Hochzeitskleider 2011: Marylise

Wer behauptet, schlicht sei langeilig? Hier kommen schicke Trends für die "einfache" Braut von Marylise.
Foto: Marylise

Haben Ihnen die neuen Artikel über Fashion-Trends der aktuellen Kollektionen von Miss Kelly, Linea Raffaelli und Sincerity gefallen? Sollten Sie nach etwas Schlichterem suchen, sind Sie diesen Jahr bei Marylise genau richtig: Klare, einfache Linien, ohne viel Schnick Schnack und Drumherum. Natürlich spiegeln sich auch hier trotzdem die aktuellen Modetrends wieder. Hier haben wir ein paar Bilder für Sie zusammengestellt.

Modell Delfine
Modell Delfine. Foto: Marylise.
Von Links oben nach rechts unten: Modelle Mirabella, Traviata, Rosalia, Vedette
Von Links oben nach rechts unten: Modelle Mirabella, Traviata, Rosalia, Vedette. Foto: Marylise.

Wie wäre es denn mit einem trägerlosen Kleid und Jäckchen dazu? Nicht gerade der Standard, aber wunderschön anzusehen: Seiden- und Tüllstolas zu Marylise-Kleidern. Schön zu sehen sind auch hier diagonale Raffungen an den Brustteilen der Kleider, die dieses Jahr total „hip“ sind. Auch bei Marylise findet man hier und da mal modische Applikationen wie Blumen und Stickereien, jedoch fallen diese hier viel bescheidener aus. Wie gesagt bleibt die diesjährige Kollektion von Marylise eher schlicht.

Modell Catarina
Modell Catarina. Foto: Marylise.
Modelle im A-Linien-Schnitt: Anna, Figaro, Than, Garbo
Modelle im A-Linien-Schnitt: Anna, Figaro, Than, Garbo. Foto: Marylise.

Etwas, das man nicht in jeder Kollektion findet, hat Marylise zu bieten: langärmelige und hochgeschlossene Kleider. Das ist besonders, da es heutzutage hauptsächlich ärmellose und kragenlose Kleider gibt. Die Kragen sind in diesem Jahr entweder nicht vorhanden oder sehr betont. Beides hat seinen ganz eigenen Charme.

Schmal: Laura, Bella; Meerjungfrau: Maja, Daria
Schmal: Laura, Bella; Meerjungfrau: Maja, Daria. Foto: Marylise

Hier sind ein paar Beispiele mit Kleidern im schmalen und im Meerjungfrauen Schnitt. Diese sind schon etwas ausgefallener an den Oberteilen, als was Frau dieses Jahr sonst bei Marylise finden kann, die Unterteile sind aber nach wie vor simpel und schlicht.

Zu guter Letzt eine Collage mit den farbigen Modellen der diesjährigen Kollektion. Wenn Sie es bunt mögen, finden Sie vielleicht das Passende bei Marylise oder hier in Isabels Artikel über farbige Brautmode in 2011.

 

Zweiteiler: Amazona; A-Linien-Schnitt: Anthea, Malena, Margaux, Tamara

 Foto: Marylise

Haben Sie Ihr Traumkleid bereits gefunden? Dann fehlen noch die dazu passenden Schuhe und natürlich das Bonbon für Darunter, wobei Ihnen eventuell der Dessous-Ratgeber helfen könnte. Natürlich dürfen Sie uns gerne Ihre Meinung geigen. 😉 Gefallen Ihnen unsere Ratgeber, haben Sie Verbesserungsvorschläge oder Fragen? Hier können Sie gleich loslegen. Sehen Sie ausserdem, welche Brautmoden – Trends im Jahr 2012 auf Sie warten!

Mehr Informationen über

Kommentieren

KLEEMEIER Hochzeitskleider 2014 - Die Brautmode mit dem gewissen Extra
KLEEMEIER Hochzeitskleider 2014 - Die Brautmode mit dem gewissen Extra
Hochzeitskleider-Kollektion 2014 von KLEEMEIER
Wunderschöne Hochzeitskleider und Brautmode im Internet finden
Wunderschöne Hochzeitskleider und Brautmode im Internet finden
Sie sind noch auf der Suche nach dem Hochzeitskleid Ihrer Träume? Dann schauen Sie doch mal im Internet! Hier besteht eine große Auswahl an Brautmoden für jeden Geschmack.
Hochzeitskleider mit Schleife - das romantische Brautaccessoire
Hochzeitskleider mit Schleife - das romantische Brautaccessoire
Bringen Sie mit Schleifen, Pepp in Ihr Brautkleid! Entdecken Sie die neuen Trends...

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos