour ganz hoch im Kurs. Elegante Gesellschaftsmode für den Abend war ein absolutes Muss für sie und ihn. Als Braut sollten Sie sich ein knie- bis wadenlanges Hochzeitskleid mit einem eher lockeren Schnitt und Beinschlitz aussuchen (I- oder H-Linie). Der Stoff sollte gerade oder leicht glockenförmig fallen. Achten Sie auf schmale Träger, einen großen V-Ausschnitt sowie einen tiefen Ausschnitt am Rücken. Zum Brautkleid sind folgende Accessoires ideal: Perlenkette, Federboa, Stirnband, Satinhandschuhe – wobei die Perlenkette ein absolutes Muss ist für den Look. Außergewöhnlichen Brautschmuck finden Sie zum Beispiel bei Nilamor. Dasselbe gilt beim Bräutigam für die Fliege. Er sollte zudem dunkle Knickerbocker mit hohem Bund und Hosenträgern sowie eine Stoffmütze oder einen Hut im Al Capone-Stil tragen. Dann ist Mann auch passend zum Motto gekleidet.

Foto: Closer to love Photographs

Bubikopf, Seitenscheitel und glamouröser Kopfschmuck

Zum Zwanziger-Jahre-Stil gehört eine Frisur, die den Nacken unbedeckt lässt. Typisch war damals der Bubikopf, der gegen den heftigen Widerstand der Elterngeneration die Schnecken mit Haarnadeln ablöste. Dieser glatt frisierter oder gewellter Kurzhaarschnitt kann aber auch mit langen Haaren gestylt werden. Ziehen Sie dafür einfach einen Seitenscheitel und stecken den Rest der Haare im Nacken hoch. Als eleganten Kopfschmuck können Sie ein pailletten- oder perlenbesetztes Stirnband, eine große Blüte oder Federschmuck tragen. Auf solche Accessoires kann der Bräutigam verzichten. Für ihn gilt nur: Haare streng nach hinten kämmen. Wer möchte, kann einen Seitenscheitel ziehen.

Federboa und Kopfschmuck - Foto: Sara Lobla

Dekorieren mit alten Schätzen und Goldeffekten

Eine schöne Location für eine Zwanziger-Jahre-Hochzeit ist ein Raum mit urigem Parkettboden und hohen Decken. Dekorieren Sie diesen – wie auch die Tische – mit eleganten Schätzen aus der Zeit. Gläser und Teller mit Goldkanten, edles Besteck und schwere Servietten sollten auf jeden Fall dazugehören. Diese finden Sie auf Trödelmärkten oder bei Vintage Days. Vielleicht haben aber auch Ihre Großeltern oder Eltern noch einige Dinge auf dem Dachboden oder im Keller versteckt (alte Schreibmaschinen, Fotoapparate, Vasen, etc.). Bei den Hochzeitsfarben sollten Sie eher auf dezente Töne setzen. Eine schöne Farbkombination ist schlichtes Schwarz und Weiß, Schwarz, Gold und Rot oder Rot und Beige. Eine softe Variante des 20er-Jahre Stils können Sie mit den Farben Rosé, Ivory und Weiß zaubern. Egal, welche Farben Sie wählen, ein Muss sind silbrige oder goldene Elemente. Tisch- und Namenskärtchen können Sie ebenfalls in den gewählten Farben gestalten. Tipp: Suchen Sie sich eine typische Zwanziger-Jahre-Schriftart aus.

Jazz AppealMehr erfahren über “Jazz Appeal”
Die Goldenen 20er - das Zeitalter des Jazz - Foto: Jazz Appeal

Tanzen zu fetzigen Jazz-Songs

Bei einer Mottohochzeit spielt Musik eine wichtige Rolle. Die Goldenen Zwanziger Jahre gel­ten als das Zeit­al­ter des Jazz. Der bekannteste unter den Musikern ist wohl Louis Arm­strong (“What a wonderful world”, “Dream a little dream of me”). Wei­tere Stars, deren Musik nicht auf Ihrer Hochzeit fehlen sollte, sind Bes­sie James, Ted Lewis, Ted Synde, Jose­fine Baker und natürlich Marlene Dietrich. Buchen Sie doch besispielsweise Jazz Appeal für Ihre Hochzeit. Mit der richtigen Mischung füllt sich die Tanzfläche im Nu.

Weitere Inspirationen zu 20-er Jahre Hochzeiten, zum Beispiel im Stil von “The Great Gatsby” finden Sie hier.

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentare (1)

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos