Autokorso zur Hochzeit – 5 Tipps von Zankyou

Autokorso zur Hochzeit – 5 Tipps von Zankyou

  • aktuelles
Eine schöne Hochzeitstradition: Autokorso – Foto: Alexandre Barbosa
Eine schöne Hochzeitstradition: Autokorso – Foto: Alexandre Barbosa

Der Autokorso gehört zu den bekanntesten Hochzeitstraditionen. Aber nicht immer gelingt der Autokorso zur Hochzeit auch reibungslos. Wir haben fünf Tipps zusammengestellt, damit einem fulminaten Autokorso am Hochzeitstag nichts im Wege steht!

Viele festlich geschmückte Autos, die am Tag der Hochzeit in einer Reihe hupend hintereinander herfahren – der Autokorso gehört seit jeher zu den beliebtesten Hochzeitstraditionen. Das Problem dabei ist meist nur, dass sich auf dem Weg zur Hochzeitsfeier immer wieder Autos verlieren und der Autokorso nicht ganz so fulminant wird, wie es sich das Brautpaar wünscht.

Schmücken Sie alle Autos für den Autokorso – Foto: weddix.de

Schmücken Sie alle Autos für den Autokorso – Foto: weddix.de

   

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Plan austeilen: Teilen Sie zu Beginn der Fahrt einen Plan aus, auf dem der Weg und das Ziel genau beschrieben sind. Idealerweise können Sie die Wegbeschreibung in der Hochzeitszeitung einplanen. So kennen alle den genauen Zeitplan und den Weg, sollten sich diese von der Hochzeitsgesellschaft entfernen.

Treffpunkt: Machen Sie einen gemeinsamen Treffpunkt aus, wo alle Autos gemeinsam starten. Nun kann es losgehen: Ein Auto nach dem anderen fährt mit lautem hupen seinem Vordermann hinterher. Fahren Sie nicht all zu schnell, damit der Hintermann Ihnen auch folgen kann.

Autoschmuck: Natürlich sind bei einer großen Hochzeit auch Hochzeitsgäste geladen, die man selbst nicht kennt. Vor allem nicht das Auto. Das wäre bei einem gelungenen Autokorso aber Voraussetzung. Sorgen Sie daher, dass bei Ihrer Hochzeit alle Autos, die beim Autokorso beteiligt sind, auffälligen Autoschmuck hängen haben. Hierzu eignen sich Fahnen und Luftballons in der Signalfarbe Rot!

Aufeinander warten: Der eine achtet auf den anderen – so verlieren Sie sich nicht. Verliert man den Hintermann kurz aus dem Augen, sollten man kurz rechts ranfahren und warten. So sollte es jeder machen – vom ersten Auto bis hin zum Vorletzten.

Dicht an dicht: Trödeln Sie nicht und halten Sie den Abstand zu Ihrem Vordermann nicht allzu groß. Lassen Sie auch keine anderen Autos einreihen, die von der Seitenstraße kommen. Keine Sorge, andere Verkehrsteilnehmer werden gerne warten und sich inzwischen das Geschehen ansehen.

Lesen Sie mehr über Hochzeitstraditionen in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin.