Werbung

Unverhofft kommt oft: 6 Gründe, die Hochzeit zu verschieben

Da hat man sich monatelang auf den großen Tag gefreut und dann kommt noch etwas dazwischen - Eine Hochzeit zu verschieben ist nicht nur unangenehm, sondern auch ein organisatorischer Zusatzaufwand. Aber manchmal ist es einfach besser, das alles auf sich zu nehmen, um den großen Tag dann auch so richtig genießen zu können. Wir haben 6 gute Gründe gesammelt, die es rechtfertigen, eine Hochzeit zu verschieben.

  • Vorher

Da hat man sich monatelang auf den großen Tag gefreut und dann kommt noch etwas dazwischen – Eine Hochzeit zu verschieben ist nicht nur unangenehm, sondern auch ein organisatorischer Zusatzaufwand. Aber manchmal ist es einfach besser, das alles auf sich zu nehmen, um den großen Tag dann auch so richtig genießen zu können. Wir haben 6 gute Gründe gesammelt, die es rechtfertigen, eine Hochzeit zu verschieben.

speichernLeider kommt es immer wieder vor, dass eine Hochzeit verschoben werden muss... - Foto : Thorson Photography
Leider kommt es immer wieder vor, dass eine Hochzeit verschoben werden muss… – Foto : Thorson Photography

◊  Wettergott, wo bist du? Das Wetter kann man nicht bestellen – mit Regen muss man also immer rechnen, auch im Hochsommer. Wenn einige Tage vor der Hochzeit allerdings Unwetter und sintflutartiger Regen angesagt sind, ist es vielleicht eine Überlegung wert, den Termin oder zumindest die Location zu wechseln.

Hals- und Beinbruch. Beim Laufen umgeknickt, beim Fußballspielen den Fuß verdreht, hingefallen und den Arm gebrochen – so ein kleiner Freizeitunfall ist schnell passiert. Wer nicht mit Gipsfuß heiraten will, dem bleibt in so einem Fall nur noch das Verschieben übrig.

Höhere Gewalt. Sie sind gesund und munter, das Wetter spielt mit aber es soll trotzdem nicht sein. Ein Wasserschaden oder ein Brand hat Ihre Hochzeitslocation lahm gelegt. Auf die Schnelel ist auch nichts Neues zu finden. Da bleibt nur noch eines: Hochzeit verschieben.

◊  Abgesagt. Es gibt Personen, die will man an seinem großen Tag einfach dabei haben: Eltern, Gschwister, beste Freunde. Wenn einer davon, aus welchen Gründen auch immer, kurzfristig nicht mehr zur Hochzeit kommen kann, ist das für viele Paare ebenfalls ein guter Grund, das Fest zu verschieben.

speichernSchwanger zu heiraten, ist nicht jedermanns Sache
Schwanger zu heiraten, ist nicht jedermanns Sache

Schwanger – und jetzt? Man kann nicht alles planen. Eigentlich wollten Sie mit dem Kind noch warten, aber dann ist es passiert und Sie stellen 4 Monate vor der Hochzeit fest: ich bin im 3. Monat schwanger. Man braucht kein Rechenkünstler zu sein, um zu wissen, dass das Kleid dann wohl nicht mehr passen wird… Jetzt ist noch genug Zeit, um die Hochzeit zu verschieben. 

Finanzkrise. Das Auto geht kaputt, die Zahnarztrechnung flattert herein, der Dachschaden muss repariert werden. Wenn solche Dinge passieren, wird das Geld oft knapp und das Budget, dass eigentlich für die Hochzeit eingeplant war, muss für andere Dinge eingesetzt werden. Wenn Eltern und Schwiegereltern auch nicht einspringen können, ist es vielleicht besser, die große Feier zu verschieben. So können Sie das Fest dann auch in vollen Zügen und ohne Abstriche genießen.

Willst Du immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Kommentieren

Zankyou Hochzeitstisch. Erhaltet den geschenkten Geldbetrag auf Eurem Konto!