Hochzeitsfotografen auswählen und hinterher nichts bereuen? Mit diesen Profitipps gelingt es!

Wie sieht erstklassige Hochzeitsfotografie aus? Worauf kommt es beim Shooting an? Und wie gelingt die Auswahl sympathischer und talentierter Hochzeitsfotografen? Chris & Annie Wedding Photography, selbst ein Ehepaar, das auf eine himmlische Hochzeit zurückblickt, gibt Brautpaaren im Interview Tipps rund um die perfekten Fotos und verrät, was sie selbst als einfühlsame Hochzeitsfotografen besonders auszeichnet:

Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography

Chris & Annie, wo nahm eure Liebe für die Fotografie ihren Anfang? Und wie sahen eure Anfänge als Hochzeitsfotografen aus?  

Chris & Annie: Wie sehr viele professionelle Hochzeitsfotografen sind wir da einfach reingerutscht. Wir sind beide Künstler und die Fotografie ist für uns eine Form, um einen Teil davon auszudrücken. Chris hat Fotografie studiert, Annie hat ihr Staatsexamen als Kunstlehrerin gemacht. Nachdem wir uns kennen- und lieben gelernt haben, stellten wir fest, dass wir die gleiche Vorstellung Ästhetik und Bildaufbau haben und daher ergänzen wir uns seit Jahren sehr gut. Es hat sich einfach eine Mischung aus Fotografie und Kunst ergeben.

Chris & Annie Wedding PhotographyMehr erfahren über “Chris & Annie Wedding Photography”
Foto: Chris & Annie Wedding Photography
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography

Wïe würdet ihr euren Stil beschreiben? Was definiert eure Arbeit als Hochzeitsfotografen?

Chris & Annie: Wir legen großen Wert auf das Erzählen einer Geschichte – quasi eine Bildergeschichte des Hochzeitstages. Das bedeutet, wir möchten erzählen, wann, was, wie, wo und mit wem passiert ist. Dabei sind unsere Fotos echt, authentisch und vermitteln immer eine Stimmung. Unser Bildstil ist natürlich, nicht zu hell, nicht zu dunkel – einfach realistisch und warm. Wir arbeiten gerne mit Kontrasten, aber auch mit Formen oder Flächen, um einen besonderen Moment herauszuarbeiten. Das bedeutet, wir treffen vor Ort die Entscheidung: Wo wird das Foto wie aufgenommen? Dass wir unsere Leidenschaft beruflich ausüben und davon leben können, ist für uns Berufung. Da wir selbst verheiratet sind und zusammenarbeiten, dreht sich nahezu jeder Tag um die Hochzeitsfotografie und unsere Brautpaare. Wir sind beide sehr empathisch veranlagt, spüren, wie die Stimmung bei Braut, Bräutigam oder Gesellschaft ist und können dementsprechend im richtigen Moment beruhigen, aufmuntern, oder auch einfach alle mit den richtigen Worten zum Lachen bringen.

Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography

Was ist normalerweise der schönste Moment beim Fotografieren einer Hochzeit? Auf welche Bilder seid ihr besonders stolz?

Chris & Annie: Der schönste Moment ist, wenn wir auf der Hochzeit unser letztes Foto gemacht haben und mit einem wundervollen Gefühl nach Hause fahren. Wir sind besonders auf unsere Momente-Fotos stolz. Wenn ein einzelnes Bild eine Geschichte erzählt. Die vielen Momente, sowohl beim Brautpaar, als auch zwischen den Gästen. Ein Foto von einer lachenden Braut ist für uns natürlich ein schönes Foto. Ein sehr gutes Foto ist es allerdings dann, wenn der Grund dafür auf demselben Bild zu sehen ist.

Wie finden Brautpaare den passenden Hochzeitsfotografen? Worauf sollten sie bei der Suche besonders achten?

Chris & Annie: Da gibt es fünf grundlegende Tipps, die jedes Brautpaar beachten sollte:
  1. Lasst euch unbedingt ganze Reportagen zeigen. Ein paar schöne Bilder bekommt auch ein Anfänger auf jeder Hochzeit hin, aber es ist das Gesamtergebnis, das überzeugen soll.
  2. Vorsicht bei Seiten, auf denen superviele Bilder als Kollage angezeigt werden. Das sieht im ersten Moment immer toll aus und man ist richtig geblendet von so vielen Fotos. Wir nennen das “den Chearleader-Effekt”. Unser Tipp: Nehmt euch die Zeit und klickt die Fotos einzeln an. Oft stellt sich heraus, dass manche Fotos einfach nicht gut, unscharf, völlig sinnfrei oder nicht ordentlich nachbearbeitet (beispielsweise viel zu hell) sind. Stellt euch immer die Frage: Würde ich mir auf dem Foto gefallen?
  3. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Fragt euren Hochzeitsfotografen, ob er die Hochzeitsfotografie hauptberuflich macht bzw. wie lange und vor allem wie viele Hochzeiten derjenige schon fotografiert hat. Man braucht einfach eine gewisse Routine, um wichtige Momente nicht zu verpassen.
  4. Lest euch Bewertungen durch! Waren andere Brautpaare mit den Fotos und mit der Arbeitsweise zufrieden?
  5. Und zu guter Letzt ist ein persönliches Treffen im Vorfeld unabdinglich, um zu sehen, ob die Chemie stimmt.
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography

