5 Alternativen zu den klassischen Brautaccessoires

Laura Gordon
Modische Bräute greifen zu originellen Accessoires – Foto: Laura Gordon

Geht es um das perfekte Hochzeitsoutfit, werden wahrlich keine Mühen und Kosten gescheut. Besonders nicht, wenn es um die passenden Accessoires zum Brautkleid geht. Schließlich machen die den Look erst stimmig. Doch dabei müssen modische Bräute nicht mehr zu den klassischen Designs greifen – hier 5 Alternativen dazu!

Joaquin Tocornal
Blumenkranz statt Brautschleier - Foto: Joaquin Tocornal

Ein herrlich bezaubernde Alternative zum klassischen Brautschleier sind lieblich gestaltete Blumenkränze fürs Haar. Besonders entzückend, wenn Bräute eine moderne Hippie-Hochzeit oder eine traditionelle Trachten-Hochzeit unter freiem Himmel feiern. Und Sie werden schnell merken, dass der Brautschleier Ihnen keine Sekunde abgehen wird. Ein Brautaccessoires, das den ganzen Braut-Look aufpeppt.

Justen Clay Photography
Origineller Brautstrauß – Foto: Justen Clay Photography

Es müssen nicht immer weiße oder rote Rosen für den perfekten Brautstrauß sein. Ganz im Gegenteil! Wie wäre es mit einem bunten Strauß aus Wiesenblumen oder ausschließlich aus Lavendel? Diese sehen originell und einfach bezaubernd aus. Perfekt für Bräute, die anders sind und auch so heiraten möchten.

Laura Gordon
Kreativer Brautschmuck – Foto: Laura Gordon

Auch der Brautschmuck muss nicht immer klassisch elegant aussehen. Greifen Sie ruhig zu XXL-Schmuck oder außergewöhnlichen Designs. Hauptsache der Brautschmuck passt zum Stil Ihres Brautkleides. Und so sorgen Bräute ganz nebenbei auch noch für einen ganz besonderen Hingucker. Nur Mut!

Fran Russo
Farbenfrohe Brautschuhe – Foto: Fran Russo

Bräute, die etwas Farbe bekennen möchten, sollten die Hochzeitsfarbe auch in Ihrem Brautoutfit widerspiegeln. Tragen Sie dazu Schmuck in der Hochzeitsfarbe oder noch besser: farbige Brautschuhe! Und wenn es doch nicht die Hochzeitsfarbe sein soll, können Bräute auch blaue Schuhe tragen – für “etwas Blaues”, versteht sich!

Maria Mack Photography
Mit Schirm und Charme – Foto: Maria Mack Photography

Ein weiteres Brautaccessoire, das für einen Wow-Effekt sorgt, sind Schirme aus weißer Spitze. Diese sehen originell aus und ergänzen jedes Brautoutfit mit dem gewissen Etwas. Versuchen auch Sie es und kombinieren Sie zu Ihrem Brautkleid originelle Brautaccessoires, die für einen unvergesslichen Aufritt sorgen. Und Sie werden sehen: Kreativität punktet!

Lesen Sie mehr zum Thema Brautaccessoires in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und lassen Sie sich inspirieren. Oder besuchen Sie gleich diese Brautmoden-Geschäfte in Ihrer Nähe: Bigis Schatzkiste, Enamora, BelleJulie by Brautzauber, Brandos.de, Marry me Accessoires oder La Chi

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Brautaccessoires 2014 – die Trends für das nächste Jahr
Brautaccessoires 2014 – die Trends für das nächste Jahr
Stirnband statt Schleier – Der Stil der 20er Jahre beherrscht die Brautaccessoire-Trends im Jahr 2014. Was sonst noch angesagt ist – Zankyou hat sich umgehört.
Brautmoden in Stuttgart - Ein Traum in weiß und andere Outfit-Alternativen
Brautmoden in Stuttgart - Ein Traum in weiß und andere Outfit-Alternativen
Sie wohnen in Stuttgart und sind noch auf der Suche nach dem perfekten Brautkleid? Dann haben Sie Glück, denn wir haben bereits die besten Anbieter für Sie zusammen gesucht. Schauen Sie selbst!
Außergewöhnliche Musik-Alternativen für die Hochzeitsfeier
Außergewöhnliche Musik-Alternativen für die Hochzeitsfeier
Originelle Musik-Alternativen für die Hochzeit.

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos