Hochzeitsdeko, Diäten & Sitzordnung: Diese kuriosen Gedanken kommen schwangeren Bräuten in den Sinn!

Es gibt zahlreiche Frauen, die sich für eine Hochzeit entscheiden und als schwangere Braut vor den Traualtar treten. Für die Braut ist dies eine höchst interessante Zeit, denn während der Hochzeitsplanung spielen auch die Hormone verrückt. Welche ziemlich kuriosen Gedanken einer schwangeren Braut da so in den Sinn kommen, verraten wir Ihnen hier: 

Noni
Foto: Noni

1. Hochzeitsdekoration oder Babywäsche?

Durch diese Gegenüberstellung gerät die Braut in einen ernsthaften Konflikt. Denn sowohl die Hochzeitsplanung als auch die Ausstattung für ihr Neugeborenes sind für die Braut und werdende Mutter wichtig. Hier stehen die zwei größten Leidenschaft der Frau in Konkurrenz und in den Monaten vor der Hochzeit gilt es abzuwägen: Hochzeitstorte oder Babynahrung? Hochzeitsdekoration oder Babykleider?

2. Diät und Schwangerschaft verträgt sich nicht!

Das ist einer der größten Vorteile, denn eine schwangere Braut denkt natürlich gar nicht an eine Diät! Stattdessen ist sie höchst erfreut über die zahlreichen Momente, in denen sie schlemmen kann: Bankett, Dessert, Hochzeitstorte – alles muss zuvor gekostet werden!

Nicole Philipp Photography
Foto: Nicole Philipp Photography

3. Die Größe des Brautkleides

Da entwickeln sich auch bei der ansonsten sehr glücklichen, schwangeren Braut zornige Gedanken: Passt du eigentlich in dein Brautkleid? Das ist eine Frage, die man lieber keiner werdenden Mutter stellen sollte, die in wenigen Wochen vor den Traualtar treten wird. Warum auch? Falls das Brautkleid kurz vor der Hochzeit zwickt, gibt es immer noch professionelle Schneiderinnen, die das Kleid anpassen können. Problem gelöst!

ASOS 2015
Foto: ASOS 2015

4. Zu durcheinander, um den Sitzplan zu regeln

Die Sitzordnung der Hochzeit kann zu einer Horror-Aufgabe werden, denn mit geschiedenen Eltern und zerstrittenen Geschwistern lässt sich nur schwer ein Familientisch organisieren. Aber Sie als schwangere Braut müssen sich auch gar nicht darum kümmern, denn wenn die Konzentration bei der Planung nachlässt, sollte sich lieber der Bräutigam um die anspruchsvollen Aufgaben kümmern…

Marie Laporte 2015 Lookbook.
Foto: Marie Laporte 2015 Lookbook

5. Kleine Pause gefällig?

Für die schwangere Braut ist es natürlich noch anstrengender, sich in den Wochen vor der Hochzeit um alles zu kümmern. Daher ist es auch überhaupt nicht schlimm, wenn sie öfter mal ein Nickerchen einlegt und dem Stress für kurze Zeit entgeht…

6. Und wenn das Baby am Hochzeitstag kommt?

Falls Sie hochschwanger vor den Traualtar treten, ist dieser Gedanke durchaus berechtigt. In diesem Fall sollten Sie sich vorher dringend mit Ihrem Frauenarzt absprechen und Vorkehrungen für eine plötzliche Geburt in der Kirche treffen!

Tiffany Rose, ANNBI.
Foto: Tiffany Rose, ANNBI.

7. Keine Babysachen

Trotz Ihrer Schwangerschaft möchten Sie dennoch, dass die Hochzeitsgäste Sie auch als Braut wahrnehmen und deshalb auch keinen Tisch voller Babysachen vorfinden, wenn die Hochzeitsgeschenke eintreffen. Wenn Sie das wirklich deutlich machen wollen, können Sie ganz einfach eine persönliche Wunschliste anlegen, die Ihren Hochzeitsgästen ganz genau zeigt, was Sie sich eigentlich zur Hochzeit wünschen…

8. Hunger!

Auch auf Ihrer Hochzeit wird der Heißhunger keinen Halt machen und als schwangere Braut (und auch als Braut im Allgemeinen) haben Sie natürlich die absolute Befugnis, den ganzen Tag zu schlemmen! Also, wo ist die Hochzeitstorte?

Shea Christine Photography
Foto: Shea Christine Photography

9. Meine Füße!

Das ist natürlich ein eher unerfreulicher Nebeneffekt Ihrer Schwangerschaft. Denn während einer Schwangerschaft lagert der Körper Wasser ein und das am häufigsten in den Beinen und Füßen. Sorgen Sie am Hochzeitstag dafür, dass Sie bequeme Schuhe tragen und zwischendurch immer mal wieder eine Pause einlegen, um die Füße hochzulegen!

0815 pictures
Foto: 0816 pictures

Sie selbst sind eine schwangere Braut und stecken mitten in der Hochzeitsplanung? Dann haben Sie sich bestimmt bei dem einen oder anderen Gedanken selbst erkannt! Wir hoffen, dass Ihre Hochzeitsplanung stressfrei abläuft und Sie eine unvergessliche Hochzeitsfeier erleben werden! Lassen Sie sich weiterhin in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin zu genialen Hochzeiten inspirieren!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

Hilfe, wie regeln wir die Sitzordnung bei unserer Hochzeit? Knifflige Aufgabe, die Expertin weiß Rat!
Hilfe, wie regeln wir die Sitzordnung bei unserer Hochzeit? Knifflige Aufgabe, die Expertin weiß Rat!
Sie sind am Verzweifeln, weil Sie nicht wissen, wie Sie das Thema Sitzordnung angehen sollen? Dann gibt's hier Tipps, die Ihnen aus der Planungskrise heraushelfen!
Kleine Hochzeitsgäste ganz groß: 5 Tipps, wie Sie Kinder perfekt für die Hochzeit stylen!
Kleine Hochzeitsgäste ganz groß: 5 Tipps, wie Sie Kinder perfekt für die Hochzeit stylen!
Auch Kinder können auf Hochzeiten top gestylt tanzen – mit den passenden Outfits zum Stil der Hochzeit etwa! Wie das geht? So!
Modetrends für weibliche Hochzeitsgäste: Die passende Handtasche für ein geniales Hochzeitsoutfit
Modetrends für weibliche Hochzeitsgäste: Die passende Handtasche für ein geniales Hochzeitsoutfit
Erst die passende Handtasche zum Hochzeitsoutfit sorgt bei weiblichen Hochzeitsgästen für ein top Styling! So kombinieren Sie richtig:

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos