5 verbotene Dinge, die man niemals zum Brautpaar sagen sollte!

Der Hochzeitstag ist gefüllt mit wichtigen Momenten, die Brautpaare gemeinsam mit ihren Liebsten feiern möchten. Familie und Freunde sind anwesend und genießen Zeremonie, Hochzeitsessen und die anschließende Party mit Braut und Bräutigam. Die Planung in den letzten Wochen vor der Hochzeit hat beiden einiges abverlangt und gerade deshalb sollten Hochzeitsgäste mit bestimmten Kommentaren zur Dekoration, dem Brautlook oder dem Hochzeitsessen vorsichtig sein, denn bestimmte Sprüche können die Stimmung auf einer Hochzeit ziemlich schnell zum Kippen bringen. 

Mollygraphy Photography
Foto: Mollygraphy Photography

Natürlich gibt es immer jemanden, der ins Fettnäpfchen tritt und falls Sie zu diesen Spezialisten gehören, sollten Sie sich diese Tipps genau merken, um das Brautpaar an seinem wichtigsten Tag im Leben nicht zu verstimmen:

1. Der Brautlook

Sie sollten niemals einen kritischen Kommentar zum Brautkleid oder der Brautfrisur verlauten lassen. Das ist der größte Fehler, den Sie auf einer Hochzeit begehen können. Auch wenn der Look der Braut ihrer Meinung nach nicht ganz gelungen ist, sollten Sie das einfach für sich behalten. Mode ist natürlich Geschmackssache und die Braut hat ihr Outfit deshalb gewählt, weil sie sich damit wohl fühlt und deshalb sollten Sie die Wahl respektieren und nicht kritisieren!

Elena Fleatiaux Photographie
Foto: Elena Fleatiaux Photographie
Duo Borgatto
Foto: Duo Borgatto

2. Hochzeitsessen und Location

Die Wahl des passenden Banketts und einer genialen Location ist ziemlich schwierig und bereitet dem Brautpaar vor dem großen Tag viele Sorgen. Gerade bei einer Hochzeit im Sommer sind natürlich viele Locations schon Monate im Voraus ausgebucht und bei einer späten Planungsphase müssen Brautpaare sich manchmal mit den Hochzeitslocations zufrieden geben, die noch freie Termine anbieten. Falls Sie die Location schrecklich finden und außerdem nicht zufrieden mit dem Hochzeitsessen sind, sollten Sie diese Kritik dennoch für sich behalten. Und falls Sie wegen einer Lebensmittelunverträglichkeit oder einer Allergie Probleme mit dem Essen haben, sollten Sie sich damit direkt an die Hochzeitsplaner oder das Catering Team wenden!

Pauline Franque Photographie
Foto: Pauline Franque Photographie
Gauthier Le Guen
Foto: Gauthier Le Guen

3. Andere Hochzeitsgäste

Zudem ist es auch sehr unhöflich, die Anwesenheit bestimmter Gäste in Frage zu stellen. Garantiert wird es Personen geben, die Sie nicht zur Hochzeit eingeladen hätten, aber das Brautpaar hat seine Gründe für die Gästeliste, die niemand anderen etwas angehen als sie selbst. Falls Sie ein großes Problem mit bestimmten Anwesenden haben, sollten Sie einfach einen großen Bogen um diese Personen machen und das Brautpaar nicht mit persönlichen Fehden belästigen.

Gauthier Le Guen
Foto: Gauthier Le Guen

4. Kleinigkeiten

Versuchen Sie außerdem, über Kleinigkeiten hinwegzusehen. Sie sind nicht mehr hungrig, weil der Cocktail so groß war? Das ist Ihr eigenes Problem und sollte nicht am ganzen Tisch besprochen werden. Und auch wenn es ein Gericht gibt, das bereits auf der letzten Hochzeit von keinem angerührt wurde, sollten Sie das lieber für sich behalten. Denn das Brautpaar hat viel Zeit investiert, um Hochzeitessen, Cocktails und Köstlichkeiten für die Candy Bar auszuwählen und solche Kritikpunkte sind nur verletzend und ändern können sie es am Hochzeitstag sowieso nicht mehr.

5. Unangebrachte Fragen

Und zum Schluss: Stellen Sie keine unangebrachten Fragen! Habt Ihr schon Eure Wohnung eingerichtet? Wo gehen die Flitterwochen hin? Wann kommt das erste Kind? Wie habt ihr das alles eigentlich finanziert? Das alles sind Fragen, die nicht am Hochzeitstag gestellt werden sollten und auf die Sie vom Brautpaar auch nur verstimmte Antworten erhalten werden. Schneiden Sie einfach lockere Themen an, wenn Sie im Gespräch mit Braut und Bräutigam sind. Denn die beiden haben am wichtigsten Tag ihres Lebens weitaus Wichtigeres zu tun, als Sie als Gast über ihre privaten Finanzen, Kinderpläne und Co. aufzuklären!

Lisbeth Photography
Foto: Lisbeth Photography

Sind Sie insgeheim ein Kritiker, wenn es um Familienfeste und Hochzeiten geht? Dann sollten Sie sich diese Tipps wirklich zu Herzen nehmen, denn auch offene und ehrliche Kommentare zur Feierlichkeit können in bestimmten Situationen verletzen und bringen am Tage der Feierlichkeit eigentlich nichts mehr! Lassen Sie sich auch weiter zu Hochzeitstrends und Festmode für Hochzeitsgäste von Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin inspirieren!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

50 Dinge, die jede Mutter ihrer Tochter sagen sollte, bevor sie heiratet
50 Dinge, die jede Mutter ihrer Tochter sagen sollte, bevor sie heiratet
Die Worte einer Mutter berühren unser Herz am meisten... Hier haben wir für Sie die schönsten Worte zusammengefasst die eine Mutter ihrer Tochter weitergeben sollte...
10 Dinge, die man vom Ex besser nicht behalten sollte
10 Dinge, die man vom Ex besser nicht behalten sollte
Sie ziehen zusammen? Diese 10 Dinge sollten Sie vom Ex nicht behalten …
DJ für die Hochzeit - Wie findet man den, wenn man selbst professionell Musik macht?
DJ für die Hochzeit - Wie findet man den, wenn man selbst professionell Musik macht?
Teresa und Mirko sind bei der Hochzeitsmusik angekommen und fragen sich: Was muss ein guter DJ können?

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos