Brautmoden-Trends 2015: Brautkleider mit langen Ärmeln

Foto: Barcelona Bridal Week
Isabel Zapardiez 2015. Foto: Barcelona Bridal Week

Wer einen Blick auf die neuen Brautmoden-Kollektionen 2015 wirft, wird sicherlich zu dem selben Ergebnis kommen wie wir: im kommenden Hochzeitsjahr kommt das Ende der Herrschaft von trägerlosen Hochzeitskleidern. Was bleibt sind herrlich elegante Brautkleider mit langen Ärmeln – egal ob für den Winter oder Sommer. Aber sehen Sie am Besten selbst …


Foto: Barcelona Bridal Week
Hannibal Laguna, 2015. Foto: Barcelona Bridal Week

Diese dünne gedachte Grenze zwischen den Jahreszeiten ist weiter verblasst und Designer hüllen Bräute in leicht fallende Stoffe. Immer mit dem gewissen Prinzessinnen-Look – breite Röcke und königliche Silhouetten. Herrlich zarte Designs mit langen Ärmeln für jede Jahreszeit!

Foto: Barcelona Bridal WeekMehr erfahren über “Pronovias”
Pronovias, 2015. Foto: Barcelona Bridal Week
Foto: Barcelona Bridal Week
Cymbeline, 2105. Foto: Barcelona Bridal Week

Ein bezauberndes Spiel zwischen Transparenz und feinen Maschen, mit kleinen Perlen oder Strasssteinen bestickt und langen Ärmeln, die fast wie ein Mode-Statement daherkommen – so zeigt sich die neue Brautmoden-Kollektion 2015 von vielen Designern. Designer Hannibal Laguna zeigt Kleider in Rosa oder Weiß gebrochen, die neue Kollektion von Isabel Zapardiez hingegen maritime Motive. Und Rosa Clara kombiniert minimalistische Schnitte mit geraden Röcken.

Foto: Barcelona Bridal Week
Isabel Zapardiez, 2015. Foto: Barcelona Bridal Week
Foto: Barcelona Bridal Week
Cymbeline, 2015. Foto: Barcelona Bridal Week

Das an sich geschlossene Design ist wahrlich ein einzigartiges Hochzeitskleid. Mit Fledermausärmeln sorgt man nicht nur für einen Blickfang, sondern auch für Bequemlichkeit. Die Silhouette wird mit Drapierungen an der Taille in Form gebracht.

Foto: Barcelona Bridal Week
Cymbeline, 2015. Foto: Barcelona Bridal Week

Highlights: die transparenten und mit Blumen bestickten Stoffe von Cymbelines neuer Kollektion 2015. Pronovias zeigt in seiner Brautmoden-Kollektion 2015 herzförmige Ausschnitte. Wir lieben beide Designs!

Entdecken Sie auch die trendige Kollektion von Rosa Clará 2016! Oder haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ein rosafarbenes Brautkleid zu wählen?

Lesen Sie mehr zum Thema Brautmoden-Trends in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin oder nehmen Sie gleich mit diesen Brautmoden-Shops Kontakt auf: In Due Brautmode, Küss die Braut, Avorio Vestito, Hochzeitshaus Stuttgart oder Schak Brautkleider und entdecken Sie mehr Brautkleider-Trends von dem Berliner Trendlabel Anne Wolf Brautkleider 2016!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Die neue Brautmoden-Kollektion 2015 von NONI: farbenfroh und einfach zauberhaft!
Die neue Brautmoden-Kollektion 2015 von NONI: farbenfroh und einfach zauberhaft!
Sehen Sie hier die zauberhafte Brautmoden-Kollektion 2015 von noni und lassen Sie sich inspirieren.
Die Top 5 Brautkleider im Meerjungfrauen-Schnitt aus der Brautmoden-Kollektion 2013
Die Top 5 Brautkleider im Meerjungfrauen-Schnitt aus der Brautmoden-Kollektion 2013
Sie sind sexy, stilvoll und romantisch – herrlich schöne Brautkleider im Meerjungfrauen-Schnitt aus der Brautmoden-Kollektion 2013. Wir haben die fünf schönsten Modelle für Sie rausgesucht …
Eine Reise von klassisch bis exotisch: Die Brautmoden-Kollektion Frühjahr 2015 von Oscar de la Renta!
Eine Reise von klassisch bis exotisch: Die Brautmoden-Kollektion Frühjahr 2015 von Oscar de la Renta!
Sehen Sie hier die romantische Braumoden-Kollektion 2015 von Oscar de la Renta.

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos