Verlobungsfeier: Ja oder Nein?

Die Verlobung ist ein Grund zum Feiern – Foto: Shang Chen
Die Verlobung ist ein Grund zum Feiern – Foto: Shang Chen

Endlich ist es offiziell: Er hat Sie gefragt ob Sie ihn heiraten möchten und Sie haben Ja gesagt. Jetzt geht es darum, die gute Nachricht der Familie und den Freunden mitzuteilen. Eine Verlobungsfeier wäre eine ideale Möglichkeit dafür.

Endlich hat er Sie gefragt und Sie könnten es der ganzen Welt verkünden. Zuerst gilt es aber die Familie und engsten Freunde darüber zu informieren. Ganz nach dem Motto: “Man muss die Feste feiern, wie sie fallen”, könnten Sie zu diesem Anlass eine romantische Verlobungsparty im kleinen Rahmen geben. Ob zuhause bei einem Abendessen oder doch im Restaurant mit passender Dekoration und einem DJ bleibt ganz allein Ihre Entscheidung. Im Grunde gilt: Haben Sie sich für die Verlobungsfeier entschieden, sollten Sie diese innerhalb der ersten zwei Monate nach der Verlobung veranstalten. Bedenken Sie: Die Gäste, die Sie zur Verlobungsfeier laden, werden automatisch auch zur Hochzeit eingeladen.

Organisieren Sie zur Verlobungsfeier auch einen DJ – Foto: Nuno Palha
Organisieren Sie zur Verlobungsfeier auch einen DJ – Foto: Nuno Palha

Wenn Sie Ihre Verlobungsfeier im größeren Rahmen abhalten möchten, sollten Sie frühzeitig die passende Location dafür reservieren. Auch der DJ muss frühzeitig gebucht werden. Achten Sie bei der Reservierung der Räumlichkeit auch darauf, dass im Package-Preis auch der Sektempfang und eine bestimmte Anzahl an Getränken inkludiert sind. Wenn Sie von einer großen und somit teuren Verlobungsparty nicht viel halten, können Sie die Bekanntmachung Ihrer Verlobung auch ganz familiär bei einem gemeinsamen Essen kundgeben. Und mit Ihren engsten Freunden gehen Sie anschließend auf einen Drink in Ihre Lieblingsbar. Dort lässt sich die eigene Verlobung genauso gut feiern.

Lesen Sie mehr über Hochzeitsvorbereitungen in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin.

Mehr Informationen über

Kommentieren

Trend "offene Ehe": Ja oder Nein?
Trend "offene Ehe": Ja oder Nein?
Würden Sie eine "offene Ehe" führen wollen? Lesen Sie hier über die Vor- und Nachteile!
Den eigenen Nachnamen nach der Hochzeit behalten: Ja oder Nein?
Den eigenen Nachnamen nach der Hochzeit behalten: Ja oder Nein?
Zur Hochzeit gehört auch die Namensänderung – sofern das Brautpaar sich dafür entschieden hat. Soll man nach der Hochzeit seinen eigenen Namen behalten oder doch lieber den des Partners annehmen? Sie haben die Wahl!
15 mal NEIN beim Junggesellinnenabschied - So kann eine Party für die Braut auch richtig schiefgehen...
15 mal NEIN beim Junggesellinnenabschied - So kann eine Party für die Braut auch richtig schiefgehen...
Vor der Hochzeit steht natürlich der Junggesellinnenabschied an - aber was geht auf keinen Fall? Wir sagen es Ihnen!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos