Werbung

Wie erkennt Ihr gute Hochzeitsdienstleister?

Gute Hochzeitsdienstleister sind die Basis für eine gelungene Hochzeitsfeier, denn jeder von ihnen ist für einen wichtigen Bestandteil Eurer Hochzeit verantwortlich. Achtet auf diese 4 Auswahlkriterien und es kann nichts mehr schief gehen!

Wie erkennt Ihr gute Hochzeitsdienstleister?
  • Vorher
  • Ratgeber
  • Guest-blogger

Nun ist es so weit, das Datum und die Location für Eure Hochzeit stehen, erste Ideen wie Ihr Euch alles vorstellt habt Ihr auch schon und nun geht es an die Suche und Auswahl der Hochzeitsdienstleister. Die Hochzeitsplanerin Asja Ohr von “I wed you & More” zeigt Euch worauf Ihr bei der Auswahl achten solltet:

  1. Professioneller Aufritt
  2. Erreichbarkeit & Kommunikation
  3. Erfahrung & Flexbilität
  4. Vertrag & Konditionen

Gute Hochzeitsdienstleister sind die Basis für ein gelungenes Hochzeitsfest, denn jeder von ihnen ist für einen wichtigen Bestandteil Eurer Hochzeit verantwortlich. Das Catering kümmert sich um das leibliche Wohl Eurer Gäste, der Fotograf hält alle wichtigen und emotionalen Momente für die Ewigkeit fest, der DJ trägt einen Großteil der Verantwortung dafür, wie gut die Stimmung und Lust zu Tanzen ist und der Florist setzt Eure Konzeptideen in wundervollen Blumenarrangements um und ist dafür verantwortlich, dass diese rechtzeitig aufgebaut werden.

Ein Hochzeitsplaner kann Euch bei der Auswahl der Dienstleister sehr unterstützen und Euch die Suche und Wahl für Euch vereinfachen. Aber auch hier müsst Ihr zunächst einmal den passenden Hochzeitsplaner finden. Da Ihr sehr lange und intensiv mit Eurem Planer zusammen arbeitet ist es wirklich wichtig, dass die Chemie zwischen Euch stimmt und ihr Euch wohl mit ihm fühlt. Um einen professionellen Planer zu erkennen gelten ansonsten die gleichen Auswahlkriterien wie für alle anderen Hochzeitsdienstleister auch:

1. Professioneller Auftritt

Wenn Ihr nicht gerade den mega Geheimtipp von wirklich guten Freunden habt, den ihr am besten selbst auf deren Hochzeit live erleben konntet und der Euch absolut überzeugt hat, dann achtet sehr genau auf einen professionellen Auftritt Dienstleister. Hierzu zählt in erste Linie jede Art von Online-Präsenz, wie Instagram, Facebook, eine Webseite mit einem aktuellen Portfolio und Bewertungen von ehemaligen Kunden. Idealerweise haben alle Dienstleister, die Ihr in der engeren Auswahl habt, alles davon. Natürlich zählt hier auch ein Ladengeschäft dazu, sollte der Dienstleister eines haben. Ist es ansprechend und ordentlich und hat der Dienstleister eine professionelle und zeitgemäße Ausstattung (besonders wichtig bei den Fotografen und DJs). Neben diesen äußerlichen Merkmalen sollte Ihr aber auch darauf achten, wie der Dienstleister mit Euch umgeht. Ist er aufmerksam, fragt er gezielt nach Euren Vorstellungen und Wünschen, zeigt er Interesse an Euren Ideen und schlägt er Euch im Zweifelsfall Alternativen vor, wenn etwas mal nicht umsetzbar sein sollte? Ein professioneller Hochzeitsdienstleister wird Euch zudem immer für seinen Fachbereich beraten und nicht ungefragt Ratschläge für anderen Bereiche erteilen.

2. Erreichbarkeit & Kommunikation

Spätestens während der eigentlichen Planung wird es unglaublich wichtig, dass die von Euch gewählten Dienstleister zeitnah und verlässlich antworten. Achtet daher darauf, dass auch schon bei der ersten Kontaktaufnahme die Rückmeldung nicht Wochen dauert und ausführlich auf Euer Anliegen Bezug genommen wird. Auch in Zeiten von WhatsApp und allen möglichen Messangern finde ich es absolut ok, wenn man als Dienstleister nicht immer Online ist, aber innerhalb von 2-3 Tagen bis maximal einer Woche solltet ihr schon mit einer Antwort rechnen dürfen, sonst müsst Ihr auch während der Planungsphase mit längeren Antwortzeiten rechnen, die Euch u.U. aufhalten.

