X

Wenn die Gefühle Achterbahn fahren: Sechs Emotionen, die Sie vor der Ehe durchleben werden

Sie haben den Partner fürs Leben gefunden und das Einzige, was Ihre Liebe jetzt noch krönen könnte, ist die Hochzeit. Da Sie ein Organisationstalent sind, liegen Sie mit den Vorbereitungen bestens im Zeitplan und eigentlich kann Sie überhaupt nichts erschüttern. Eigentlich. Denn kurz vor dem “Ja-Wort” durchlaufen die meisten Bräute ein Wirrwarr von Emotionen, mit dem sie sich jetzt zum ersten Mal überhaupt konfrontiert sehen. Hier erfahren Sie, welches die häufigsten Emotionen sind, die einem vor der Eheschließung begegnen:

Foto: Salva Trusevich Photogrphy
Foto: Salva Trusevich Photogrphy

1. Euphorie

Beim Gedanken an die bevorstehende Hochzeit geraten Sie völlig aus dem Häuschen. Sie stehen bis zu den Haarspitzen unter Strom und stecken voller Energie. Vielleicht haben Sie bereits ein neues Namensschild für die Haustür bestellt oder gleich die gesamte Wohnung neu dekoriert. Oder Sie lenken Ihre Energie auf die Flitterwochen und spielen mit dem Gedanken, sich vorsorglich schon einmal eine komplette Taucherausrüstung fürs Schnuppertauchen in der Südsee anzuschaffen.

Foto: 2weddingpics
Foto: 2weddingpics

2. Nostalgie

Die Ehe begründet einen neuen Lebensabschnitt. Wehmütig denken Sie an ihr altes Leben zurück und trauern Ihren bisherigen Freiheiten nach. Wie wird sich Ihr Freundeskreis verändern? Werden Sie Ihre Familie noch so häufig sehen wie bisher? Selbst wenn Sie sich sicher sind, dass Sie mit der Heirat die richtige Entscheidung treffen, werden sich vermutlich hin und wieder auch ein paar nostalgische Gedanken an eine unbeschwerte Zeit als Single einschleichen. Seien Sie getrost, das Leben steckt voller Veränderungen und auch die Menschen in Ihrem Umfeld entwickeln sich weiter.

Lesen Sie auch: 10 interessante Tatsachen über die Liebe, die Sie noch nicht kannten!

Foto: Paul and Stephanie|Photography
Foto: Paul and Stephanie|Photography

3. Angst

Ja, auch Angst kann eine Emotion sein, die vor der Ehe auf Sie einströmt. Allerdings weniger die Angst vor der Ehe selbst, als vielmehr jene vor der Hochzeit. Verständlicherweise möchten Sie, dass die Feier perfekt wird und sich die Gäste wohlfühlen. Aber bitte vergessen Sie bei allem Perfektionismus nicht, Ihren großen Tag auch selbst zu genießen. Versuchen Sie sich zu entspannen. Trinken Sie ein Glas Wein und rechnen Sie einfach damit, dass irgendetwas schiefgehen könnte, ohne dass es ein Weltuntergang ist. Meistens sind es Kleinigkeiten, über die Sie im Nachhinein schmunzeln werden. Wenn das Blumenkind die schönen Blüten nicht auf den Weg streuen möchte oder Sie den Einsatz zum Hochzeitstanz verpassen. Es sind nur Kleinigkeiten, die Sie umso sympathischer machen. Und sollte doch jemand etwas zu kritisieren haben: Ignorieren Sie negative Kommentare! Es ist schließlich Ihr Tag!

Mehr zum Thema finden Sie hier: 50 No-Gos am Hochzeitstag – So wird Ihre Hochzeit (k)ein (Alp)Traum!

Foto: George Shugol Hochzeitsfotograf
Foto: George Shugol Hochzeitsfotograf

4. Freude

Sie können es kaum fassen, bald Mann und Frau zu sein. Sie sind von Stolz erfüllt, diese Entscheidung gefasst zu haben und können über nichts anderes mehr sprechen. Sie sind felsenfest davon überzeugt, sich dieses Glück ein Leben lang zu bewahren. Genießen Sie dieses Gefühl in vollen Zügen!

Foto: Lovemoments
Foto: Lovemoments

5. Sicherheit

Sie fühlen sich sicher und geborgen. Sie wissen, dass Sie jemanden an Ihrer Seite haben, dem Sie Ihre Träume und Geheimnisse anvertrauen können, der Ihre Ängste und Unsicherheiten kennt und mit dem Sie gemeinsam Pläne schmieden können. Von nun an werden Sie Ihren Weg gemeinsam gehen und sich bei Schwierigkeiten gegenseitig stützen.

Hier erfahren Sie, warum Umarmungen so bedeutsam sind und was sie in uns bewirken!

Foto: HD Fotografie
Foto: HD Fotografie

6. Noch mehr Liebe

Es ist die glücklichste Zeit Ihres Lebens. Sie könnten vor Glück platzen und nicht einmal die stressigen Hochzeitsvorbereitungen halten Sie davon ab, Ihrem Liebsten immer wieder zu sagen, wie sehr Sie ihn lieben und wie glücklich Sie sind, seine Frau zu werden. Behalten Sie Ihre Gefühle nicht für sich! Vielleicht eignet sich das Ehegelübde vor dem Traualtar, um Ihrem Schatz Ihre innige Liebe zu offenbaren. Vielleicht möchten Sie ihm aber auch einfach einen wunderschönen Liebesbrief schreiben. Egal welche Variante Sie wählen, es wird Ihnen guttun, Ihre Liebe in Worte zu fassen.

Dazu passt: So gelingt ein unvergessliches Ehegelübde und Der Wert des Briefes: Fassen Sie Ihre Liebe in Worte!

Foto: Lovemoments
Foto: Lovemoments

Haben Sie sich wiedererkannt? Keine Sorge, das Gefühlschaos geht vorüber. Aber eigentlich ist dieser Zustand doch auch wunderschön – wie auf Wolke 7! Genießen Sie die Zeit! 

Lesen Sie auch: 30 Gründe, warum ich mein Leben nur mit Dir verbringen möchte!

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos