After Wedding Shooting - Trash the dress Fotos von Monique Zöllner

After Wedding Shooting - Trash the dress Fotos von Monique Zöllner

Jetzt wird´s nass! Bei einem Trash the dress Shooting schickte Fotografin Monique Zöllner Braut Valerie in den Rhein. Schlamm, Wasser, Steine - eine echte Zerreissprobe für das schöne Hochzeitskleid. So soll es sein, bei Trash the dress - denn das Ergebnis zählt!

  • Foto und Video
  • Real Weddings
speichernEntspannte Momentaufnahmen 'danach' - After Wedding Fotos von Monique Zöllner
Entspannte Momentaufnahmen 'danach' - After Wedding Fotos von Monique Zöllner

In einem meiner letzten Artikel schrieb ich über die Vorzüge eines After Wedding Shootings. Im Vordergrund stand hier das ‘normale’ Portrait-Shooting, bei dem Braut und Bräutigam eine Fotoserie als visuelles Dokument Ihrer Liebe erhalten. Für wen es eine Spur experimenteller sein darf, heißt das Stichwort: Trash the dress. Einfach noch mal in die Hochzeitskleidung schlüpfen und dann alles geben: Schlamm, Wasser, Erde! Frei nach dem Motto: ‘Wer braucht schon noch sein Hochzeitskleid, wenn der große Tag vorbei ist?’

Fotografin Monique Zöllner wählte als Location für das hier gezeigte Zerstörungs-Shooting den Düsseldorfer Hafen. Die Hochzeit von Braut Valerie fotografierte Monique bereits im Juni 2010. Nun sollte es dem Brautkleid an den Kragen gehen. Zunächst entstanden ein paar entspannte Pärchen-Fotos in Brautkleid und Turnschuhen – hier noch an der Seite des Bräutigams. Den nassen Gang in den Rhein erledigte Valerie dann allein.

speichernEntspannt Küssen im Medienhafen - After Wedding Fotos von Monique Zöllner
Entspannt Küssen im Medienhafen - After Wedding Fotos von Monique Zöllner
speichernWeg mit den Highheels - Entspannte After Wedding Fotos von Monique Zöllner
Weg mit den Highheels - Entspannte After Wedding Fotos von Monique Zöllner

Wer mit seinem Brautkleid ‘baden geht’, darf nicht zimperlich sein. Wasser, Steine und Schlamm senken die Wahrscheinlichkeit, dass eine Reinigung hier je wieder neuwertige Ergebnisse erzielt. Ein Trash the dress – Shooting sei also nur solchen Bräuten empfohlen, die sich innerlich von ihrem Hochzeitskleid verabschiedet haben. Ein zweites Mal kommt ein solches Kleid in den wenigsten Fällen zum Einsatz. Zumindest nicht in der Kirche (:

Die speziellen Aufnahmen, die bei einem Trash the Dress – Shooting entstehen, sind allerdings ein besonderes Highlight. Nicht ohne Grund verbreitet sich der aus Amerika stammende Foto-Trend zunehmend auch in Deutschland. Immer mehr Bräute verabschieden sich von ihrem Brautkleid und gehen ungewöhnliche Wege – bei einem ganz besonderen Fototermin.

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

speichernTrash the dress - 'Dreckige' Hochzeitsfotos von Monique Zöllner
Trash the dress - 'Dreckige' Hochzeitsfotos von Monique Zöllner
speichernBrautkleid unter Wasser - Fotos von Monique Zöllner
Brautkleid unter Wasser - Fotos von Monique Zöllner

Trash the dress ist nichts für schwache Nerven. Einmal ordentlich mit Schlamm beschmiert und dann ab ins (vermutliche sehr, sehr kalte) Wasser. Für die Braut sicherlich ein sehr aufregender Termin, der – vorausgesetzt Ihr entscheidet Euch für den richtigen Fotografen – einmalige Motive für die heimische Fotowand garantiert.

speichernTrash the dress Shooting im Wasser - Fotos: Monique Zöllner
Trash the dress Shooting im Wasser - Fotos: Monique Zöllner
speichern'Trash the dress' Fotos von Monique Zöllner Fotografie
'Trash the dress' Fotos von Monique Zöllner Fotografie

Was denkt Ihr über Trash the dress? Ist die zerstörerische Fotostory eine Shooting-Variante, die für Euch in Frage kommt? Oder hängt Ihr das Kleid der Kleider lieber auf immer in den Kleiderschrank? Wir sind gespannt auf Eure Meinung – als Kommentar zu diesem Artikel oder im Zankyou Hochzeitsforum.

Alle Bilder in diesem Artikel mit freundlicher Genehmigung von Monique Zöllner.