Fußball - Hobby oder Beziehungskiller? Wie viel Fußball verträgt eine Beziehung?

Fußball - Hobby oder Beziehungskiller? Wie viel Fußball verträgt eine Beziehung?

Fußball – Hobby oder Beziehungskiller? - Wie viel Fußball verträgt eine Beziehung?

  • aktuelles

Noch vor ein paar Jahren hatte ich nicht wirklich viel mit Fußball zu tun…ich habe „pflichtschuldig“ alle deutschen WM-Spiele gesehen und kannte sogar ein paar Spieler mit Namen, ich wusste aber eher über die wechselnden Frauen von Lothar Matthäus und die wachsende Kinderschar von Kaiser Franz Bescheid als über deren spielerische Fähigkeiten. Und was soll ich Ihnen sagen – ich habe nichts vermisst!!

Bis mir dann dieser Mann ins Haus kam! Ich kann leider nicht behaupten, dass er seine Fußball-Liebe verheimlicht hätte…vielleicht etwas verharmlost oder beschönigt?! Nein, wenn ich ehrlich bin, hat er nicht mal das, denn diesen Job haben sehr konsequent die Schmetterlinge in meinem Bauch übernommen – wie schlimm kann es schon werden?! Schließlich ist er keiner von denen, die allwöchentlich mit Trikot, Schal und Tröte bewaffnet, Vereinsparolen grölend ins Stadion fahren…dann ist doch alles in Ordnung oder?

In meinem unendlichen Glauben an das Gute, habe ich meinem Liebsten in einer besonders schwachen Minute sogar gestattet, einen Sky Receiver ins Haus zu holen. Er tat mir so leid, weil er doch seine Heimat für uns verlassen hatte und hier ganz neu Fuß fassen musste, da konnte ich doch nicht zulassen, dass er nicht einmal die Spiele seiner geliebten Fußballmannschaft sehen kann oder dafür in eine schreckliche Eckkneipe gehen muss. Außerdem ist der monatliche Pay-TV-Beitrag immer noch günstiger als auch nur alle zwei Wochen auswärts bei einem Bier und Snacks den Ball rollen zu sehen.

Gesagt – getan…mein Liebster versicherte mir, dass er selbstverständlich nicht jedes x-beliebige Spiel schauen werde und schwupp waren wir mitten drin, statt nur dabei…also fußballtechnisch gesehen!

speichern
Fußballübertragungen im Fernsehen. Foto: Shutterstock

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Es ist unglaublich, wie viele unsagbar wichtige und einzigartige Spiele es gibt – meine Naivität wurde gnadenlos bestraft! Selbstverständlich sind alle Spiele der geliebten Mannschaft so wichtig, dass wir sogar schon früher von Freunden nach Hause kommen mussten oder eine Einladung schlimmstenfalls gar nicht annehmen konnten, um ja keinen revolutionären Pass zu verpassen. Dann gibt es Derbys – die sind auch wichtig…wohl weil zwischen den Vereinen eine ganz besondere Rivalität herrscht und daher die Spannung kaum auszuhalten ist. Sehr wichtig sind auch Spiele von Mannschaften, die gerade zum ersten Mal mit einem neuen Trainer antreten…nun darf ich dem Fußball-Laien vielleicht kurz erklären, dass ein Trainer gerne mal nach gefühlten drei verlorenen Spielen vor die Tür gesetzt wird und sich so eine Fluktuation ergibt, die ihresgleichen sucht. Und dann gibt es noch Spiele zwischen den beiden besten Vereinen und den schlechtesten, dem besten und dem schlechtesten, Spiele um die Relegation (ich hab meine Vokabeln gelernt!) und weiß der Kuckuck was noch alles. Das war nur die Bundesliga – mir war nicht klar, dass es noch die Champions League, die Europa League, den UEFA-Cup und Supercup, diverse Länderspiele und zur Not noch die zweite Bundesliga gibt…vor einiger Zeit habe ich meinen Liebsten dabei „erwischt“, wie er doch tatsächlich die österreichische Liga verfolgte…!

Zu allem Überfluss scheinen Männer einfach nicht verstehen zu wollen, dass uns diese ganze Fußball-Geschichte tatsächlich rein gar nicht interessiert und wir nicht bloß so tun. Vor einiger Zeit rief mich mein Liebster plötzlich hektisch und voller Aufregung. Ich ließ in der Küche alles fallen, verbrannte mich an der heißen Pfanne und stolperte auf meinem eiligen Weg ins Wohnzimmer noch beinahe über Schuhe, die „irgendwer“ einfach hatte stehen lassen, alles in der Annahme, dass unser Baby plötzlich nicht nur laufen und sprechen konnte sondern sicher gerade den Satz des Pythagoras erklärte! Aber Pustekuchen – unser Sohn saß mit Papi auf der Couch und ich sollte mir in der Wiederholung unbedingt dieses herausragende Tor ansehen!! Ist das zu glauben?!?

speichern
Das Runde muss wohl in das Eckige. Foto: Shutterstock

Meine Damen, ich könnte noch tausende von Beispielen bringen…falls Sie allerdings selber so ein Fußball-Schätzchen zu Hause haben, werden Sie sie eh alle kennen und falls nicht, verstehen Sie glücklicherweise gar nicht unser Problem!

Ich sehe es inzwischen positiv – gerade läuft im Wohnzimmer irgendeines dieser ganz wichtigen Spiele und ich kann mich ungestört im Schlafzimmer in meine Kissen kuscheln und Grey‘s Anatomy ohne lästige Zwischenfragen genießen! Es lebe der Fußball!!

speichern
Fußball kann so entspannend sein! Foto: Shutterstock