Dresscode: Was man(n) bei der Hochzeit trägt

Im Mittelpunkt der Hochzeit steht die Braut, aber der Mann an ihrer Seite möchte selbstverständlich auch etwas hermachen. Wie sieht das passende Outfit für den Bräutigam aus?

Es richtet sich nach folgenden Kriterien:

 – Stil der Hochzeit

–  Brautkleid

Dresscode: Was man(n) bei der Hochzeit trägt
Foto: Sébastien Letourneur

Gibt es eine kirchliche Trauung in Weiß, trägt der Bräutigam einen möglichst korrekten, klassischen Anzug. Bei Vermählungen in großem Stil kann ein Cut oder ein Frack angebracht sein, aber nur wenn die Braut in einer aufwändigen Robe auftritt. Zu einem langen Hochzeitskleid passt auch ein Smoking oder ein eleganter Dreiteiler, ein Anzug mit Weste. Einen verbindlichen Dresscode gibt es nicht – es ist eine Frage des Stilempfindens, wie formell das Brautpaar sich kleiden möchte.

Als Leitsatz kann gelten: Je schöner und prächtiger die Braut, desto mehr muss auch der Bräutigam in Schale geworfen sein.

Gibt es Alternativen zum klassischen Hochzeitsanzug?

Manche Männer tragen nicht gern Anzüge und Krawatte, weil ihnen das zu konventionell und konservativ ist. Dann muss eine Alternative her, die der Bedeutung der Zeremonien gerecht wird. Zur standesamtlichen Trauung kann jeder erscheinen, wie er sich und der Braut gefällt. Auch ein sportlich-legeres Outfit ist denkbar. Jeans und kurzärmeliges Hemd sind allerdings weniger passend, kurze Hosen und Sandalen ein peinlicher Ausrutscher, aber das wird die Braut wohl vorher schon zu verhindern wissen.

Dresscode: Was man(n) bei der Hochzeit trägt
Foto: acontraLUZ fotografía

Je nach Typ kann es gut aussehen, wenn der Bräutigam ein Seidenhemd, kombiniert mit einer edlen Hose und einer feinen Weste trägt. Falls es zu der Location passt, ist ein lässiger weißer Anzug ein attraktiver Hingucker. In manchen Regionen Deutschlands, in denen wie in Bayern viel auf Tradition gehalten wird, ist es durchaus üblich, dass der Mann in einem Trachtenanzug oder Lederhose heiratet – passend dazu natürlich die Frau im feschen Dirndl.

Dresscode: Was man(n) bei der Hochzeit trägt
Foto: Sébastien Letourneur

Andere hingegen ziehen zu diesem Anlass eine Uniform an, weil sie möglicherweise der örtlichen Feuerwehr angehören. Immer mehr geht der Trend aber dahin richtige „Motto-Hochzeiten“ zu veranstalten, zum Beispiel sehr beliebt ist immer wieder das Thema Mittelalter, bei denen der Bräutigam sich meist in eine edle Samtgewandung wirft, um dabei um die Hand seiner holden Maid anzuhalten.

Hochzeitsanzug für den modebewussten Bräutigam

Wer mit der Mode geht, kauft sich meist einen neuen Anzug zur Hochzeit. Dabei spielt eventuell die Überlegung eine Rolle, diesen künftig als Business-Anzug weiterzutragen. Dann fällt die Wahl vermutlich auf ein schmal geschnittenes Modell in Schwarz, Grau oder Dunkelblau vom Markenhersteller oder Designer. Anzüge bei s.Oliver und angesagte Anzugsakkos, die mit passenden Anzughosen kombiniert werden, lassen den Bräutigam jung und modern wirken. Es darf auch der dezente und stets angesagte Nadelstreifenanzug sein.

Dresscode: Was man(n) bei der Hochzeit trägt
Foto: Luis Mateus – Lounge Fotografia

Zum Hochzeitsanzug gehören ein weißes Hemd, eine hochwertige Krawatte oder Fliege und natürlich die passenden Schuhe. Einstecktücher müssen nicht sein – was natürlich nicht fehlen darf ist das Sträußchen am Revers, das der Bräutigam normalerweise von der Braut bekommt.

 Die anderen Männer auf der Hochzeit

Hier verhält es sich ähnlich wie mit der Braut, keiner sollte mit seiner Kleidung weit mehr herausstechen als der Bräutigam – außer der Braut natürlich! Oft ist es so, dass der Trauzeuge des Mannes einen ähnlichen Anzug trägt oder zumindest dieselbe Hemdfarbe. Der Vater der Braut, ebenfalls keine unwichtige Person auf einer Hochzeit, sollte sich auch für seinen Auftritt in Schale werfen, besonders wenn er nach amerikanischem Brauch die Braut zum Altar begleiten soll.

Mehr Informationen über

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos