Hilfe, meine Frau heiratet! So übersteht man(n) die Hochzeitsvorbereitungen

Hilfe, meine Frau heiratet! So übersteht man(n) die Hochzeitsvorbereitungen

Wenn Frauen die Hochzeitsplanung übernehmen sind sie meist nicht mehr zu stoppen. So behalten Männer die Kontrolle – ein Bisschen wenigstens!

  • aktuelles
  • Hochzeitsvorbereitungen
speichernChris Yeo
Der Bräutigam sollte immer schön cool bleiben

Kaum hat ER die Frage aller Fragen gestellt, steckt SIE bereits mitten in den Hochzeitsvorbereitungen … Nun, wenn aus Frauen Bräute werden sind sie für viele ihrer Männer kaum mehr wiederzuerkennen und einfach nicht mehr zu stoppen. Aber keine Sorge! Das kann man(n) dagegen tun:

Der Reiz vom Neuen übt eine ganz besondere Anziehung auf uns aus. Das gilt vor allem für Veränderungen in der Liebe. Viele Glauben, dass eine Hochzeit ein neues Hoch in der gemeinsame Beziehung ist, doch dabei sollte die Beziehung sich generell harmonisch und glücklich für uns anfühlen, bevor wir vor den Altar treten. Frauen sehen in dieser “Neuheit” eine Chance die Partnerschaft auf ein neues Level zu bringen und legen ihre ganze Energie und Kraft in die Hochzeitsvorbereitungen. Und sind für den zukünftigen Mann nur schwer wieder zuerkennen. In jeglicher Hinsicht. Alles dreht sich um die bevorstehende Hochzeit, Entscheidungen werden bereits getroffen und die Freundinnen Ihrer Partnerin wissen schon viel mehr darüber als Sie selbst … Holen Sie daher Ihre Braut lieber auf den Boden der Tatsachen zurück und bringen Sie sich ab sofort in die Hochzeitsvorbereitungen aktiv ein. Denn so haben Sie wenigstens ein Bisschen die Kontrolle.

Aus Frau wird Braut

Viele Frauen träumen schon seit ihrer Kindheit von einer perfekten Märchenhochzeit und wissen ganz genau, wie sie sich ihre Hochzeit vorstellen. Kein Wunder, dass nun die eigene Hochzeit das größte Highlight im Leben Ihrer Partnerin wird. Aber Vorsicht, diese Bräute sind wahrlich die gefährlichsten für Männer. Wenn Sie nur einmal nicht Acht geben, ist Ihre gesamte Hochzeitsplanung bereits Geschichte und man(n) steht plötzlich vor vollendeten Tatsachen und vor dem Traualtar. Ganz ohne ein wenig die Hochzeit mit gestaltet zu haben. Wer sich also einbringen und seine Vorstellung ebenfalls durchsetzen möchte, der sollte lieber schnell sein. Entspannter läuft es bei Frauen ab, die noch im Überraschungsmoment stecken und sich mit der Organisation noch nicht ganz einig sind. Diese Bräute benötigen in der Regel eher Hilfe – und da sind Sie gefragt!

Auf den Boden zurückholen

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Ihre Braut hebt völlig ab? Dann sorgen Sie für einen liebevollen Denkanstoß, der Ihre Zukünftige wieder auf den Boden der Tatsachen oder besser gesagt des Budgets holt. Hat die Hochzeitsplanung erst einmal begonnen, kennen Bräute nach oben hin keine Grenzen mehr. Daher ist es wichtig, dass Sie einen gemeinsamen Plan für die Hochzeit erstellen und ein fixes Budget festlegen. Danach muss sich auch Ihre Partnerin richten. Wer mitbekommen möchte, was sich Frau um dieses Geld alles für die Hochzeit anschaffen möchte, der sollte das Budget lieber verwalten und zusammen mit seiner Partnerin Hochzeits-Shopping betreiben. Dann kann auch nichts schief gehen.

Aber vergessen Sie niemals ein Gentleman und liebevoller Partner zu sein und überlassen Sie doch Ihrer Partnerin die groben Entscheidungen über die Hochzeitsvorbereitungen. Schließlich möchte doch jede Frau in Ihrem Leben einmal eine echte Prinzessin sein. Jetzt ist ihre Zeit dafür gekommen und Männer sollten ihrer Liebsten zuliebe einen Schritt zurücktreten und ihr damit eine große Freude machen.

Lesen Sie mehr zum Thema Liebe und Ehe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Tipps und Tricks.