Die 5 häufigsten Fehler bei der Hochzeitsplanung

Nach der Verlobung wird meist in voller Euphorie mit der Hochzeitsplanung losgelegt. Doch da es sehr viel zu beachten gibt und man idealerweise nur ein einziges mal heiratet, habe ich hier die 5 häufigsten Fehler zusammengeschrieben, damit zukünftige Brautpaare davon lernen und diese Fehler bei ihrer eigenen Hochzeit vermeiden können.

1. Kein Fotograf oder zu wenig Zeit fürs Fotoshooting

Fehler Hochzeit Fotograf
© Olena Zaskochenko – Fotolia

Immer wieder hört man von Brautpaaren, die sagen: „Wir bereuen es zutiefst, dass wir auf unserer Hochzeit keinen professionellen Fotografen hatten.“ – es ist mit Abstand der schlimmste Fehler, den Brautpaare machen können, denn der Tag ist einfach einmalig und ohne die Festhaltung in Bildern kann man sich wegen der Aufregung am Hochzeitstag an vieles gar nicht mehr erinnern.

Es muss auch nicht die Hochzeitsreportage für 1500€ sein. Wer glaubt, sich keinen Fotografen leisten zu können, sollte zumindest ein 1-stündiges Brautpaarshooting einplanen und sich dieses Shooting von den Gästen schenken lassen. Wenn man dann noch 2-3 Hobbyfotografen auf der Feier hat (die diesen Job auch ernst nehmen!), dann werden zumindest die wichtigsten Momente festgehalten.

Bei dem gesamten Tagesablauf wird oft auch zu wenig Zeit für Pausen eingeplant. Gerade bei dem Brautpaarshooting sollte man sich für gute Ergebnisse so richtig schön entspannen können und nicht daran denken müssen, dass man schon eine halbe Stunde im Verzug ist. Deshalb lieber mehr Zeit für das Shooting einplanen (1-1,5 Stunden) und jemanden damit beauftragen, die engsten Verwandten und Freunde zu einer bestimmten Zeit zusammenzurufen, wenn es dann um die Bilder mit Trauzeugen, Eltern, Geschwistern, etc. geht, damit sich das Fotografieren nicht unnötig in die Länge zieht.

2. Die Hochzeit ausschließlich alleine organisieren

Fehler Hochzeit DIY
© scarlett – Fotolia

Mittlerweile liegen DIY-Dekos voll im Trend und viele Brautpaare versuchen, die Hochzeit so individuell und persönlich wie möglich zu gestalten – z.B. werden dann die Tischkarten selber gebastelt oder das Ringkissen selbst genäht. Dagegen ist natürlich an sich nichts einzuwenden.

Viele Bräute wollen allerdings alles selber machen, um es perfekt nach den eigenen Vorstellungen zu kreieren und sie möchten die Familienmitglieder nicht ständig um Hilfe bitten. Jedoch hat es auch sehr viele Vorteile, wenn man engste Verwandte und Freunde in die Planung und Vorbereitungen mit einbezieht. Zum einen ist da der zeitliche Vorteil, wenn man Hilfe bekommt und nicht alles alleine machen muss. Bevor man zur Brautzilla wird oder man Burnout bekommt ist es vorab sicherlich entspannter, wenn man ein paar Punkte von der Hochzeitsplanung abgibt, denn viele unterschätzen den zeitlichen Aufwand. Und zum anderen ist es für die Gäste auch sehr viel schöner und ein intensiveres Erlebnis, wenn sie mitgeholfen haben und wissen, dass durch ihre Hilfe die Hochzeitsfeier so schön wurde.

Tipp: Als Braut kann man einen gemütlichen Bastelabend mit Trauzeugin, Schwester, Mutter, Arbeitskolleginnen, etc. organisieren. In der Gruppe kann man schnell die benötigten Antennenschleifen basteln und die wichtigsten Personen lernen sich vor der Feier schon etwas kennen.

3. Kein Budgetplaner

Fehler Hochzeit Budget
© Rob – Fotolia

Es ist natürlich klar, dass man bei der Traumhochzeit ein tolles Brautkleid, eine schöne Location und auch unvergessliche Flitterwochen haben möchte. Viele Brautpaare denken zwar an die großen finanziellen Posten, vergessen bei der Planung jedoch oft die vielen Kleinigkeiten, wie z.B. Tischkarten, Gastgeschenke, Körbe für die Blumenmädchen, neue Ausweise nach der Namensänderung, etc. Nur mit einem Budgetplaner, wo ihr alle Punkte und Kosten die auf euch zukommen werden, eintragen könnt, seid ihr euch sicher, dass euch Nichts aus dem Ruder läuft.

Tipp: Bei Hochzeitsportal24 gibt es einen übersichtlichen Budgetplaner für die Hochzeit.

4. Keine Liste mit den Telefonnummern der Dienstleister für den Notfall

Fehler Hochzeit Dienstleister
© Olena Zaskochenko – Fotolia

Stellt euch vor, ihr habt ein Vereinsheim für eure Hochzeit gemietet und zur späten Stunde ist Party voll im Gange. Doch plötzlich passiert es – eine Sicherung springt heraus und ihr steht alle im Dunkeln da. Spätestens wenn ihr nun nach ein paar Minuten feststellt, dass sich der gesuchte Sicherungskasten hinter einer verschlossenen Tür befindet, benötigt ihr dringend die Nummer von eurem Ansprechpartner

Und ein weiteres Beispiel von unserer eigenen Hochzeit: Der Tontechniker erklärt mir am Tag vor der Feier, dass er alles aufgebaut und geprüft hat, also alles klar soweit. Dann am Tag der Hochzeit meint abends der DJ ganz verzweifelt, dass die Anlage nicht funktioniert und er hätte schon alles ausprobiert, um sie in Gang zu bekommen  – zum Glück hatten wir die Telefonnummer von dem Techniker parat und der DJ konnte dann alles schnell klären (ein Schalter war nicht richtig gedrückt) und das Tanzen war dann doch noch ein voller Erfolg.

5. Keine Notfall-Box für das Brautpaar

Fehler Hochzeit Ersatzhemd
© MNStudio – Fotolia

Es kann immer ein kleiner Fauxpas passieren: Die Braut verliert zwei Haarklammern, weil die Hochzeitsgäste sie bei den Gratulationen so freudig umarmen, dass sich die Hochsteckfrisur im Nacken löst… Oder der Bräutigam verkleckert sein weißes Hemd mit der leckeren Himbeer-Hochzeitstorte…

Auch hier sollte man besser für alles gewappnet sein – eine Notfallbox für die Gäste (mit Deo, Zahnseide, Fleckenentferner, etc) liegt übrigens voll im Trend.

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos