Süße Kunstwerke: Das kosten Hochzeitstorten

Auch bei den Hochzeitstorten variieren die Preise stark – Foto: www.victoriamade.com
Auch bei den Hochzeitstorten variieren die Preise stark – Foto: www.victoriamade.com

Eine kunstvolle Hochzeitstorte ist das i-Tüpfelchen einer jeden Hochzeitsfeier. Aber so vielfältig die Tortenvariationen sind, so unterschiedlich sind auch die Preise. Was darf also eine Hochzeitstorte eigentlich kosten?

Von einfachen Tortenkreationen bis hin zu beeindruckenden Kunstwerken – in Sachen Hochzeitstorte sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Und in Sachen Preis ebenfalls nicht. Was darf also eine Hochzeitstorte nun kosten? Es gibt viele verschiedene Tortenvariationen und genau so unterschiedlich sind auch die Preise dazu. Im Grunde gilt: Der Preis richtet sich nach den Arbeitsstunden, die der Konditor für die Torte aufwenden muss. Also je aufwendiger die Torte, desto teurer wird sie.

Hochzeitstörtchen als Finger Food sind eine nette Alternative zur Hochzeitstorte – Foto: Meringue Bake Shop
Hochzeitstörtchen als Finger Food sind eine nette Alternative zur Hochzeitstorte – Foto: Meringue Bake Shop

Es besteht entweder die Möglichkeit, dass Sie Ihre Hochzeitstorte aus einem bestehenden Sortiment aussuchen oder aber eine Hochzeitstorte individuell mit Hilfe des Konditors Ihres Vertrauens selbst kreieren. Alles eine Frage des Preises natürlich. Wählen Sie eine eher einfache Torte, das bedeutet eine Hochzeitstorte mit schlichten Gestaltungselementen und nur einer Etage, kostet die Torte etwa um die 50,– Euro. Diese reicht für 16 Personen. Bei einer Hochzeit im kleineren Rahmen ist diese Variation durchaus ideal. Größerer Hochzeitstorten, die für rund 100 Gäste reichen, kosten im Durchschnitt schon um die 600,– Euro. Haben Sie eine Hochzeit mit 50 Gästen, so lässt sich der Preis einfach mit einem Dreisatz berechnen: Eine Torte für 50 Personen würde also 300,– Euro kosten. Im Normalfall wird bei größeren Hochzeitstorten gerne ein kleiner Rabatt gewährt. Achtung: Suchen Sie sich unbedingt einen Konditor Ihres Vertrauens auf, der die Hochzeitstorte auch genau am Tag der Hochzeit liefert und nicht früher. Verhandeln Sie auch die Lieferkosten so, dass der Endpreis der Torte auch den Lieferservice enthält. Üblich ist auch eine Anzahlung – ungefähr zwischen 25 und 50 Prozent des Preises.

Lesen Sie mehr über Hochzeitstorten in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin.

Mehr Informationen über

Kommentieren

Süße Ideen für eine selbst gemachte Candy-Bar auf der Hochzeitsfeier
Süße Ideen für eine selbst gemachte Candy-Bar auf der Hochzeitsfeier
Tolle Ideen für eine selbst gemachte Candy-Bar.
Die Trends für Hochzeitstorten 2014
Die Trends für Hochzeitstorten 2014
Ob nackte, kitschige oder Bräutigam-Torte - nächstes Jahr wird Altbewährtes über den Haufen geworfen und Neues ausprobiert. Das sind die aktuellen Trends für die Hochzeitstorten 2014!
Die fünf kreativsten Hochzeitstorten- eine Auswahl von Zankyou
Die fünf kreativsten Hochzeitstorten- eine Auswahl von Zankyou
Keine Hochzeit ohne Hochzeitstorte. Hochzeitstorten gehören zu einer Hochzeit in jedem Fall dazu, genauso wie der Brautstrauß oder das Strumpfhosenband. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine große oder kleine Hochzeitsfeier handelt. Ebenso variabel ist die Größe der Torte und die Geschmacksrichtung. Eine Hochzeitstorte kann sehr kreativ ausfallen, zum Beispiel in mehreren Etagen, mit Blüten aus Marzipan verziert, in Herzform oder eckig.

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos