Hochzeitscheckliste: Daran müssen Sie denken

Hochzeitscheckliste: Daran müssen Sie denken

Verliebt, verlobt, verheiratet – zwar nicht ganz so einfach, aber immerhin möglich ist eine unkomplizierte und stressfreie Hochzeitsvorbereitung. Dank der Hochzeitscheckliste!

  • Vorher
  • Hochzeitsvorbereitungen
speichernMit der Hochzeit–Checkliste übersehen Sie keine Kleinigkeit mehr – Foto: cherry waves
Mit der Hochzeit–Checkliste übersehen Sie keine Kleinigkeit mehr – Foto: cherry waves

Verliebt, verlobt, verheiratet – zwar nicht ganz so einfach, aber immerhin möglich ist eine unkomplizierte und stressfreie Hochzeitsvorbereitung. Dank der Checkliste für Ihre Hochzeit!

Geht es um die eigene Hochzeit, ist nur das Beste gut genug – schließlich soll es ja der schönste Tag im Leben werden. Der Teufel liegt sprichwörtlich im Detail und so ist es nicht verwunderlich, wenn die eine oder andere Kleinigkeit übersehen oder vergessen wird. Damit aber alles nach Ihren Vorstellungen gelingt und Sie bei der Hochzeitsvorbereitung nichts übersehen, haben wir für Sie eine Checkliste für die Hochzeit zusammengestellt. So wissen Sie genau ab wann es Zeit wird, sich um Einladungen, Brautkleid und Catering zu kümmern. Drucken Sie unsere Checkliste für die Hochzeit einfach aus und hacken Sie jede erfolgreiche Erledigung einfach ab. Viel Spaß!

speichernMit der Checkliste übersehen Sie keine Kleinigkeit in Sachen Hochzeitsvorbereitung mehr – Foto: Adrian Stehlik
Mit der Checkliste übersehen Sie keine Kleinigkeit in Sachen Hochzeitsvorbereitung mehr – Foto: Adrian Stehlik

Starten Sie 12 bis 6 Monate vorher mit:

  • Hochzeitsdatum festlegen
  • Termin mit Standesamt und Pfarramt fixieren
  • Einigung auf den festlichen Rahmen der Hochzeit
  • Zusammenstellung der Gästeliste
  • Festlegung des Hochzeitsbudgets
  • Trauzeugen ansprechen

         6 Monate vorher:

  • Die Location für die Hochzeit festlegen
  • Fotograf und Musik für das Fest buchen
  • Festlegung der endgültigen Gästeliste

         5 Monate vorher:

  • die Suche nach dem Brautkleid kann beginnen
  • Kleider für Blumenkinder und Brautjungfrauen suchen
  • Kostenplan anpassen
  • Hochzeitseinladung bestellen oder in Druck geben
  • Flitterwochen planen und buchen

         4 Monate vorher:

  • Bräutigam einkleiden
  • Menüplan für die Feier absprechen
  • Floristen kontaktieren und Blumen auswählen
  • Trauringe bestellen und gravieren lassen

         3 Monate vorher:

  • Einladungskarten verschicken
  • Tisch- und Menükarten in Druck geben
  • Brautschuhe und Accessoire besorgen
  • Eventuell Hotelzimmer für Gäste buchen
  • Geschenke für die Hochzeitsgäste zusammenstellen

         2 Monate vorher:

  • Brautfrisur beim Friseur besprechen und stecken lassen
  • Make up beim Visagisten testen
  • Hochzeitstorte aussuchen und bestellen
  • Dekoration für Location besorgen
  • Sitzordnung für die Feier planen
  • Streukörbchen für die Blumenmädchen besorgen
  • Überblick über die aktuellen Zusagen für die Feier verschaffen

         1 Monat vorher:

  • Planung des Polterabends
  • Brautkleid und Anzug noch einmal anprobieren
  • Finale Absprache mit dem Restaurant oder Catering
  • Friseurtermin der Braut vereinbaren

         2 Wochen vorher:

  • Rücksprache mit Floristen, Konditor usw.
  • Friseurtermin für den Bräutigam vereinbaren
  • Maniküre für kurz vor der Hochzeit fixieren
  • Mit Blumenkindern Probelaufen

         1 Woche vorher:

  • Finale Gästeanzahl dem Gastronomen durchgeben
  • Termin bei Maniküre
  • sich eine Massage gönnen

         1 Tag vorher:

  • Kleidung zurechtlegen
  • Blumendekoration abholen
  • Ringe und Papiere zurechtlegen
  • Früh ins Bett gehen

         Am Tag der Hochzeit:

  • Hochzeitstorte liefern lassen
  • Brautstrauß abholen
  • Make up und Brautfrisur

         Nach der Hochzeit:

  • Rechnungen begleichen
  • Neuen Namen melden
  • Dankeskärtchen versenden
  • Flitterwochen genießen

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Artikel Highlights