Hochzeit im Winter - diese 6 Gründe sprechen dafür

Heiraten im Winter? Wir verraten Ihnen, was dafür spricht. Foto: Xavier Plantefol
Heiraten im Winter? Wir verraten Ihnen, was dafür spricht. Foto: Xavier Plantefol

Sie suchen noch nach einem passenden Datum für Ihre Hochzeit? Auch wenn Sie jetzt im Sommer nicht gerne an die kalten Monate denken wollen, haben Sie schon mal daran gedacht, im Winter zu heiraten? Mai bis Oktober, das ist die Hochzeits-Hochsaison. Doch Winter-Hochzeiten werden immer beliebter. Gäste sind oft überrascht, wenn Sie zu einer Hochzeit im Winter eingeladen werden, doch es gibt viele gute Gründe, die dafür sprechen, sich in der kalten Jahreszeit das Ja-Wort zu geben. Wir haben einige wichtige Punkte für Sie zusammengefasst.

  • 1. Im Winter kommen Sie garantiert nicht ins Schwitzen

Heiraten bei Sonnenschein und blauem Himmel ist zwar schön, aber Brautkleid, Make-Up und die hohen Schuhe können an einem heißen Sommertag schnell zum Alptraum werden. Auch für den Bräutigam im schicken Anzug und die Gäste in der Festrobe sind Temperaturen über 30° C eine echte Qual. Im Winter ist es einfacher, sich auf die Temperatur einzustellen – ein Jäckchen zum drüber ziehen kann man schließlich immer mitnehmen.

  • 2. Keine bösen Überraschungen beim Wetter

Das Wetter in den Frühlings- und Sommermonaten ist alles andere als beständig. Es kann gut sein, dass Ihr großer Tag zwar mit strahlendem Sonnenschein beginnt, sobald Sie aus der Kirche oder dem Standesamt kommen, aber ein wilder Sturm herrscht. Wenn Sie Ihre Hochzeitsfeier im Freien geplant haben, ist die Enttäuschung bei Regenwetter im Sommer groß. Im Winter kann nicht ganz so viel schief gehen und man kann sich schon im Voraus besser auf das Wetter einstellen.

  • 3. Das Buchen von Location & Co. wird zum Kinderspiel!

Hochzeiten im Winter sind immer noch eher ungewöhnlich. Deshalb ist es auch viel einfache die Location zu bekommen, die man sich wünscht. Und auch Hochzeitsfotografen, Catering, Chor und Band haben in den Wintermonaten nicht ganz so viel zu tun und sind leichter zu kriegen. Die Planung einer Hochzeit im Winter erspart Ihnen so jede Menge Stress.

Romantik pur und tolle Fotos sind bei Winterhochzeiten garantiert, Foto: D.R.
Romantik pur und tolle Fotos sind bei Winterhochzeiten garantiert, Foto: D.R.
  • 4. Attraktive Preise

So wie beim Urlaub ist es auch bei den Hochzeiten: In der Nebensaison ist alles etwas billiger. Weil die Nachfrage nicht so hoch ist, sind auch die Preise besser. Dasselbe gilt auch für die Hochzeitsreise, bei der Ihnen nicht nur günstigere Preise winken können, es stehen Ihnen auch ganz andere Reiseziele offen, zum Beispiel können Sie den Sommer  in Australien genießen, während Freunde und Familie Zuhause frieren oder Sie nehmen Sich eine Auszeit vom Winter auf den Kanarischen Inseln.

  • 5. Freunde und Familie haben eher Zeit

Bei einer Hochzeit im Winter, sind Sommerferien kein Thema. So müssen die Gäste Ihre Urlaubsplanung nicht an Ihre Hochzeit anpassen und auch Terminkonflikte mit anderen Hochzeiten werden unwahrscheinlicher. So können Sie sich an Ihrem großen Tag über die Anwesenheit all Ihrer Lieben freuen.

  • 6. Romantik pur

Heiraten im Winter hat nicht nur praktische Vorteile. Der Schnee, die weiße Landschaft, hübsche, wärmende Accessoires – das alles verleiht einer Winter-Hochzeit einen ganz besonderen, romantischen Zauber.

Haben wir Sie überzeugt? Was halten Sie davon, im Winter zu heiraten?

Mehr Informationen über

Kommentieren

Wie beschäftigen wir die Kinder bei der Hochzeit? 10 Tipps von Hochzeitsplanern
Wie beschäftigen wir die Kinder bei der Hochzeit? 10 Tipps von Hochzeitsplanern
Sie werden viele Kinder auf Ihrer Hochzeitsgästeliste stehen haben? Nun, dann sollten Sie sich ein gutes Kinderprogramm für die Hochzeitsfeier überlegen. Wir haben diese Tipps von Blogger-Müttern für Sie…
Mini-Hochzeit: So feiern Sie klein aber oho!
Mini-Hochzeit: So feiern Sie klein aber oho!
Sie wünschen sich eine kleine, intime Hochzeit? Dann planen Sie doch eine originelle und unvergessliche Mini-Hochzeit! So geht’s:
Wenn die Tochter heiratet: Die Aufgaben der Brautmutter
Wenn die Tochter heiratet: Die Aufgaben der Brautmutter
Wir haben einige Vorschläge, wie man die Brautmutter in die Hochzeitsplanung integrieren kann! Lassen Sie sich unsere Tipps nicht entgehen!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos