Wie richtet man seine gemeinsame Wohnung ein - Interior-Tipps vom Profi!

Das Brautkleid ist ausgesucht und auch der Blumenschmuck passt perfekt zum Look – Bräute wissen meistens genau, wir ihr Hochzeitstag einmal aussehen soll. Und geben oft auch den Ton an, wenn es um die Gestaltung des gemeinsamen Liebesnestes geht! Dabei ist es wichtig, dass beide sich absolut wohlfühlen im gemeinsamen Zuhause. Wie man das schafft? Die Interior-Experten von WestwingNow und Schöner Leben verraten wie es geht!

Das rauschende Hochzeitsfest ist vorbei und das Einrichten des gemeinsamen Liebesnestes kann beginnen. Manch eine(n) packt aber auch schon vor der Hochzeit, die Dekorationslust und es wird nach einem neuen Look für das gemeinsame Zuhause gesucht und meistens ist SIE hier die treibende Kraft. “Dabei finden sich immer viele weibliche Elemente in der Dekoration wieder, ihre Lieblingsfarben dominieren oft das Schlafzimmer. Da fühlt man(n) sich schnell mal unwohl”, warnt Interior-Expertin Anne-Friederike von Rosenthal von WestwingNow. Damit der Bräutigam sich in der gemeinsamen Wohnung genauso wohl fühlt wie seine Frau, braucht er gar nicht viel. Bereits leichte, maskuline Akzente sorgen dafür, dass er sich heimisch fühlt und mit den richtigen Tricks können sie sogar zur Gesamtharmonie der Einrichtung beitragen. “Die meisten Männer wollen sich bei der Gestaltung der gemeinsamen Wohnung gar nicht übermäßig einbringen. Ein oder zwei Vetos pro Zimmer (z.B. bei Dekorationsartikeln oder der Wandfarbe) geben ihnen schon ein gutes Gefühl. So muss Mann nicht aktiv einrichten, entscheidet aber trotzdem mit”, wissen auch die Einrichtung-Profis von Schöner Leben.

Maskuline Elemente

Fakt ist, dass die meisten Männer vor zu verspielten oder überladenen Räumen zurückschrecken. Mit dem modernen oder skandinavischen Stil kann “frau” also eigentlich gar nicht so verkehrt liegen. “Soll der Bräutigam beispielsweise mit in den weißen „Shabby Chic“-Traum einziehen, wird es natürlich schon schwieriger. Um hier einen Kompromiss zu finden, sollte die Braut bereit sein, eine Mischung mit modernen, skandinavischen oder auch industriellen Einflüssen einzugehen”, so Rosenthal.  Und das kann sogar zu tollen Kombinationen führen. So kann etwa der industrielle Tolix Stuhl sehr gut zum weißen „Shabby“-Tisch passen usw. “Generell bin ich ein großer Freund des Stilmixes, da durch diesen erst Individualität, wie spannende Optiken, erreicht werden. So entsteht eine „Win-Win“ – Situation für beide Partner.”

Aber die eine dunkle Holzkommode im Flur, eine rustikale Kleidertruhe im Schlafzimmer sind Möbel, die Männern gefallen. Und ja, auch die Herren können Geschmack bei der Einrichtung beweisen. “Viele maskuline Dekorationselemente können ohne Probleme in die gemeinsame Wohnung integriert und richtig kombiniert sogar zum echten Hingucker werden. Dazu gehören Naturmaterialien wie Holz, Stein und sogar Ziegel, aber auch Farben wie Blau, Schwarz oder Braun”, so Schöner Leben.

Wohn-Trend bei Paaren

Geht es nach WestwingNow, so ist der skandinavische Stil bei Paaren sehr beliebt. Dabei ist auch Mut angesagt und Wandfarbe sowie Teppiche werden zu tollen Kontrastmitteln. Wer auf Nordisches und Blautöne steht, weiß Schöner Leben, der kann mit einem maritimen Design für eine aufregende Inneneinrichtung sorgen. Schon eine Wanduhr im maritimen Look, maskuline Blautöne in Form von Sofakissen und -decken setzen dabei schöne Akzente. “Naturfans können sich außerdem Körbe aus Stroh oder Maisblatt ins Badezimmer stellen. Das sieht nicht nur toll aus – das Material verträgt auch ein paar Wasserspritzer”.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Profis von WestwingNow und Schöner Leben für die tollen Tipps!

Lesen Sie mehr zum Thema Ehe und Wohnen in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin. Und falls Sie gerne eine eigene kostenlose Hochzeitshomepage erstellen möchten, um Freunde und Familie über all das Wunderbare zu informieren, das sie auf Ihrer Hochzeit erwarten wird, dann klicken Sie einfach hier.

Kommentieren

Foto: Alina Schessler
Wie wählt man seine Trauzeugen aus? Bester Freund und offizieller Beistand am Tag der Hochzeit
Kann man auch ohne Trauzeugen heiraten? Wen wählt man als Trauzeuge aus? All diese Fragen beschäftigen das baldige Ehepaar bei den Hochzeitsvorbereitungen. Wir helfen Ihnen, die Fragen zu Trauzeugen zu beantworten.
Trauring ist nicht gleich Trauring - ein Profi verrät, woran man den Unterschied erkennt
Trauring ist nicht gleich Trauring - ein Profi verrät, woran man den Unterschied erkennt
Die passenden Verlobungs- und Eheringe aussuchen – eine anspruchsvolle Aufgabe. Die Profis von TRAURINGSCHMIEDE verraten, worauf es wirklich ankommt!
Wie trage ich Verlobungs- und Eheringe richtig?
Wie trage ich Verlobungs- und Eheringe richtig?
Wo tragen deutsche Eheleute eigentlich ihren Ehering? Und wo wird der Verlobungsring getragen? Rechts oder links? Wir verraten es Ihnen!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos