Werbung
Die Chanel-Show in Paris - Tränen bei der Präsentation von Lagerfelds letzter Kollektion!

Die Chanel-Show in Paris - Tränen bei der Präsentation von Lagerfelds letzter Kollektion!

Die Präsentation der Chanel-Kollektion Herbst-Winter 2019-2020 im Grand Palais in Paris war geprägt von vielen bewegenden Momenten zu Ehren des Stylisten Karl Lagerfeld, seit 36 Jahren Kreativdirektor des Hauses.

Die Chanel-Show in Paris - Tränen bei der Präsentation von Lagerfelds letzter Kollektion!
  • News
  • International
  • 2019

Trauer in Schneeweiß: Der vorletzte Tag der Pariser Modewoche stand ganz im Zeichen des im Februar verstorbenen Karl Lagerfeld. Vor einem verschneitem Bergpanorama im Grand Palais in Paris führte der Laufsteg vorbei an Holzhütten, aus denen sogar Kaminrauch stieg – ein zauberhaftes Bühnenbild. Selbst der Boden war schneebedeckt und die Gäste sassen auf rustikalen Holzbänken.

View this post on Instagram

Werbung

A wintry village surrounded by snow-capped mountains, provided the set for the late #KarlLagerfeld’s final collection for the @ChanelOfficial AW19 show. See more on the spectacular “metamorphosis” imagined by Lagerfeld and his successor Virgine Viard at the link in bio. #CHANELInTheSnow #CHANELFallWinter #PFW

A post shared by British Vogue (@britishvogue) on

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Mit einem Glockenspiel begann die Show des französischen Luxuslabels. Die Models traten aus einer Berghütte und reihten sich auf. Dann: eine Schweigeminute für Karl Lagerfeld, der Chanel 36 Jahre lang als Kreativdirektor geführt hatte. Kurz darauf ertönte vom Band seine Stimme im winterlichen Palais. Lagerfeld, der sich keine grosse Hommage wünschte, war natürlich omnipräsent. Aber eine Trauerzeremonie sollte die Modenschau in dem Winterwunderland nicht werden.

Das britische Topmodel Cara Delevingne, eine enge Freundin des Hauses, eröffnete die Chanel-Show. Später schritt Schauspielerin Penélope Cruz, die lange Markenbotschafterin war, mit einer weissen Rose über den Catwalk. Und auch Kaia Gerber, eine von Lagerfelds letzten Musen, durfte natürlich nicht fehlen: Sie präsentierte ein schneeweisses Traumkleid mit Schneeflocken-Design.

Die Handschrift des Modezaren war auch in seiner letzten Kollektion unverkennbar: Lange Röcke und Marlenehosen, Tweet-Stoffe, grosse Karos und Streifen im Mustermix und das ikonische Hahnentritt-Muster.

Am Ende konnte niemand mehr seine Tränen zurückhalten: Zum Song „Hero“ von David Bowie liefen alle Models gemeinsam über den Laufsteg. Die Besucher verabschiedeten sich mit minutenlangem Applaus und Standing Ovations von der Legende Karl Lagerfeld.

Er selbst verabschiedete sich mit einem Selbstportrait im Duo mit Coco Chanel: “The Beat goes on…” – die Mode-Show muss leider ohne ihn weitergehen. Der legendäre Modeschöpfer mit dunkler Sonnenbrille, hochstehendem Kragen und Mozart-Zopf als Markenzeichen wird uns für immer in grossartiger Erinnerung bleiben!

Werbung

Kommentieren

Zankyou Hochzeitstisch. Erhalten Sie den geschenkten Geldbetrag auf Ihrem Konto!