Wie beeinflusst eine gute Beziehung zum Fotografen die Hochzeitsreportage?

Chris & Annie: Alles, was wir uns wünschen, ist, dass sich unser Brautpaar rundum wohl fühlt. Meistens bekommen wir als Feedback: Wir waren wie zwei alte Freunde, die den Hochzeitstag begleitet haben. Genauso sollte es sein. Man bemerkt uns nicht, aber wenn man uns braucht, sind wir sofort zur Stelle. Wir wollen am Hochzeitstag selbst einfach nur ein glückliches Brautpaar, denn so bekommen wir schöne Fotos. Es ist uns wichtig, dass die beiden sich bei uns gut aufgehoben fühlen. Wir geben viele Tipps im Vorfeld bezüglich der Planung und des Ablaufs und eigentlich allem, worüber man sich Gedanken macht, sodass es am Hochzeitstag selbst zu keinen größeren Fauxpas kommt, die durch einen kleinen Hinweis vermieden werden könnten. Außerdem wird man natürlich nicht jeden Tag fotografiert und viele  Paare haben verständlicherweise Bedenken, wie sie sich vor der Kamera verhalten sollen. Durch das freundschaftliche Verhältnis, das wir immer mit unseren Brautpaaren schaffen wollen, nehmen wir ihnen die Anspannung. Da wir immer echte und authentische Momente festhalten wollen, ist es uns ohnehin am liebsten, wenn die beiden nur Augen für den anderen haben und unsere Anwesenheit im Laufe des Tages einfach als normal und nicht störend empfinden.
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography

Wie sieht die optimale Vorbereitung des Brautpaar-Shootings aus?

Chris & Annie: Spontan sein, dem Fotografen vertrauen. Einmal kurz durchatmen und die Zweisamkeit und die kurze Auszeit aus dem Hochzeitstrubel genießen.

Wie schafft ihr eine gute Verbindung zu den Brautpaaren?

Chris & Annie: Durch ehrliches Interesse. Wir wollen immer die Geschichte der beiden wissen, denn auch so können wir unsere Paare besser kennenlernen und schaffen so ein freundschaftliches Verhältnis. Außerdem können wir dadurch auch am Hochzeitstag selbst besser einschätzen, was den beiden wichtig ist.

Erzählt uns von eurer Erfahrung mit zufriedenen Brautpaaren. Worauf kam es an und warum waren sie am Ende so glücklich mit ihrer Reportage?

Chris & Annie: Wir selbst sind immer unsere größten Kritiker. Allerdings haben wir von außen in all den Jahren tatsächlich noch nie etwas anderes als Begeisterung erfahren – von den Brautpaaren, die uns wirklich oft als Freunde angesehen haben und dankbar für jeden Tipp und ein wenig Koordination am Hochzeitstag waren. Wir sind absolute Perfektionisten – wir machen am Hochzeitstag selbst keine echte Pause und können so wirklich die komplette Geschichte des Tages und der beiden erzählen. Außerdem brauchen wir eine gefühlte Ewigkeit für die Nachbereitung – auch hier wird nichts dem Zufall überlassen. Wir suchen die Bilder gemeinsam aus. Hier ist es sicherlich hilfreich, dass wir die Sichtweise von Mann und Frau einbringen.
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography

Habt ihr noch einen tollen Tipp für Brautpaare, damit sie die Hochzeitsbilder bekommen, die sie sich immer gewünscht haben?

Chris & Annie: Die besten Fotos entstehen natürlich, wenn das Brautpaar am Hochzeitstag ausgelassen, glücklich und verliebt ist. Deshalb unser Tipp: Planung im Vorfeld ist superwichtig! Aber am Hochzeitstag selbst solltet ihr loslassen und die Administration abgeben. Es läuft selten alles wirklich wie geplant – lasst euch davon nicht die Laune verderben. Macht euch den ganzen Tag über immer wieder bewusst, dass das euer Hochzeitstag ist. Dass ihr mit euren Liebsten die Tatsache feiern wollt, dass ihr den Partner fürs Leben gefunden habt. Letztendlich geht es nicht darum, dass eure Deko perfekt ist oder die Torte perfekt ist oder der Hochzeitstanz perfekt ist, sondern darum, dass ihr euer Glück und eure Liebe feiert!

