Mein Partner will nicht kirchlich heiraten! Was tun?

Dennis JauernigMehr erfahren über “Dennis Jauernig”
Ist kirchlich heiraten ein Muss? – Foto: Dennis Jauernig

SIE wünscht sich eine traditionelle Hochzeit in der Kirche, ER möchte lieber eine individuelle Zeremonie … Was tun, wenn der eigene Partner sich nicht in der Kirche trauen lassen möchte? So werden Sie sich schnell einig:

Geht es um die Hochzeitszeremonie, so entscheidet heute jedes Paar selbst wie diese genau auszusehen hat. Dabei haben Brautpaare die Möglichkeit zwischen einer standesamtlichen mit oder ohne kirchlicher Trauung oder einer standesamtlichen Vermählung mit einer ganz individuellen Zeremonie zu wählen. So oder so sind Sie danach offiziell Mann und Frau!

Schwierig wird es erst dann, wenn beide Partner ganz unterschiedliche Vorstellungen von einer perfekten Hochzeitszeremonie haben. Daher gilt: Sprechen Sie bereits vor den Hochzeitsvorbereitungen über die Vorstellungen und Wünsche beider Seiten. Und legen Sie früh fest, wie die Trauung am Ende aussehen soll. Wenn einer der beiden Partner sich zusätzlich eine kirchliche Trauung wünscht, diese vom Partner völlig abgelehnt wird, oder auch gar nicht mehr möglich ist, sollte auch bereit sein zu verzichten und sich auf seinen zukünftigen Ehepartner einzustellen. Wenn die Braut auch kirchlich heiraten möchte, muss ER nicht unbedingt Kleinbei geben. In religiösen Belangen, sollte kein Mensch sich verpflichtet fühlen. Wie wäre es daher mit einer Alternative?

Jenny Wolf
Freie Trauung am Strand – Foto: Jenny Wolf

Wem eine standesamtliche Hochzeit einfach zu wenig, eine kirchliche Trauung jedoch zu viel ist, der kann noch immer auf eine alternative Hochzeitszeremonie zurückgreifen. Dabei können Brautpaare sich für eine standesamtliche Zeremonie mit Altar unter freiem Himmel entscheiden. Oder buchen Sie nach der standesamtlichen Vermählung einen freien Redner oder freien Theologen, der bei einer sogenannten Segnung die Hochzeit noch einmal festlich werden lässt. So können Brautpaare Ihre Hochzeitszeremonie ganz individuell und vor allem originell mit einem Altar, der passenden Hochzeitsdekoration und besonderen Ideen einzigartig werden lassen.

Dabei wird eine solche private Hochzeitszeremonie zu einem wundervollen und familiären Fest, bei dem Sie beide die Hauptrolle spielen und mit den einen oder anderen kleinen Hochzeits-Ideen für unvergessliche Highlights sorgen können. Und ganz nebenbei bleibt so eine einzigartige Trauung bestimmt bei allen Hochzeitsgästen unvergessen …

Sie sehen also, nicht immer ist eine kirchliche Hochzeit notwendig und man kann seine Hochzeit auf andere Art und Weise der Zeremonie feiern. Zwingen Sie Ihren Partner also nicht zu einer religiösen Zeremonie, wenn dieser es nicht wirklich selbst möchte!

Lesen Sie mehr zum Thema Hochzeitszeremonie in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Tipps und Ideen. Oder überlassen Sie die Organisation einfach diesen Weddinplanern über: Juketec, Hochzeiten-24.com, Event 360, Ja Sager Berlin, Rauschende Feste oder Lucia Sposa

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos