Henriette und Simons herrschaftliche Hochzeit in Deutschlands einziger bewohnbarer Schlossruine

Im Ort Weeze im Niederrhein thront das restaurierte Schloss Hertefeld und war im August 2017 Schauplatz der märchenhaften und gleichzeitig ganz natürlichen Hochzeitsfeier von Henriette und Simon. Sven Hebbinghaus hielt das Ereignis so greifbar fotografisch fest, dass das Paar jedes Mal beim Betrachten der Bilder wieder Gänsehaut bekommt. 

Foto: Sven HebbinghausMehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus”
Zärtliche Momente.
Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Zwischen der Schlossruine.

Die Wege des Herrn sind unergründlich, sagt ein Sprichwort. Dies werden sich wohl auch Henriette und Simon gedacht haben, denn die glücklichen Umstände, die das Paar zusammenbrachten, sind so romantisch wie komisch. Zunächst versuchte der Bräutigam, seine zukünftige Braut mit seinem älteren Bruder zu verkuppeln. Glücklicherweise verfielen die damaligen Studenten einander dann doch bei einer Partyknutscherei und einem Bänderriss sei Dank, blieb dem Paar danach viel Zeit, um die Liebe erblühen zu lassen.

Simons Heiratsantrag beim Sommerurlaub 2016 in Kanada brachte seine Zauberkünste zum Vorschein, denn während einer fünftägigen Kanutour durch den Nationalpark Algonquin, hatte es Henriette wirklich nicht kommen sehen. Doch die Überraschung glückte und am 05. August 2017 gaben sich beide das Ja-Wort.

“Es kam ziemlich unerwartet, da wir nur minimales Gepäck dabei hatten und ich bis heute nicht nachvollziehen kann, wie er den Ring so lange vor mir verstecken konnte.”

Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Blick auf die Schlossgärten.
Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Ein Teil von Schloss Hertefeld.

Das größte Glück und gleichwohl eine der größeren Herausforderungen in der Planung, war für das Paar die Location. Alles schien bereits ausgebucht, doch nachdem sie ihren Radius erweiterten, stießen sie auf das Schloss Hertefeld und bereits nach der ersten Besichtigung war klar: Das ist es! Danach war die weitere Organisation ein Leichtes, denn der Schlossherr zu Eulenberg zeigte sich sehr flexibel, verlässlich und familiär.

Die nächste Hürde war es, in der schönen evangelischen Kirche unweit vom Schloss, eine Trauung mit dem katholischen Pfarrer aus Simons Heimatgemeinde zu planen. Doch wie das Leben so spielt, fiel dieser kurzfristig gesundheitsbedingt aus. Wieder hatte das Paar Glück im Unglück und konnte innerhalb von zwei Monaten einen Ersatz-Pfarrer organisieren, der einen wunderschönen und sehr persönlichen ökumenischen Gottesdienst abhielt.

Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Die Trauung.
Foto: Sven Hebbinghaus. Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus. ”
Henni und Simon im Turm.

Der große Tag begann ganz klassisch, indem sich Henriette und Simon voneinander getrennt zurecht machten. Eine zauberhafte Hochsteckfrisur mit geflochtenen Elementen und einer Spange, sowie ein Make-up, das die Braut zum Strahlen brachte, kreierte Sabrina Rüth. Das Brautkleid war elegant und wunderschön. Der tiefe Rückenausschnitt verlieh der romantischen Kreation von La Sposa einen verführerischen Touch. Auch der Bräutigam konnte sich sehen lassen und punktete mit einem Anzug von Kuhn und Schuhen von Kämpgen.

Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Ausstattung der Braut.
Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Ausstattung des Bräutigams.
Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Getting ready.
Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Der lässige Bräutigam.

Die Trauung begann mit dem Einzug in die Kirche und bereits diesen Moment erlebte das Paar als einen der intensivsten. Noch heute, einige Monate nach der Trauung, rührt es alle sehr, wenn sie an diesen schönen Augenblick zurückdenken. Vor allem die Braut und die Brauteltern, denn sie fuhren gemeinsam zur Kirche und wie es sein soll, überbrachte der Brautvater seine Tochter mit einem lachenden und einem weinenden Auge dem zukünftigen Ehemann.

“Meine Eltern fuhren mich zur Kirche und mein Vater brachte mich zum Altar. In dem Moment, in dem ich in die Kirche gekommen bin, hatten wir Tränen in den Augen.” 

Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Braut und Brautvater.

Im Anschluss an die Trauung wurde ausgelassen gefeiert. Hier sorgte der DJ Christoph Nase für eine tolle Stimmung. Bei der Hochzeitsdekoration holten sich Henriette und Simon Inspiration auf Pinterest und Dawanda und entschieden sich für eine Mischung aus Retro und Chic. Einige Hingucker waren z.B. mit Gold besprühte Glasflaschen als Kerzenhalter und ausgedruckte Polaroids der Gäste als Sitzkarten.