Wie sehen eurer Meinung nach die perfekte Zeremonie und Location für einzigartige Hochzeitsbilder aus?

Chris & Annie: Personalisiert eure Hochzeit! Es ist egal, wo andere heiraten und welche Abläufe man normalerweise “immer so” macht. Es ist euer Tag und eure Gäste kommen extra, um mit euch zu feiern. Deshalb – gestaltet euren Tag nach euren Persönlichkeiten. Wenn ihr gerne in den Bergen seid, heiratet dort. Wenn ihr eine Hochzeit im kleinen Kreis wollt, lasst euch nicht von der Verwandtschaft beeinflussen, wen ihr unbedingt einladen müsst. Wenn euch ein perfektes 5-Gänge-Hochzeitsmenü zuwider ist, schmeißt eine Grillparty. Macht das, was ihr seid, worauf ihr Lust habt. Dann steht einem wunderschönen Tag mit einer tollen Stimmung nichts im Wege. Was und wo wir fotografieren, ist uns nahezu egal – Hauptsache, “das Motiv” ist bestens gelaunt.
Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography

Was macht euch als Hochzeitsfotografen einzigartig und zur besten Option für Brautpaare? Was unterscheidet euch von euren Kollegen?

Chris & Annie: Zum einen sind wir selbst verheiratet und wissen, wie man sich als Brautpaar am Hochzeitstag fühlt und können auch in dieser Hinsicht Erfahrungen weitergeben. Außerdem arbeiten wir zu zweit. Dadurch bringen wir verschiedene Sichtweisen ein und können natürlich auch mehr Momente in verschiedenen Perspektiven festhalten. Was uns wahrscheinlich auch noch unterscheidet, sind unsere Prioritäten beim Fotografieren. Oft sehen wir bei Kollegen viele unglaublich schöne “Aktionen” des Brautpaares auf den Bilder, wie den Tortenanschnitt, den Hochzeitstanz oder einfach einen Moment des Tages. Wir legen allerdings sehr viel Wert auf “Aktion – Reaktion”, denn nur so können wir die komplette Stimmung, eben die “Geschichte” einfangen beziehungsweise erzählen. Wenn das Brautpaar einen Moment durchlebt ist für uns, wie auch für die Brautpaare, ebenso interessant, was die Gäste währenddessen gemacht haben – einfach, wie die Reaktion war. Wir sind absolute Perfektionisten, egal ob beim Fotografieren, bei der Auswahl der Fotos (wir achten sehr darauf, dass weder Braut, Bräutigam noch ein Gast auf einem Foto aus einem ungünstigen Winkel oder in einem ungünstigen Moment abgebildet sind), oder bei der Entwicklung im Nachhinein – es wird absolut nichts dem Zufall überlassen und muss immer perfekt in unseren Augen sein.

Chris & Annie Wedding PhotographyChris & Annie Wedding Photography
Foto: Chris & Annie Wedding Photography
Vielen Dank an Chris & Annie Wedding Photography für diese tiefgründigen Einblicke in das Feld der Hochzeitsfotografie! Wir bedanken uns sehr für all die Tipps und wünschen allen Brautpaaren, die gerade selbst in der Hochzeitsplanung stecken, viel Erfolg bei den Vorbereitungen!

Kommentieren

Origineller Hochzeitstransport: So gelingt Ihnen Ihre außergewöhnliche Ankunft!
Origineller Hochzeitstransport: So gelingt Ihnen Ihre außergewöhnliche Ankunft!
An Ihrem Hochzeitstag ist alles möglich! Auch in Sachen Hochzeitstransport: Oldtimer, Kutsche oder Flugzeug? Sehen Sie, welche besonderen Fahrzeuge Anbieter in Deutschland so zu bieten haben!
Der Hochzeitscountdown 2016: Mit diesen Tipps treten Sie als strahlende Braut vor den Traualtar!
Der Hochzeitscountdown 2016: Mit diesen Tipps treten Sie als strahlende Braut vor den Traualtar!
Der Countdown läuft - und hier kommen unsere Beauty-Tipps für Ihren Hochzeitstag!
Mit diesen 10 genialen Ideen personalisieren Sie Ihre Traumhochzeit!
Mit diesen 10 genialen Ideen personalisieren Sie Ihre Traumhochzeit!
Inspirationen für eine individuelle Hochzeit – wir geben Ihnen 10 unschlagbare Tipps für eine individuelle Hochzeit!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos