Camper Love: ein abenteuerlustiges Inspirationsshooting!

„Camping mit dem Wohnmobil“ ist ja derzeit mehr als angesagt! Kann man daraus auch eine Elopement-Idee machen? Na klar! Die Hochzeitsplanerin Sigrid von der Agentur Froschkönig zeigt Euch mit diesem bezaubernden Styleshooting wie es geht!

  • Real Weddings
  • Galleries

Wie entstand die Idee zum Shooting?

Sigrid von der Agentur Froschkönig: “Da ich leidenschaftliche Camperin bin und zur Zeit „Camping mit dem Wohnmobil“ total angesagt ist (was wir wohl auch dem Einfallsreichtum mancher Gastwirte durch die vielen Womo-Dinner während der Pandemie zu verdanken haben) ist mir die Idee dieses Shootings in den Sinn gekommen. Und mit dem Dienstleister-Team wurde das Ganze am 20.6. perfekt umgesetzt! Ich finde es ist daraus eine tolle Inspirationsquelle geworden. Seht was die Bilder und das Video erzählen…”

Elopement oder doch lieber nicht?

Manche Hochzeitspaare hegen den Wunsch den Moment des Eheversprechens ganz für sich alleine zu sein, abgesehen von den anwesenden Dienstleistern, die das Ganze möglich machen. Das Paar sollte sich aber vorher genau überlegen was die Entscheidung bei anderen Personen wie Familie und Freunden auslösen könnte. Die Freunde freuen sich evtl. viel mehr über eine ausgelassene Party „danach“ anstatt einer Hochzeitsfeier mit 3 stündigem Menü und vielen Reden. Aber die Eltern? Nun sie würde ich zumindest einweihen oder vielleicht dürfen sie auch bei der Zeremonie dabei sein?! Voerst alleine „JA“ sagen und in einigen Wochen mit Euren Liebsten feiern? Warum nicht?

Wie informiert Ihr Eure Liebsten über Euer Elopement?

Sigrid von der Agentur Froschkönig: “Mit einer speziellen Papeterie werden Eure Gäste über das heimliche JA-Wort informiert und gleichzeitig zur Hochzeitsparty eingeladen. „Wir sind dann mal weg“ aber bald wird gefeiert. Es ist eine liebe Geste die Daheim Gelassenen über die Hochzeit zu informieren und gleichzeitig zur späteren Feier ein zu laden. Denn wer kann schon bei der Aussicht auf eine gemeinsame Party sauer sein?”

Hawaiianisches Trauritual für die freie Trauung

Unsere Blumendeko bestand ausschließlich aus Garten-/+Wiesenblumen, alle per Hand gepflückt. Da passte doch das Hawaiianische Trauritual perfekt. In einer Hawaiianischen Trauzeremonie sind zwei Dinge elementar: Blumen und Sand. Auf das Sandritual haben wir verzichtet, denn am wichtigsten dabei sind die Hochzeits- Leis, die Blumenketten, die bis vor Einführung der Eheringe durch die britischen Missionare als einziges Zeichen der Liebe getauscht wurden und noch bis heute ihren festen Platz in jeder hawaiianischen Trauung beanspruchen. Zur Trauzeremonie in der Natur passen Blumenkränze aus Wiesenblumen perfekt! Sie präsentieren Liebe und Respekt und werden zwischen Braut und Bräutigam übergeben.

Site Fact: übrigens der Sekt mit der Libelle Suavium wird auch „Kuss der Liebenden genannt und die Eheringe „Sternenregen“!

Schaut Euch alle Fotos des Shootings in unserer Galerie an und werft unbedingt einen Blick ins Video zum Shooting:

Credits:

Willst Du immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Kommentieren

Zankyou Hochzeitstisch. Erhaltet den geschenkten Geldbetrag auf Eurem Konto!