Dazu durfte natürlich ein ausgiebiges Festmahl nicht fehlen! Das Paar wählte den Caterer Hackbarth, der sich bereits gut mit den Räumlichkeiten auskannte und auf ganzer Linie überzeugte. Zahlreiche Gäste auf engem Raum waren leicht zu bewältigen und der exzellente Service sorgte für reichlich positives Feedback.

“Das Essen war exzellent. Von der Vorspeise bis zum Mitternachtssnack war jeder Gang einzigartig und wir würden alles genauso noch einmal auswählen.” 

Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Das Brautpaar zwischen seinen Gästen.
Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Der erste Tanz.

All die glücklichen Momente an diesem Abend, man mag sie wohl so gerne in ein Marmeladenglas für schlechte Zeiten stecken. Denn obwohl das Brautpaar im Zentrum steht, werden sie getragen von den Hochzeitsgästen und diese beschenkten Henriette und Simon mit sehr vielen Gelegenheiten zur Freude. Da gab es alles von kleinen lieben Aufmerksamkeiten über Reden, Wünsche und Geschenke bis hin zu Flashmobs, Videos und einer Menge Luftballons.

“Wir haben so vieles erhalten, was uns sehr bewegt hat und uns nachhaltig mit einem wunderbaren Gefühl von Dankbarkeit und Freude erfüllt.” 

Doch das alles wäre nicht möglich gewesen, ohne die hervorragende Zusammenarbeit aller Dienstleister und diese kann das Paar nur wärmstens weiterempfehlen. Besonderer Dank gilt dem Fotografen Sven Hebbinghaus, der dafür sorgte, dass all diese kostbaren Erinnerungen, für alle Ewigkeit auf detailreichen Bildern lebendig bleiben.

“Die Fotos transportieren genau das Gefühl und die Stimmung vom Hochzeitstag und machen diesen für uns unvergesslich.” 

Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Während des Flashmobs.
Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Viele, viele Luftballons.
Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Bilder werden geschossen.

Nun ist das Kapitel der sehnsüchtigen Zeit der Verlobung und der verrückten Hochzeitsplanung vorbei und es beginnt für Henriette und Simon ein neues Leben als Ehemann und Ehefrau. Falls Sie sich gerade noch in der Planungsphase befinden, kann das Paar Ihnen nur ans Herz legen, auch diese Zeit trotz Vorbereitungen zu genießen. Wenn Sie sich selbst treu bleiben und wohlüberlegte Entscheidungen treffen, kann selbst dann nichts schiefgehen, wenn kurzfristig der Pfarrer ausfällt.

Foto: Sven Hebbinghaus.Mehr erfahren über “Foto: Sven Hebbinghaus.”
Ein inniger Kuss.

Nachfolgend finden Sie alle Dienstleister, die Henriette und Simons Hochzeitsfeier so perfekt gemacht haben:

Location: Schloss Hertefeld; Fotograf: Sven Hebbinghaus; Catering: Hackbarths Restaurant und Partyservice; DJ: Christoph Nase; Frisur und Make-up der Braut: Sabrina Rüth 

Und wenn Ihr Schatz auch Wert auf  einen tollen Look legt und so schick wie Simon aussehen möchte, sollte er auf jeden Fall exklusive Schuhe wählen, wie z.B. von Shoepassion.

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

Die wunderschöne Freiluft-Hochzeit von Anika und Alexander
Die wunderschöne Freiluft-Hochzeit von Anika und Alexander
Werfen Sie einen Blick auf die Hochzeit von Anika und Alexander und lassen Sie sich durch ihre tolle Liebesgeschichte und ihre Erfahrung bei der Hochzeitsplanung inspirieren!
Wunderschöne Hochzeitsinspirationen umgeben von der Natur
Wunderschöne Hochzeitsinspirationen umgeben von der Natur
Haben Sie schon immer von einer romantischen Hochzeit in der Natur geträumt? Dann sollten Sie sich von diesem gestylten Shooting inspirieren lassen und einen genaueren Blick auf die mitwirkenden Dienstleister werfen! Mit deren Mithilfe wird Ihre Hochzeit auf jeden Fall zu einem unvergesslichen Tag!
Denise & Daniel heirateten im Ludwigsburger Werkcafé – Industrial Design trifft auf zarten Hippie Style!
Denise & Daniel heirateten im Ludwigsburger Werkcafé – Industrial Design trifft auf zarten Hippie Style!
Denise & Daniel entschieden sich für eine Trauzeremonie im Ludwigsburger Schloss und eine Hochzeitsfeier im Werkcafe Ludwigsburg – unvergleichlich schöne Hochzeit in Baden-Württemberg!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos