X

Kostenfalle Hochzeit: So kann man effektiv sparen

Die “Bild” legte im Jahr 2012 beeindruckende Zahlen vor: Durchschnittlich kosteten Hochzeiten im vergangenen Jahr in Deutschland zwischen 5000 und 7500 Euro. Bei einem Ehepaar, bei dem beide Partner das durchschnittliche Netto-Einkommen in Höhe von etwa 1350 Euro beziehen, verschlingt die Hochzeit fast 25 Prozent des Jahreseinkommens. Um diese immense finanzielle Belastung zu erleichtern, empfiehlt es sich, an den richtigen Stellen zu sparen. Das Knausern sollte allerdings nicht Überhand nehmen, denn die Eheschließung sollte noch immer der schönste Tag des Lebens bleiben. Vor der Hochzeit diszipliniert zu sparen, ist deshalb ebenfalls unverzichtbar. 

Kostenfalle Hochzeit, Foto: johnkwan/crestock.com

Preisvergleich beim Schmuck

Schmuck ist extrem teuer. Dies gilt vor allem für die Ringe. Was aber kaum jemand weiß: Preisvergleiche lohnen sich extrem. Die gleichen Ringe gibt es im Internet teilweise bis zu 30 Prozent günstiger. Selbst, wenn diese noch geändert werden müssten, bleibt unter dem Strich eine große finanzielle Entlastung. Zudem haben Eltern und Großeltern häufig schönen Schmuck, den man sich für den besonderen Tag leihen kann. Viele Bräute lieben es beispielsweise, mit der Halskette ihrer Mutter oder Großmutter zum Altar zu schreiten.

Freunde haben oft hilfreiche Fähigkeiten

Die Hochzeit ist einer der Anlässe, bei denen es Freunden sogar Freude macht, ausgenutzt zu werden. Hat man beispielsweise Friseure im Freundeskreis, sparen diese einem einen teuren Termin. Das gleiche gilt, wenn jemand eine Torte backen kann oder einen tollen Wagen besitzt und bereit ist, an diesem Tag Chauffeur zu spielen. Auch beim Make-Up oder bei Schneiderarbeiten können Personen aus dem Freundeskreis häufig helfen. Bei den Brautschuhen kann sich das Paar zudem überlegen, ob es diese nicht auch leiht. Die Hochzeitskleider sind in der Regel so lang, dass die Schuhe ohnehin nicht zu sehen sind. Wer ein schlechtes Gewissen hat, diese Freundschaftsdienste in Anspruch zu nehmen, kann sie auch als Hochzeitsgeschenke erbitten.

Newsletter helfen bei der Schnäppchenjagd

Von dem Tag der Verlobung an, macht es Sinn, Newsletter von Weinherstellern, Brautmoden-Anbietern oder verschiedenen Party-Services zu abonnieren. Diese Unternehmen bieten immer wieder Sonderangebote an. Die Newsletter werden auf diese Weise hervorragende Bausteine für die Schnäppchenjagd. Ein Tipp hierfür: Die Mailordner fangen diese Newsletter oft als Spams ab. Dies sollte natürlich nicht passieren. (Hier finden sich noch mehr sinnvolle Spartipps)

All Inclusive bei der Hochzeit

Hochzeitsreisen sind teuer. Man möchte sich viel gönnen. Tatsächlich hat sich herausgestellt, dass Paare, die nur Halbpension ohne Extras gebucht haben, in ihrem Strich wesentlich mehr Geld im Hotel lassen, als die frisch Vermählten, die sich für All Inclusive Angebote entschieden haben. Die Erstausgabe ist zwar teurer, aber lohnt sich.

Richtig und mit Disziplin sparen: Ein elektronisches Haushaltsbuch kann helfen
Trotz der Spartipps bleibt die Hochzeit immer eine kostspielige Angelegenheit. Es ist deshalb alternativlos, vor der Eheschließung diszipliniert zu sparen. Hierbei kann ein elektronisches Haushaltsbuch helfen. Man kann Ein- und Ausgaben problemlos vergleichen, ein Budget kalkulieren und sich so angemessen vorbereiten. Anders als bei einem normalen Haushaltsbuch fallen die Eintragungen sehr viel leichter, zudem wird die Analyse der privaten Finanzen vereinfacht. Die Software ist deshalb das richtige Hilfsmittel, damit die Kasse für die Hochzeit stimmt.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Mehr Infos

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos