Hochzeit im Garten – das Highlight für Ihre Sommerhochzeit

Besonders im Sommer gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Hochzeitsfeier zu gestalten – dabei sind Feiern im Freien sehr beliebt. Eine lukrative Hochzeitslocation ist hierbei der eigene Garten. Das ist nicht nur eine günstige Alternative zu anderen Lokalitäten, die erst extra angemietet werden müssen. Auch andere Vorteile bieten sich hier dem Brautpaar und seinen Gästen.

Thead PhotographyMehr erfahren über “Thead Photography”
Foto: Thead Photography

Sommerhochzeit in ungezwungener Atmosphäre

Eine Gartenhochzeit ist nicht nur eine günstige Variante, um den Bund der Ehe zu feiern. Besonders der Aspekt der gewohnten Umgebung ist oft ein weiterer Grund für eine solche Feier. Zudem ist eine ungezwungene Atmosphäre vorprogrammiert – und wer findet es nicht romantisch, abends unter freiem Himmel zu tanzen? Vor allem ist aber die Gestaltungsfreiheit ein ausschlaggebender Punkt, warum sich ein Paar für eine Gartenhochzeit entscheidet – hier besteht keine feste Bindung an eine Location, und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Closer to love Photographer
Foto: Closer to love Photographer
Cappy Hotchkiss
Foto: Cappy Hotchkiss

Gästezahl und Schlecht-Wetter-Variante

Bei einer Sommerhochzeit im Garten ist die Planung mehr als nur wichtig, schließlich müssen hier viele Punkte berücksichtigt werden. Der Erste und wohl wichtigste ist dabei das Erstellen der Gästeliste. Oftmals ist der Garten nicht sehr groß und lässt dementsprechend vielleicht nicht die gewünschte Zahl an Gästen zu. Sorgfältige Überlegungen sind hier also notwendig. Außerdem muss unbedingt an eine Schlecht-Wetter-Variante gedacht werden – nicht jeder Hochzeitsgesellschaft ist Sonnenschein gegönnt. Hier empfiehlt es sich daher, bereits im vorn herein für Zelte und Pavillons zu sorgen. Auch muss über eine gute Aufteilung des Gartens nachgedacht werden. Neben ausreichend Tischen und Stühlen muss schließlich auch noch Platz für eine Tanzfläche sein. Früh mit der Planung beginnen lohnt sich also.

Closer to love Photographer
Kreativ, sommerliche Tischdeko - Foto: Closer to love Photographer
Closer to love Photographer
Foto: Closer to love Photographer

Bei der Dekoration sind dem Brautpaar kaum Grenzen gesetzt. Hier kann auch zu unkonventionelleren Dekorationsartikeln gegriffen werden – Kerzen, bunte Girlanden und Lampions oder auch Pompons in frischen Farben können verwendet werden. Abends können dann auch Lichterketten zum Einsatz kommen. Besonders romantisch sind natürlich auch Windlichter. Bei der Tischdekoration darf auf einer Sommerhochzeit ruhig zu einem üppigen Blumenschmuck in akzentsetzenden Farben wie Pink gegriffen werden. Um eine edle Note zu erzeugen, bieten sich einfache Stuhlhussen an, die eine schlichte, stilvolle Optik hervorrufen. Es sollte lediglich darauf geachtet werden, dass auch die Tischdekoration sommerlich frisch wirkt und natürlich auch zum Rest der Gartendekoration passt. Sie sind selbst unkreativ? Dann lassen Sie einen Profi ans Werk: Ksenia Becker, Ballonidee oder La Deko dekorieren gerne für Sie.

Die Idee einer Hochzeit im eigenen Garten gefällt Ihnen? Dann schauen Sie hier, worauf Sie achten müssen.

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos