Tipps für die Flitterwochen

Tipps für die Flitterwochen
Foto: © Digital Vision/Thinkstock

Wenn die Hochzeit vorbei ist, kann das Brautpaar nach mehreren Wochen oder sogar Monaten der emsigen Vorbereitung und innerlichen Anspannung endlich wieder aufatmen und sich ein wenig Entspannung gönnen. Eine Hochzeitsreise sollte daher auch eine regenerative Wirkung haben.

Das Reiseziel ist wichtig

Heutzutage gibt es bei der Planung der Flitterwochen meist keine klare Rollenverteilung mehr – man teilt sich eben alle Aufgaben, so gut es geht. Dieses Vorgehen ist gut und wichtig, denn sowohl Braut als auch Bräutigam sollen sich ja auf der ersten gemeinsamen Reise als Ehepaar wohlfühlen. Erholung, Genuss und Zweisamkeit stehen in den Flitterwochen an erster Stelle und dementsprechend muss auch das jeweilige Reiseziel mit Bedacht ausgewählt werden. Man könnte in der frühen Planungsphase zum Beispiel gemeinsam erörtern, was man sich von der Reise erhofft und welche Ziele somit überhaupt infrage kämen. Ob nun feudaler Genuss im Luxushotel in Port Soller oder doch lieber die puristische Blockhütte in Norwegen – erlaubt ist, was gefällt.

Tipps für die Flitterwochen
Foto: Ale Prieto

Neben dem Urlaubsziel ist auch der Termin der Reise von großer Bedeutung. Da man ja meist direkt im Anschluss an die Hochzeit in die Flitterwochen aufbricht, sollte man nach Möglichkeit auch das Hochzeitsdatum ein wenig danach ausrichten. Berufliche Verpflichtungen und der Saisonbetrieb an den jeweiligen Urlaubsorten müssen unter einen Hut gebracht werden. Die Frischvermählten sollten in diesem Zusammenhang auch an das Wetter vor Ort denken. Zwei Wochen in den Tropen während des Monsuns sind nicht gerade erholsam.

Warum keine Abenteuerreise?

Tipps für die Flitterwochen
Foto: MX Ulises Ph

Wer klein gefeiert hat und auch sonst eher wenig Grund hat, im Urlaub lediglich zu regenerieren, der kann auch eine abenteuerliche Erlebnisreise buchen. Das macht insofern Sinn, als dass man die Erinnerungen an eine solche ereignisreiche Reise sicher noch lange im Gedächtnis behält. Action-Aktivitäten findet man an fast jedem Urlaubsort. Bungee-Sprünge, Fallschirmspringen, Rafting, Canyoning, Segeltörns und Kletterpartien stehen zum Beispiel zur Auswahl. Da ist für jeden etwas dabei.

Warum keine Rundreise?

Sie verbringen über zwei Wochen im paradiesischen Malaysia und genießen facettenreiche Flitterwochen in verschiedenen, faszinierenden Metropolen, an romantischen Stränden, in Luxusresorts und inmitten historischer Städte – wäre vielleicht auch eine Rundreise etwas für Sie? Reisen ins Insel-Paradies bietet beispielsweise Vive Malaysia an – für Brautpaare, die sich Abwechslung für die Hochzeitsreise wünschen!

Oder brennen Sie für südamerikanische Paradiese, Sonnenuntergänge und Speisen? Wie wäre es dann mit einer Rundreise in Kolumbien? Erleben Sie eine Mischung aus den verschiedensten Eindrücken, die Großstadt mit den Städten Bogota und Medellín, die Küste in Cartagena de Indias, Kaffeeplantagen und atemberaubende Naturlandschaften im Tayrona Nationalpark, kontaktieren Sie gleich einen der besten Anbieter für eine so vielfältige Reise: Vive Kolumbien.

Lesen Sie mehr zum Thema Flitterwochen in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos