Immer bin ich es, die bei einem Streit mit meinem Mann nachgibt! Wie kann ich das ändern?

shutterstock
Der Klügere gibt nach? – Foto: shutterstock

Streiten gehört in einer Ehe einfach dazu. Das Versöhnen ebenso. Doch dabei sollte jeder Partner einen Schritt auf den anderen zu machen. Ist es immer die Frau, die den Streit beenden muss, kommt es früher oder später zu ganz anderen Problemen … Was also tun?

Einseitiges Versöhnen ist auf Dauer die nächste Belastung, die ein Paar treffen kann. Denn, wenn immer nur einer den Streit beendet und dadurch dem anderen Bestätigung seiner Liebe und Zuneigung gibt, fühlt sich der andere früher oder später nicht mehr richtig geliebt oder sogar ausgenutzt. Das Resultat: Hürden, die nicht viele Ehen auf Dauer bewältigen können.

Fakt ist: Versöhnen ist ein Akt der selbstlosen Liebe! Man nimmt sich in diesem Moment selbst zurück und macht einen Schritt auf seinen Partner zu. Erst, wenn beide Partner dazu gleichermaßen in der Lage sind, ist ein “gesundes” Streiten auch möglich. Streiten reinigt sozusagen die Luft und danach kann es wieder weitergehen. Aber was, wenn man als Frau immer den ersten Stritt auf seinen Mann zumachen muss? Gerade bei Frauen ist das Thema Bestätigung ein großes. Liebesbeweise und Taten, dass sie die eine ist, sieht doch jede Frau gerne. Und zu diesen Taten gehört auch den ersten Schritt bei einem Streit zu machen.

shutterstock
Foto: shutterstock

Aber was, wenn der Mann nach einem Streit einfach nie zuerst kommt? Sprechen Sie mit ihm zu allererst offen darüber und wie Sie sich eine gesunde Streitkultur vorstellen. Stellen Sie klar, dass auch Sie es wert sind, dass er sich selbst zurücknimmt und einen Schritt auf Sie zu macht. Außerdem ist das auch als Liebesbeweis zu sehen und dieser sollte Ihrem Mann nicht schwer fallen …

Er ist zu stur?

Wenn doch alle Stricke reißen und ER einfach zu stur ist, um nach einem Streit auf Sie zuzugehen, sollten Sie stark bleiben. Zeigen Sie ihm, wie es ist, wenn man links liegen gelassen wird und wie schmerzhaft Liebesentzug in diesem Moment ist. Wenn Sie nicht länger diese Kälte zwischen Ihnen ertragen, dann verlassen Sie doch für kurze Zeit die gemeinsame Wohnung und unternehmen Sie etwas alleine um den Kopf frei zu bekommen. Und vielleicht erwartet er Sie dann schon wieder ganz anders, wenn sie nachhause kommen …

Natürlich gibt es auch Ausnahmen: Nicht jeder Mensch tut sich leicht nach einem Streit auf den anderen zuzugehen. Aber man kann es lernen. Wenn Sie sonst immer wieder Liebesbeweise und wahre Liebe von Ihrem Mann erhalten, dann sollten Sie diese Macke vielleicht sogar akzeptieren können. Sofern Sie sich dennoch von ihm geliebt fühlen. Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Arbeiten Sie beide daran.

Lesen Sie mehr zum Thema Liebe und Ehe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Ratschläge und Tipps.

Mehr Informationen über

Kommentieren

Foto: IN LOVE
Streit mit der Trauzeugin kurz vor der Hochzeit! Was nun?
Der Hochzeitstag steht kurz bevor, doch die Braut hat sich mit der Trauzeugin gestritten! Was Sie tun können, lesen Sie hier:
Ich brauche mehr Aufmerksamkeit von meinem Partner - Wie bekomme ich diese?
Ich brauche mehr Aufmerksamkeit von meinem Partner - Wie bekomme ich diese?
Aufmerksamkeit vom Partner ist das A und O in einer glücklichen Ehe. Aber wie bekommt man diese vom Partner eigentlich?
Streitpotenzial am Hochzeitstag: So vermeiden Sie Streit während der Hochzeitsfeier
Streitpotenzial am Hochzeitstag: So vermeiden Sie Streit während der Hochzeitsfeier
Streit schon während der Hochzeitsfeier? Gar nicht so unwahrscheinlich! Deshalb sollten Sie Streitpotenzial lieber vermeiden:

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos