Das Traum-Brautkleid selbst designen – So geht’s!

Das Traum-Brautkleid selbst designen – So geht’s!

Brautkleid selbst designen

  • Stile
speichern
Designen Sie Ihr Brautkleid doch einfach selbst – Foto: fabioborgatto.com

Die Suche nach dem perfekten Brautkleid kann sich ganz schnell als unendliche Odyssee erweisen.  Damit Sie aber doch noch in Ihrem absoluten Traum-Brautkleid vor den Altar schreiten können, sollten Sie vielleicht sogar das Brautkleid selbst entwerfen? So geht’s:

Wer bestimmte Vorstellungen von seinem persönlichen Brautkleid hat, befindet sich schnell in einer Zwickmühle, wenn es darum geht, das passende Hochzeitskleid zu finden. Dabei scheint die Suche nach dem Traum-Brautkleid schnell zum unendlichen Horrortrip zu werden. Wie sagen Stopp! Bevor Sie sich von einem Kleid in das Nächste zwängen, versuchen Sie es doch einmal mit Ihrer eigenen Kreation – zusammen mit einer Profi-Schneiderin, versteht sich.

speichern
Machen Sie jedes Detail so, wie Sie es sich vorstellen – Foto: fabioborgatto.com

Setzen Sie sich zuerst einmal ruhig an einem Tisch und schreiben Sie auf, wie Ihr perfektes Brautkleid aussehen soll. Vom grundlegenden Schnitt bis hin zu den kleinsten Details wie Verzierungen usw. Sind sind künstlerisch begabt? Dann bringen Sie Ihre Kreation auf Papier und zeichnen einen ersten Entwurf des Brautkleides. Wenn Sie nicht zeichnen können, macht das auch nichts. Sammeln Sie dann einfach verschiedene Zeitungsausschnitte von Brautkleidern zusammen, die als Ganzes Ihr Traum-Brautkleid ergeben sollen. Diese Skizzen bzw. Vorlagen helfen dann der Schneiderin ein genaue Vorstellung von Ihrem Brautkleid zu bekommen.

speichern
Foto: fabioborgatto.com

Doch das Design ist nur eine Sache, die andere Sache wäre der Stoff und Materialien für das Brautkleid. Und genau da scheiden sich die Geister! Die einen nehmen einen klassischen Stoff und Tüll für Brautkleider, den die Schneiderin selbst besorgt. Viel besser wäre es doch, wenn Sie sich selbst um die Stoffwahl kümmern würden. Wie wäre es mit einem Kurztrip nach Mailand und ganz nebenbei können Sie sich auch um den perfekten Stoff umsehen und in Meterware kaufen. Lassen Sie sich dazu aber zuvor die genauen Angaben von der Schneiderin geben – nicht, dass Sie zu wenig oder zu viel Stoff einkaufen.

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Dann kann es auch schon losgehen: Zusammen mit der Schneidern besprechen Sie das endgültige Design und nehmen Maß. Eine Anprobe folgt der Nächsten, schließlich wird das Kleid perfekt an Ihren Körper angepasst. Das Resultat kann sich sehen lassen: Ein individuelles Brautkleid, das Sie selbst entworfen haben. Ein Highlight und Blickfang in einem!

Lassen Sie sich dazu von den aktuellen Brautmoden-Kollektionen 2013 in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin inspirieren.