Streit vor der Hochzeit - trotzdem heiraten oder abwarten?

Streit vor der Hochzeit - trotzdem heiraten oder abwarten?

Sie haben sich heftig gestritten und überlegen ob Sie überhaupt noch heiraten sollen? So gehen Sie am besten vor …

  • aktuelles
speichernshutterstock
Streit vor der Hochzeit kann die Vorfreude drücken – Foto: shutterstock

Sie sind voller Vorfreude auf die Hochzeit, die bereits in wenigen Wochen stattfinden wird und plötzlich haben Sie einen riesigen Streit. Einer von der Sorte, bei dem man nicht gleich an Versöhnung denken kann. Und was ist jetzt mit der Hochzeitsfeier? Sollte man die Hochzeit besser verschieben oder Augen zu und durch?

Doch bevor man so streng mit dem Partner ist, sollte man sich auch an seiner eigenen Nase packen. Fehlerfrei ist kein Mensch und wenn es die wahre Liebe ist, dann verzeiht man auch nach einem Streit. In der Ehe werden noch viele Streitthemen fallen, die Sie beide an Ihre Grenzen treiben werden, dennoch heißt dann zusammenhalten – in guten, wie in schlechten Zeiten!

speichernFoto: shutterstock
Streiten gehört einfach dazu – Foto: shutterstock

Überlegen Sie also gut, wie gewichtig der Streit vor der Hochzeit wirklich war, dass Sie die Hochzeit plötzlich anzweifeln oder sogar aufschieben möchten. Ging es wieder einmal um Kleinigkeiten, die uns so überwindbar erscheinen? Oder haben Sie beide wirklich ein großes Problem? Paare, die kurz vor der Hochzeit den Partner beim Fremdgehen, belügen oder sogar betrügen erwischen, sollten sich doch lieber erst aussprechen und überlegen, was tatsächlich dahinter steckt und ob es wirklich die wahre Liebe ist. Haben Sie im schlimmsten Fall der Fälle aber auch keine Scheu davor die Hochzeit abzusagen und  reinen Tisch zu machen. Wer schon vor der Ehe stark für die Beziehung kämpfen muss, der wird nach der Hochzeit dort weiter machen müssen, wo er noch vor der Trauung angefangen hat. Eine Ehe ist kein Allheilmittel!

speichernFoto: shutterstock
Laufen Sie nicht voreilig davon – Foto: shutterstock

Auf der anderen Seite, sollten Sie nicht vorschnell davonlaufen und die Beziehung aufgeben. Geben Sie sich lieber etwas Raum und nehmen Sie etwas Abstand. Sie werden sehen, dass Sie nach ein paar Tagen alles anderes sehen werden. Haben Sie dann noch immer ein negatives Gefühl beim Thema Partner und Hochzeit, sollten Sie tatsächlich Konsequenzen ziehen. Jeder muss für sich selbst entscheiden mit was er leben kann oder auch nicht. Dennoch: Vergessen Sie nicht, dass Streiten zu einer Partnerschaft einfach dazugehört. Achten Sie dabei aber immer auf eine “gesunde Streitkultur”.

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Lesen Sie mehr zum Thema Liebe und Ehe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Ratschläge oder Tipps.