Werbung

Gibt es den perfekten Ehemann?

Nein! Auf keinen Fall! …oder doch? Wenn ja, dann habe ich ihn jedenfalls nicht!

  • aktuelles

Nein! Auf keinen Fall! …oder doch? Wenn ja, dann habe ich ihn jedenfalls nicht!

Aber wahrscheinlich diese andere Frau, die ich manchmal in der Stadt sehe, wenn sie mit ihrem Liebsten shoppen ist und er geduldig mit ihr von Laden zu Laden bummelt, ihre Taschen trägt und ihr lächelnd den Latte Macchiato reicht, während sie sich beim Friseur verwöhnen lässt.

speichern
Der Ehemann als perfekter Shopping-Partner? Quelle: Shutterstock

Oder unsere Nachbarin, deren Mann nach seinem Fulltimejob täglich den Müll rausbringt, staubsaugt, kocht und nebenbei die Wäsche macht, damit seine Gattin sich mal ein bisschen von dem ganzen Stress im Reit-/Golf- oder Tennisverein ausruhen kann.

Ganz sicher hat auch die Mutter, die ich letzte Woche auf dem Elternabend traf, den perfekten Ehemann – er war nämlich dabei und hat sich zum Elternvertreter wählen lassen. Außerdem trainiert er die Fußballmannschaft seines Sohnes und bringt die Tochter regelmäßig zum Ballett-Unterricht. Am Wochenende nimmt er die Kinderschar gerne einmal auf einen Camping-Ausflug mit…

Mir fällt noch eine Frau ein – die Kassiererin im Supermarkt hat mir gerade berichtet, dass ihr „Bärchen“ für sie einkauft, damit sie nicht die Arbeit mit nach Hause bringt. Zudem trägt er alles, was schwerer als 5 kg ist und wäscht jeden Samstag ihr Auto – weil das schließlich „Männersache“ sei!

Von dem Mann meiner besten Freundin ganz zu schweigen – er werkelt Tag ein Tag aus an ihrem Eigenheim rum, baut hier etwas an, möbelt dort etwas auf, übernimmt jede Reparatur scheinbar noch ehe etwas kaputt ist. Unnötig zu erwähnen, dass er dabei noch blendend aussieht in seinem Worker-Style?!

speichern
Sieht so der perfekte Handwerker aus? Quelle: Shutterstock

Tja, und mein Mann? Der bummelt gern durch den Elektronik- oder Baumarkt und er weiß, dass Latte Macchiato irgendwas mit Kaffee zu tun hat. Außerdem ist er der Meinung, dass sich das bisschen Hausarbeit doch nun wirklich ganz leicht erledigen lässt und dass es doch eher eine Abwechslung in meinem Leben darstellt, das eigentlich ein großer nicht endender Urlaub ist. Auf dem Elternabend habe ich seine volle Unterstützung, indem er nicht dumm auffällt und sicherheitshalber dann lieber durch Abwesenheit glänzt. Fußballtraining ja, Ballett nein danke! Naja und Einkaufen werd ich ja wohl noch alleine können – Reparaturen übernimmt dafür er…beizeiten.

…allerdings steht er nachts für mich auf, wenn ich nochmal dringend Schokolade aus der Küche brauche und er hält mich ohne Knurren und Murren warm, obwohl er dann fast an Unterkühlung stirbt und er lächelt so verliebt unser Baby an, dass ich manchmal sogar eine Träne unterdrücken muss, und er ist der beste Gegner im Sport und der beste Freund im Alltag und wir können so viel Spaß haben, dass mir dann auf jeden Fall die Tränen laufen – vor Lachen – und nach all den Jahren vermisse ich ihn doch ein bisschen, wenn er mal zu lange weg ist.

Der perfekte Ehemann ist er ganz sicher nicht! Aber das ist „Mr. Shopping“ auch nicht, der trägt die erbeutete Kleidung nämlich auch selber gern. Und der Nachbar ist ein elendiger Besserwisser – kein Wunder, dass seine Frau zu Hause keinen Finger mehr krumm macht. Der übereifrige Vater ist so ein Langweiler und wahrscheinlich der Bruder der Super-Nanny. Der Herr Kassierer hat ein ausgeprägtes Schweiß-Problem und der Mann meiner Freundin…naja, der lässt wohl auch seine Finger in anderen Haushalten nicht ruhen…!

speichern
Der perfekte Mann ist manchmal näher, als wir glauben. Quelle: Shutterstock

Wer wird hier also nach Perfektion streben?!

Willst Du immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Kommentieren

Zankyou Hochzeitstisch. Erhaltet den geschenkten Geldbetrag auf Eurem Konto!