Von der Braut zu Bridezilla? So bleiben Sie für Ihren Mann erträglich!

Tian Lan Phtography
Wenn Bräute zu Bridezilla werden leidet meist der Bräutigam – Foto: Tian Lan Phtography

Auf die Plätze, fertig, Hochzeit! Manche Braut nimmt die Aufgabe der Hochzeitsplanung todernst – kein Wunder, dass so manche von der glücklichen Braut zur anspruchsvollen Bridezilla mutiert. Damit Ihr zukünftiger Mann nicht all zu sehr darunter leiden muss, haben wir diese Tipps für Sie …

Sie sind gerade dabei Ihre absolute Traumhochzeit zu planen und haben eine originelle Idee nach der anderen, während Ihr Bräutigam das Thema Hochzeit schon gar nicht mehr hören kann? Keine Seltenheit, und dabei fühlen sich Bräute ziemlich missverstanden. Dabei ist es nicht die Hochzeit, die den Mann so nervt, sondern viel mehr die Art und Weise wie sich seine momentan total verrückte Partnerin in Hochzeitsplanung steigert. Bevor Sie also zu Bridezilla mutieren und Ihre Beziehung damit schaden, sollten Sie locker bleiben …

Erst die Vorfreude, dann der Stress

Schuld für so manche Verwandlung in Bridezilla ist das hohe Stresspotential während den Hochzeitsvorbereitungen, die meist parallel zu Job und Familie geschaukelt werden. Zugegeben, dieser Spagat ist nicht sonderlich einfach, dennoch sollten Sie Ruhe bewahren und Ihren Unmut nicht bei Ihrem Zukünftigen ablassen. Denken Sie an diesen einen schönen Tag, der nicht unbedingt perfekt sein muss. Hauptsache Sie lieben sich und Ihre engsten Freunde und Familie sind bei Ihnen. Wer sich selbst diesen Druck nimmt, der hat auch wieder Spaß an der Hochzeitsplanung. Vorfreude ist schließlich die schönste Freude!

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Regelmäßig Zeit zu Zweit

Meist kommt auch die Partnerschaft während den Hochzeitsvorbereitungen etwas zu kurz. Dann sollten Sie wieder einmal Zeit sich einräumen. Lassen Sie doch einmal ein ganzes Wochenende das Thema Hochzeit beiseite gestellt und verbringen Sie eine romantische und relaxte Zeit zu zweit. Denn: Ohne einer liebevollen Beziehung wird auch aus der Hochzeit nichts! Besser noch: Bestimmen Sie gemeinsam einen Tag, wo ausführlich über das Thema Hochzeit diskutiert, recherchiert und geplant wird. Die restlichen Tage stehen Familie, Job und Partnerschaft im Vordergrund. Fangen Sie daher besser früh genug mit Ihren Vorbereitungen an.

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Beste Freundin einbinden

Jede Braut braucht eine beste Freundin, die Sie wieder auf den harten Boden der Tatsachen zurück holt. Wenn jemand das kann, dann sie! Die beste Freundin sagt Ihnen Dinge, die Ihr Mann nie wagen würde auszusprechen, sie sorgt für etwas mehr Realität während der Hochzeitsplanung und steht mit ihrer ehrlichen Meinung zur Seite. Und wenn Sie sich mies verhalten, dann bekommen Sie das auch an den Kopf geworfen … Gut so!

Lesen Sie mehr zum Thema Hochzeitsvorbereitungen in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und lassen Sie sich inspirieren. Sie benötigen Hilfe vom Profi? Dann werfen Sie doch einen Blick auf diese Weddingplaner: Hochzeiten-24.com, Romina Certa, Jasager Berlin, Hochzeitstraum, eventt oder Im Hochzeitsfieber

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos