Welche Rolle spielen eigentlich die Trauzeugen abseits des Standesamtes?

Andreas Feusi
Was sind eigentlich die Aufgaben der Trauzeugen? - Foto: Andreas Feusi

Auch, wenn sie rein rechtlich heutzutage gar nicht mehr zwingend notwendig sind, zählen sie doch zu den wichtigsten Personen des Hochzeitstages: die Trauzeugen. Braut und Bräutigam wählen häufig ihre besten Freunde oder Geschwister aus, um ihnen an ihrem schönsten Tag zur Seite zu stehen und die Eheschließung zu bezeugen. Ihre Aufgabe beim Standesamt ist dabei ganz klar: Sie sitzen rechts und links des Brautpaares und unterschreiben nach dem Ja-Wort das entsprechende Dokument.

Natürlich beinhaltet ihr „Amt“ aber doch viel mehr. Wünschenswert ist beispielsweise, dass die Trauzeugen dem Brautpaar bei der Vorbereitung für den großen Tag unterstützend unter die Arme greifen und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auch danach, wenn die Ringe getauscht und das letzte Stück Hochzeitstorte gegessen sind, sollten sie das Ehepaar in Höhen und Tiefen begleiten.

Chris Yeo Photography Mehr erfahren über “Chris Yeo Photography ”
Die Rechte-Hand bei den Vorbereitungen - Foto: Chris Yeo Photography

Trauzeugen bei der kirchlichen oder der freien Trauung

Traditionell haben die Trauzeugen bei der kirchlichen Hochzeit keine weiteren Pflichten. Sie sitzen weder zur Rechten und Linken des Brautpaares, noch müssen sie etwas unterschreiben. Nichtsdestotrotz können sie sich in die Trauzeremonie einbringen. Oftmals hält der Pfarrer oder Pastor dafür schon Vorschläge bereit. So könnten die Trauzeugen beispielsweise Fürbitten verlesen oder ein Gebet sprechen.

Auch bei der freien Trauung ist es (besonders aus meiner Sicht, der freien Rednerin) sehr schön, wenn die Trauzeugen sich an der Gestaltung der Zeremonie beteiligen.

Ich schlage auch immer vor, die Trauzeugen entgegen dem kirchlichen Gedanken der Trauung neben dem Brautpaar zu positionieren. Das Paar fühlt sich dabei einfach nicht so verloren und hat somit auch jemanden, dem Frau ihren Brautstrauß in die Hand drücken kann oder der ein Taschentuch bereithält.

Nina Hintringer Photography
Die Trauzeugen haben immer Taschentücher zum Anreichen parat - Foto: Nina Hintringer Photography

Bei der Art und Weise der Mitgestaltung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ebenso, wie in der Kirche, können Fürbitten oder Gebete vorgetragen werden. Noch schöner ist es aber, wenn die Trauzeugen – die das Brautpaar schließlich mit am besten kennen – etwas ganz persönliches sagen. So kann zum Beispiel eine nette Anekdote aus dem Leben der beiden erzählt werden, oder von dem Moment, als der jeweilige Trauzeuge zum ersten Mal auf den neuen Partner traf. Es können individuelle Wünsche für das Eheleben oder Dank ausgesprochen werden. Je nach Talent darf auch gesungen und/oder musiziert werden.

Jenny Wolf Photography Mehr erfahren über “Jenny Wolf Photography ”
Immer an der Seite des Brautpaares - auch bei der freien Trauung - Foto: Jenny Wolf Photography

Müssen die Trauzeugen denn immer was sagen?!

Natürlich gibt es auch Trauzeugen, denen es nicht liegt, vor der gesamten Hochzeitsgesellschaft zu sprechen. Selbstverständlich muss die Ansprache nicht perfekt und professionell sein, wenn sich die betroffene Person dabei jedoch unwohl fühlt, rate ich meistens auch davon ab. Niemand sollte sich gezwungen fühlen, eine besonders lustige, emotionale oder spannende Rede zu halten, die er nicht halten möchte. Es gibt dennoch Mittel und Wege, sich einzubringen.

Sollte das Brautpaar neben dem Ringtausch ein weiteres Ritual wünschen, kann der Trauzeuge sich auch weit mehr einbringen, als beispielsweise die Ringe anzureichen.

Welche Rituale das sein können und welche Rolle die Trauzeugen dabei spielen können, wird in meinem nächsten Artikel zu lesen sein.

Gast Autorin

Tina Forstmann – Freie Trauungen

Traurednerin und Bloggerin

Sind auch Sie Hochzeitsexperte und möchten für Zankyou schreiben? Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

So macht die Hochzeit 2015 richtig Spaß: Welche besondere Bar wollen Sie für Ihre Gäste kreieren?
So macht die Hochzeit 2015 richtig Spaß: Welche besondere Bar wollen Sie für Ihre Gäste kreieren?
Sie sind noch auf der Suche nach einer besonderen Bar, mit der Sie alle Hochzeitsgäste glücklich machen können? Wie wäre es mit einer Candy-, Cookie- oder Cocktail-Bar? Ganz egal, für was Sie sich entscheiden, Ihre Gäste werden dieses kulinarische und erfrischende Highlight lieben!
Welche Knotenarten passen für die Hochzeitskrawatte?
Welche Knotenarten passen für die Hochzeitskrawatte?
Bräutigame, die zur Hochzeit eine Krawatte tragen, sollten auch den passenden Knoten zum Typ wählen! Und so geht’s:
Foto: Martin Görög
Erste Hilfe bei Hochzeitsvorbereitungen! Welche Aufgabe gebe ich an wen ab?
Bevor die Hochzeitsvorbereitungen Überhand nehmen, sollten Sie Aufgaben abgeben – an Familie und Freunde! So verteilen Sie diese schlau:

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos