So regeln Sie Ihre gemeinsamen Finanzen nach der Hochzeit

So regeln Sie Ihre gemeinsamen Finanzen nach der Hochzeit

So regeln Sie nach der Hochzeit Ihre gemeinsamen Finanzen:

  • Vorher
  • Sponsored
speichernVersicherungen nach der Ehe
Konto, Versicherungen und Steuern – in der Ehe wird es kostengünstiger! – Foto: E&S

Die Hochzeit ist vorbei und das Eheleben hat begonnen … Vielen stellt sich nun die Frage, wie sie die gemeinsamen Finanzen weiterhin managen. Was viele Ehepaare noch nicht wissen: Wer ein Gemeinschaftskonto hat und Versicherungen zusammenlegt kann jede Menge Geld und sogar Steuern sparen.

Nach dem rauschenden Hochzeitsfest beginnt der Alltag eines gemeinsamen Paares. Und dazu gehören auch gemeinsame Kosten und Versicherungen. Zwar werden viele Paare vor der Hochzeit bereits schon zusammengelebt, jedoch jeder für sich seine Zahlungen der monatlichen Fixkosten geleistet haben. Jetzt, als Ehepaar können Sie Geld sparen, rät auch das Onlineportal Toptarif. Wie wäre es also mit einem Gemeinschaftskonto? Von diesem Konto gehen alle fixen Ausgaben weg, nachdem beide Ihren Verdienst eingezahlt haben. Der Vorteil daran: Sie zahlen nur einmalig Kontogebühren, da auch nur ein Konto pro Haushalt existiert. Tipp: Greifen Sie dabei zu dem sogenannten “Oder-Konto”. Auf dieses können beide Partner getrennt voneinander zugreifen und Sie haben Ihre gemeinsamen Finanzen fest im Griff.

speichernLegen Sie zusammen
Legen Sie Ihr Geld und Versicherungen zusammen – Foto: Fabio Zardi

Doch das sind längst nicht alle Vorteile einer Ehe: Auch in Sachen Lohnsteuer sind Ehepaare begünstigt. Erkunden Sie sich über Ihre neue Steuerklasse am besten bei Ihrem Finanzamt. Laut Toptarif haben sogar Versicherungen Auswirkungen auf die gemeinsamen Finanzen: Ehefrauen, die ein Kind bekommen und in Mutterschutz gehen, können sich beim Partner mitversichern lassen. Und für beide Paare genügt nur eine Haftpflicht- und Rechtschutzversicherung. Auch das spart Geld!

Übrigens: Wer eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, sollte schnell seinen Partner als Begünstigten einschreiben lassen.

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Lesen Sie mehr über das “neue” Eheleben in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich Tipps.