Justin Bieber und Hailey Baldwin sprechen im Interview mit der Vogue über ihre Ehe

Justin Bieber und Hailey Baldwin sprechen im Interview mit der Vogue über ihre Ehe

Justin Bieber gibt ein seltenes Interview und spricht erstmals über seine Beziehung mit Ehefrau Hailey Baldwin

Justin Bieber und Hailey Baldwin sprechen im Interview mit der Vogue über ihre Ehe
  • News
  • International

Popstar Justin Bieber gibt eigentlich nicht besonders gerne Interviews, und schon gar nicht über sein Privatleben. Umso überraschender sind seine ehrlichen und liebevollen Worte in Bezug auf seine Beziehung und Ehe mit Model Hailey Baldwin im Interview mit der “Vogue”.

Gemeinsam mit Ehefrau Hailey öffnete Justin sich jetzt für die März-Coverstory der US-amerikanischen “Vogue”. Kaum zu glauben, aber es ist mehr als zwei Jahre her, seit Justin Bieber das letzte Mal ein Interview gegeben hat.

Justin und Hailey Bieber sind seit September 2018 verheiratet. In einer standesamtlichen Zeremonie haben sie sich spontan das Ja-Wort gegeben. Gerade planen sie grosse Hochzeitsfeier. Es scheint fast so, als könnten die beiden Verliebten kaum glücklicher sein, dabei gibt es auch in ihrer Beziehung auch Höhen und Tiefen, wie sie nun in dem Interview verrieten.

speichern
Foto via instagram.com/voguemagazine/

Das junge Paar spricht erstmals offen über ihre turbulente Liebe. Und schon zu Beginn muss Hailey zugeben: “Eine Ehe ist wirklich hart. Das ist ein Satz, den man sich merken sollte. Es ist wirklich hart.” Das Problem der beiden resultiert vor allem aus Justins fehlendem Vertrauen, wie er gesteht: “Es fällt mir so unglaublich schwer, Menschen zu vertrauen. Ich habe das Gefühl, dass Leute mich nur benutzen oder nicht wirklich für mich da sind, oder dass Journalisten nur etwas aus mir herauskriegen wollen, um es anschliessend gegen mich zu verwenden.

View this post on Instagram

hey baby… @voguemagazine

A post shared by Hailey Rhode Bieber (@haileybieber) on

Ein ganz großes Problem sei jedoch auch, sich selbst zu vertrauen, wie Justin weiter verrät: “Ich habe einige schlechte Entscheidungen getroffen, persönlich und in Beziehungen. Diese Fehler haben mein Handlungsbewusstsein beeinträchtigt. Es war sogar schwer für mich, Hailey zu vertrauen. Aber wir haben daran gearbeitet und jetzt ist es super.” Dem kann seine Ehefrau nur zustimmen: “Es sind ein paar negative Dinge vorgefallen, die wir immer noch bewältigen müssen.

Justin sagt: “Ich habe Probleme damit, inneren Frieden zu finden. Ich will einfach, dass ich meine Sache gut mache und die Leute mich mögen. Hailey ist dagegen sehr logisch und strukturiert, genau das, was ich brauche. Ich wollte immer Sicherheit – bei meinem Vater, der manchmal weg war, als ich klein war, oder auch dabei, ständig unterwegs zu sein. Bei meinem Lebensstil ist alles so ungewiss. Ich brauche aber eine Sache, die sicher ist: Und das ist mein Schatz” und ist sich somit scheinbar dessen bewusst, dass er der emotional instabilere Part in der Beziehung ist.

Bildlich wurden die Biebers von Star-Fotografin Annie Leibovitz ins richtige Licht gerückt. Das ganze Interview kann man in der März-Ausgabe der neuen US-Vogue lesen. Wir wünschen dem jungen Paar nur das Beste für die Zukunft und sind schon gespannt auf die große Hochzeitsfeier der Turteltauben!