Tipps für die Hochzeitsdekoration - Dekorative Tischlampen selbst basteln

Eine Hochzeit zählt zu den wichtigsten und schönsten Momenten in einem Leben, den wir mit all unseren Lieben bis in die Morgenstunden feiern wollen. Eine stimmungsvolle Lichtgestaltung gehört damit zu den wesentlichen Elementen einer jeden Hochzeitsdekoration.

Foto: artfulblogger, Flickr.com

Für die Tischdekoration wählen viele gern Windlichter, da sie ein besonders gemütliches Licht ausstrahlen und darüber hinaus in vielfältigsten Variationen erhältlich sind. Wer dem Fest lieber eine persönliche Note geben will, der kann auch selbst kreativ werden und einfache Tischleuchten basteln. Einige Ideen und Anregungen hierzu haben wir in diesem Beitrag für Sie einmal zusammengestellt.

Vorausgeschickt sei noch, dass Lampenbastler in Bastelläden eigentlich alles finden, was sie an Materialien benötigen. So stehen Ihnen neben Kabeln mit Lampenfassung, Aufhängung und Schalter auch Leuchtenfüße und Schirmdrahtgestelle in verschiedensten Ausführungen zur Wahl. Darüber hinaus gibt es hitzebeständige und lichtdurchlässige Lampenschirmfolie (z.B. CREApop-Folien von HobbyFun oder Hart-PVC-Folien von Aslan Schwarz), die auf einer Seite selbstklebend ist und daher mit Strohseide, Stoff, Dekopapier, Glassteinen, Muscheln, Flitter, Bändern und Bordüren und vielen anderen Materialien beliebig gestaltet werden kann.

Wer den Vintage-Style liebt, der kann alten Lampen mit gedrechselter Struktur, die man vielleicht einmal auf dem Flohmarkt entdeckt hat, ganz leicht neuen Glanz verleihen. Hierzu bedarf es lediglich Acryllack in der gewünschten Farbe und eventuell eines neuen Stoffes für den Schirm. Der Leuchtenfuß wird gereinigt, mit feinem Sandpapier geschliffen und dann gestrichen; nachdem alles getrocknet ist, geht man mit dem Schleifpapier erneut drüber und streicht die zweite Farbschicht auf. Für den Schirm eignen sich Stoffe wie Organza, Tüll, Seide und dekorative Baumwollstoffe, wie etwa die farbenfrohen Tilda Stoffe sehr gut.

Selbstgebastelte Tischleuchte aus Muscheln
Selbstgebastelte Tischleuchte aus Muscheln - Foto: miheco, Flickr.com

Um eine romantische Tischbeleuchtung zu kreieren, können auch die beliebten und sehr preiswerten Kugelleuchten aus Japanpapier mit einfachen Mitteln verschönert werden. Im Internet findet man etwa sehr schöne Beispiele dafür, wie man mit herkömmlichen Kaffeefiltern oder Muffinförmchen ein ganz bezauberndes Lichtambiente kreieren kann. Hierzu klebt man ihre Unterseiten ganz dicht nebeneinander auf den gesamten Papierschirm, so dass sich bei eingeschaltetem Licht wunderschöne Wellenmotive abzeichnen.

Ein weiteres sehr schönes Gestaltungselement für Papierlampen sind Origami-Motive. Speziell für die Hochzeit passen beispielsweise Herzen, Schwäne, Tauben, Schmetterlinge und verschiedene Blumenblüten wie Rosen und Kirschblüten sehr gut, ja sogar Hochzeitskleid und Frack lassen sich mit Hilfe der japanischen Faltkunst zaubern. Mit etwas Geduld kann man die gewünschten Origami-Objekte leicht selbst basteln und dann einzeln auf den Papierschirm kleben. Auch hierfür finden Sie im Internet leicht verständliche Faltanleitungen, auch gibt es im Handel mittlerweile  eine große Auswahl an Origami-Büchern.

Ein sehr warmes und dezentes Licht versprechen schließlich auch Tischlampen, die Sie aus hauch dünnen Furnierholzstreifen basteln können. Solches Furnierholz finden Sie in Baumärkten, zuweilen auch in Bastelläden, besonders groß ist die Auswahl jedoch bei Holzfachgeschäften im Internet. Sie können das Furnierholz leicht in beliebig schmale Streifen schneiden und fantasievoll und eine Lampenstruktur aus dem Bastelgeschäft wickeln. Wer hierfür nach ein paar Inspirationen sucht, schaut sich am besten nach LZF Leuchten um, die aus Furnierholz sogar richtige Blumenblüten (z.B. Agatha-S) und andere Meisterwerke zaubern. Auch sonst bieten originelle

Text: Daniela Schaer. Weitere Informationen finden Sie auf: http://www.lightingdeluxe.de

Kommentieren

DJ für die Hochzeit - Wie findet man den, wenn man selbst professionell Musik macht?
DJ für die Hochzeit - Wie findet man den, wenn man selbst professionell Musik macht?
Teresa und Mirko sind bei der Hochzeitsmusik angekommen und fragen sich: Was muss ein guter DJ können?
Hochzeitskarten selbst kreieren – Die schönsten Hochzeitskarten selbermachen
Hochzeitskarten selbst kreieren – Die schönsten Hochzeitskarten selbermachen
Eine Einladungskarte zur Hochzeitsfeier gehört ebenso zur Hochzeit wie die Danksagungskarten nach der Hochzeit. Anregungen und Tipps finden Sie hier!
Selbst ist die Braut - Zu Gast in der White Diary Weddingschool!
Selbst ist die Braut - Zu Gast in der White Diary Weddingschool!
Täglich grüßt das Murmeltier. Immer wieder erhalte ich e-mails von künftigen Bräuten, die kopfschüttelnd vor den hohen Kosten, ihrer Hochzeitsrechnung stehen! So hatten sich die meisten von Euch das nicht vorgestellt, hatte man doch ein festes Budget, dass man ausgeben wollte! Und nun wird aus dem schönsten Tag im Leben, der Teuerste. Das muss aber nicht sein! Was aber tun, wenn man in den Genuss von Hochzeitsexperten kommen möchte. In der White Diary Weddingschool können wir zwar nicht alle Eure Hochzeitskosten minimieren, aber einige schon!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos