DE Login
1 von 11 fotos
1 von 11 fotos
1 von 11 fotos
1 von 11 fotos
Beispiel: Brautkleid Kenneth Winston
Beispiel: Brautkleid Kenneth Winston
1 von 11 fotos
Beispiel: Brautkleid Kenneth Winston
Beispiel: Brautkleid Kenneth Winston
1 von 11 fotos
1 von 11 fotos
1 von 11 fotos
1 von 11 fotos
1 von 11 fotos
1 von 11 fotos
1 von 11 fotos

Beschreibung

Liebe Bräute, liebe Trauzeuginnen, liebe Brautjungfern, Eltern, Verwandte, Freundinnen der Braut und alle die sich genauso in das Thema Hochzeit verliebt haben wie ich es vor 10 Jahren getan habe. Damals absolvierte ich mein BWL-Studium um eine tragende Rolle im Unternehmen meines Vaters „Redding4Wedding“ bestreiten zu können und damals erwachte meine Leidenschaft für den größten Tag im Leben eines glücklichen Paares, dem Hochzeitstag. Ich war schnell begeistert und ja, auch sehr verwundert von den vielen vielen Möglichkeiten des Outfits des Bräutigams. Es ist einfach wunderschön jeden Tag auf glückliche Menschen zu treffen, die ihrer Hochzeit entgegenfiebern und sie ein kleines Stück ihres Weges dabei begleiten zu dürfen. Immer wieder schlich sich der Gedanke ein auch gerne die Bräute begleiten zu dürfen, doch den sicheren Hafen meines Vaters zu verlassen, nun irgendwie fehlte doch der letzte Anstoß. Bis ich mich plötzlich selbst in der Rolle der glücklichen zukünftigen Braut wiederfand, was für eine wundervolle Erfahrung!

Schnell war meinem damaligen Verlobten und mir klar das unser Thema zu Traumhochzeit „Alice im Wunderland“ sein sollte, denn ist es nicht das was die Ehe sein sollte? Ein Wunderland?

Und nun war ich eine zukünfitge Braut und wie Bräute nun einmal sind, hatte ich ganz spezielle Wünsche und zurecht Ansprüche an die Wahl meines Traumkleides. Ich träumte von strahlenden Beraterinnen in romantischer Atmosphäre, von einer großen Auswahl an wunderschönen Kleidern, von Freudentränen  und dem Gefühl „JA, das ist MEIN Kleid!“, ich wusste nicht das ich noch Tränen der Verzweiflung und Stunden der beinahe Kapitulation erleben würde. Ich kann die Orte kaum aufzählen zu denen ich mit meinen Trauzeuginnen, ja man kann sagen, gereist bin. Schlussendlich kaufte ich ein Kleid das mir zwar „ganz gut“ gefiel, aber es war nicht MEIN Kleid. Am nächsten Morgen, nach einer schlaflosen Nacht, hatte ich einen Entschluss gefasst und wenn es in Mailand oder Paris ist, wenn ich an den Nordpol reisen muss, ICH WILL MEIN KLEID! Und so überfiel ich meine Schwester, lud sie in mein Auto und fuhr mit ihr weit, weit weg. Und, Himmel ja, mein Traum wurde war. Ich habe es am Stoff gefühlt, noch bevor ich mich im Spiegel sah. DAS WAR MEIN KLEID! Und da waren sie, die Freudentränen! Und so und nicht anders muss es sein, dass ist es was eine Braut verdient und nur das! Und noch bevor ich verheiratet war wusste ich , dass war der letzte Anstoß. Manchmal muss man es eben am eigenen Leib erfahren. So war der Entschluss zu Bride&Maids geboren!

Bewertungen (0)

0.0
von 5 0 Kundenmeinungen

Professionalität

Preis/Leistung

Empfehlen Sie?

Haben Sie diesen Service genutzt? Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

Haben Sie diesen Service genutzt? Dann hinterlassen Sie Ihre Bewertung

Adresse für Bride&Maids in Nordrhein-Westfalen:

Kölner Straße 98 41539 Dormagen

Häufig gestellte Fragen

Der Firmeninhaber hat das FAQ Formular noch nicht ausgefüllt.