Das perfekte Make-up für die Braut

Das perfekte Make-up für die Braut

Die Augen vergrößern, den Mund betonen, die Nase zierlich scheinen lassen, Unregelmäßigkeiten abdecken, die Wimpern verlängern, das Gesicht strahlen lassen - das alles sollte ein gutes Make-up können. Und noch dazu sollte es nicht verwischen, die ganze Nacht überstehen, nicht zu sehr auffallen.

  • Beauty
speichernPerfektes Make-up für die Braut - Hochzeit
Perfektes Make-up für die Braut

Die Augen vergrößern, den Mund betonen, die Nase zierlich scheinen lassen, Unregelmäßigkeiten abdecken, die Wimpern verlängern, das Gesicht strahlen lassen – das alles sollte ein gutes Make-up können. Und noch dazu sollte es nicht verwischen, die ganze Nacht überstehen, nicht zu sehr auffallen. Die Braut soll damit so gut aussehen wie nie zuvor!

Doch auch wenn das Make-up selbst Wunder wirkt,  sind auch Faktoren wie genügend Schlaf, gesunde Ernährung und eine gute Pflege in den Wochen vor der Hochzeit wichtig.

Die ganze Nacht makelloses Make-up

Um kein Aschenputtel zu sein und auch nach Mitternacht nicht schlecht auszusehen, sollten Sie sich in gute Hände begeben und einer erfahrenen Kosmetikerin vetrauen, die alles macht, damit das Make-up der Braut hält. Ob ein Make-up die ganze Nacht hält, hängt vor allem von der Qualität der Produkte und der Art ihrer Anwendung ab. Noch ein Rat von den Experten: Kosmetika ziehen erst durch mehrmaliges Auftragen richtig ein, dann werden sie richtig haltbar auf der Haut und können die ganze Nacht überstehen.

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Je nach Typ gibt es verschiedene farbliche Tendenzen:  Schwarzhaarigen stehen gut Türkis oder Grüntöne, Brünetten violett oder rosa, und blonde Frauen sind mit Gold, Ocker- und Brauntönen gut bedient.

Die Tricks der Experten

Zur Gesichtsentspannung: Trinken Sie vorher einen Lindenblütentee, um die Gesichtsnerven zu entspannen. Auch Auflagen und Masken tun gut.

Für eine zierlichere Nase: Die Nasenspitze in einem etwas dunkleren Ton schminken.

Für größere Augen: Für den inneren Lidstrich Weiß verwenden (innerhalb der Wimpern).

Für vollere Lippen: Ganz am äußeren Rand mit Konturenstift nachziehen.

Gegen Flecken und Unreinheiten: Am besten schon vorher mit einer kosmetischen Behandlung vorbeugen. Doch sie lassen sich auch gut mit einem Abdeckstift unter der Basis abdecken.

Schritte zum perfekten Make-up

speichern
Hochzeits-Make-up: Puder

Laut Spezialisten sind dies die Schritte zum perfekten Make-up, und ganz wichtig sind dabei eine gute Foundation und der passende Puder.

  1. Reinigung
  2. Klärung und Feuchtigkeitspflege
  3. Abdecken von Unreinheiten (pre-base)
  4. Auftragen der Foundation (base)
  5. Auftragen des Concealers (gegen Augenringe)
  6. Augen schminken: Zuerst helle Töne, dann Schatten in dunkleren Tönen, zuletzt Lidstrich und Mascara.
  7. Auftragen des Rouge
  8. Umranden und Ausfüllen der Lippen
  9. Wenn nötig, Puder auf Hals, Dekolleté und Rücken auftragen.
  10. Auf Wunsch der Braut: Fixierpuder auftragen.
Beauty-Experten in Ihrer Nähe finden Sie auch in unserem Branchenbuch.