Auch das persönliche Kennenlernen, dass ihr nicht zwangsläufig mit allen aber mit einigen Dienstleistern haben werdet und solltet kann Euch einen Hinweis darauf geben ob Ihre es mit einem Profi zu tun habt. Wie geht der Dienstleiter dieses Gespräch an? Gibt es einen standardisierten Fragenkatalog, schickt er Euch sogar schon Fragen vorab zu, damit er sich auf das Gespräch vorbereiten kann? Natürlich sollte jeder Dienstleister auch auf Euch individuell eingehen und nach Euren Wünschen und Vorstellungen fragen, aber je besser der Dienstleister auf Euch vorbereitet ist und strukturiert durch das Gespräch führt um so professioneller ist es.

3. Erfahrung & Flexibilität

Gerade im Bereich Hochzeiten gibt es viele Quereinsteiger ohne eine fachspezifische Ausbildung, das sagt aber zunächst nichts über die tatsächliche Erfahrung und das Fachwissen des jeweiligen Dienstleisters aus. Über Bewertungen auf der Webseite, Google etc. könnt ihr schon einiges herausfinden. Keine Bewertung deutet auf wenig Erfahrung oder auf die Löschung der negativen Bewertungen hin. Lasst Euch dann, soweit das möglich ist Referenzen zeigen und fragt z.B. nach Erfahrungen in Bezug auf Eure Wünsche, Location ect.

Die Erfahrung könnt ihr u.U. auch anhand seiner Flexibilität testen. Einen Dienstleister, bei dem ihr Euch unsicher seid und der Euch alles verspricht, solltet ihr genauer hinterfragen. Grundsätzlich sollten für einen professionellen Dienstleister Eure individuellen Wünsche zwar an erster Stelle stehen, – sodass Ihr Eure eigene Geschichte erzählen könnt und Eure Hochzeit für Euch einmalig wird, aber Erfahrung heißt auch, dass der Dienstleiter zum einem seinen Grenzen (persönlich oder technisch) kennt und zum anderen Euch aber auch auf Stolpersteine hinweist und manche Wünsche nicht bereit ist umzusetzen, weil er weiß, dass dies nicht zu Eurer Zufriedenheit machbar ist. In solch einem Fall dürft Ihr aber alternative Vorschläge von Ihm erwarten.

speichernBusiness Women, Hochzeitsdienstleister
Credits: We Heart it

4. Vertrag & Konditionen

Bitte bucht möglichst nur Hochzeitsdienstleiter, die mit Euch alle getroffenen Vereinbarungen schriftlich fixieren. Eine schriftliches Festhalten per E-Mail kann im Notfall ausreichen, besser ist aber ein schriftlicher Vertrag. Alle professionellen Dienstleiter haben in der Regel vorgefertigte Verträge in denen die wichtigen Punkte, wie Einsatzzeit, Ausfall und Ersatz stehen sollten. Einen professionellen Hochzeitsdienstleister erkennt Ihr auch daran, dass er Euch immer auf versteckte Kosten, wie Fahrtkosten, Technik, Nachtzuschlag oder ähnliches hinweist. Der ehrliche Umgang miteinander steht hier immer im Vordergrund und sollte Voraussetzung für eine Zusammenarbeit sein. Außerdem würde er Euch nie zu einem seiner Produkte oder Leistungen überreden. Sollte Ihr noch unschlüssig sein, nehmt den Vertrag unbedingt mit nach Hause und schlaft die eine oder andere Nacht darüber. Ein gestandener Hochzeitsdienstleister wird dem nie widersprechen, ihm ist es selbst wichtig, dass ihr glücklich mit Eurer Entscheidung seid.

Neben all diesen Faktoren solltet Ihr letztendlich aber immer auf Euer Bauchgefühl hören und den Dienstleiter wählen, zu dem es Euch zieht. Ein kleiner Hinweis noch in Punkto Regionalität. Überlegt Euch immer gut, ob es wirklich der Stardienstleister von weit weg sein muss, oder ob es nicht jemanden Vergleichbares in Eurer Nähe gibt. Von den geringeren Kosten abgesehen, kennt er in der Regel Eure Location oder sogar andere Eurer Dienstleister. Das erleichtert Euch die Organisation und Ihr bekommt u.U. noch wertvolle Tipps, z.B. für den perfekten Spot für Eure Hochzeitsporträts.

Benötigt Ihr noch weitere Tipps zum Thema Hochzeitsplanung, dann ladet Euch gerne unser kostenloses E-Book zum Thema Hochzeitsplanung runter! 🙂

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

I wed you & more Weddingplanner

Willst Du immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Kommentieren

Zankyou Hochzeitstisch. Erhaltet den geschenkten Geldbetrag auf Eurem Konto!