Mit Herzblut dabei: Hochzeitsplanerin GLEICH GESINNT im Interview

Sahar organisiert als Wedding Plannerin Hochzeiten mit Wiedererkennungswert und sorgt als Wedding Day Managerin für einen reibungslosen Ablauf Ihres Hochzeitstages

  • Hochzeitsplaner
  • Empfehlung
  • Hochzeitsvorbereitungen
  • Sponsored
  • Brautpaar
  • Baden-Württemberg
  • Galleries

Sahar von GLEICH GESINNT arbeitet seit vielen Jahren als Event-Managerin und liebt es, Brautpaare bei Hochzeiten mit ihrer Expertise zu unterstützen. Während es andere Menschen eine Berufung nennen, sagt sie, dass es ihre Gabe sei, als Hochzeitsplanerin Brautpaare glücklich zu machen. Sie bringt nun seit mehr als zehn Jahren Hochzeitsdienstleister mit Brautpaaren zusammen und hat einfach ein Händchen für außergewöhnliche Events, die im Gedächtnis bleiben. Im Interview gibt sie uns Einblicke in ihren Alltag als Wedding Plannerin

speichernHochzeitsplanerin GLEICH GESINNT bei der TischdekorationHochzeitsplanerin GLEICH GESINNT
Foto: GLEICH GESINNT – Dein Eventplaner

„Jede Veranstaltung und jede Hochzeit ist individuell“

Sahar, wann und warum hast du begonnen, als Wedding Plannerin zu arbeiten? Wie würdest du deine Arbeit beschreiben?

GLEICH GESINNT: Ich arbeite seit vielen Jahren als Eventmanagerin und entschloss mich nach der Geburt meines Kindes dazu, auch Hochzeiten zu machen. Meine Arbeit mache ich: Mit Herz, auf den Punkt, liebevoll, kreativ, außergewöhnlich, jede Veranstaltung und jede Hochzeit ist individuell. Ich mag es zwar, wenn Paare mir Bilder von Instagram zeigen und sagen, sie möchten es genau so haben. Aber ich mag es auch, wenn es gerade nicht so ist, wie es alle anderen haben. Das ist doch total langweilig, wenn man die gleiche Hochzeit hat wie viele andere auch. Jede Veranstaltung neu zu kreieren und neu zu durchdenken – das ist mir sehr wichtig.

Welchen Service bietest du an? Welches sind die einzelnen Arbeitsschritte?

GLEICH GESINNT: Man kann mich einerseits als Wedding Day Manager für den gesamten Hochzeitstag buchen und somit die Verantwortung am großen Tag abgeben. Oder ich kann als Wedding Planner die gesamte Hochzeit organisieren und gestalten. Als Wedding Day Manager werde ich häufiger gebucht, da ich viele Brautpaare habe, die ihre Hochzeit selbst gestalten möchten. Ich persönlich finde es auch super, wenn sie die Zeit und Lust haben, mit verschiedenen Hochzeitsdienstleistern zu sprechen und alles selbst zu organisieren. Zwei Tage vor der Hochzeit komme ich ins Spiel. Die Brautpaare überreichen mir ihre Dienstleisterliste, ich nehme Kontakt auf und erstelle einen Zeitplan, schau mir nochmal die Location an, bin beim Aufbau dabei und baue auch selbst mit auf.

speichernVogelperspektive auf einen HochzeitstischMehr über GLEICH GESINNT
Foto: GLEICH GESINNT – Dein Eventplaner

„Meistens verdrücke ich noch eine Träne“

Am Tag der Hochzeit bin als Erste vor Ort, bereite alles vor und schaue, dass alle Dienstleister pünktlich sind. Dann fahre ich zum Brautpaar, schaue, ob alles gut ist und halte gegebenenfalls Händchen. Oder versuche, ihnen die Aufregung zu nehmen. Da ich weiß, dass die meisten Brautpaare vor Aufregung nichts runterkriegen, bereite ich immer eine kleine Lunchtüte vor und schreibe noch ein paar persönliche Zeilen dazu. Danach fahre ich zurück zur Location und schaue, dass alles läuft. Je nachdem, was alles geplant ist, koordiniere ich den Tagesablauf im Hintergrund. Binde die Trauzeugen mit ein, wenn sie Programme erstellt haben und bespreche die letzten Feinheiten mit dem Trauredner.

Wenn alle spät am Abend ausgelassen auf der Tanzfläche feiern und ich ein überglückliches Brautpaar tanzen sehe, gehe ich langsam nach Hause und freue mich, dass ich wieder einmal einem glücklichen Brautpaar die Hürden des Tages abgenommen habe, ohne, dass sie es gemerkt haben. Meistens verdrücke ich dann noch eine Träne, weil ich mich in diesem Moment nicht glücklicher schätzen könnte und ich merke, dass dies einer der Gründe ist, wieso ich meinen Job als Hochzeitsplanerin so liebe.

„Ich liebe ausgefallene Hochzeiten“

Warum sollte man dich als Wedding Plannerin buchen? Was unterscheidet dich vom Rest?

GLEICH GESINNT: Ich liebe ausgefallene Hochzeiten, die gut durchdacht sind und vor Kreativität nur so funkeln. Ich liebe Einzigartigkeit. Alles, was anders ist, zieht mich förmlich an, weil ich Standard nicht mag. Das wissen auch die Paare, die mich buchen. Die Social Media-Kanäle sind voll von perfekten Hochzeiten und perfekten Fake-Shootings. Dazu möchte ich nicht gehören. Ich liebe es, wenn etwas individuell ist. Boho kann ich nicht mehr sehen. Wie wäre es mit etwas Neuem? Schon einmal eine Hochzeit im orientalischen Stil gefeiert? Vielleicht ein bisschen Rock und Schwarz? Stile brechen und unkonventionell sein: Das macht mich aus und das unterscheidet mich von anderen.

speichernSaisonale Extras HochzeitstischMehr über GLEICH GESINNT
Foto: GLEICH GESINNT – Dein Eventplaner

Arbeitest Du in einem Team? 

GLEICH GESINNT: Wenn ich die Hochzeit umsetze (Auf- und Abbau), habe ich mein Team. Die Planung mache ich immer alleine. Allerdings hole ich mir gerne Inspirationen.

„Ich bin der Assistent des Brautpaares“

Was sind die aktuellen Trends bei der Hochzeitsplanung? Was wird gerade am meisten angefragt?

GLEICH GESINNT:  Selbst planen und Verantwortung abgeben. Ich denke, dass viele Brautpaare die Herausforderung des Planens gut finden. Vor allem Frauen. Hier sind die meisten sehr bestärkt darin, alles selbst in die Hand zu nehmen, weil sie die Verantwortung mögen und gerne die Kontrolle haben. Daher werde ich gerne als Wedding Day Manager gebucht, denn so setze ich die Idee des Brautpaares um und bin sozusagen ihr Assistent, der die Hochzeit so gestaltet, wie sie sich es vorgestellt haben.

Was ist für dich die größte Herausforderung bei der Hochzeitsplanung?

GLEICH GESINNT: Den Geschmack des Paares zu treffen. Wenn nach dem Wedding Design gesagt wird: „Genau so haben wir es uns vorgestellt“, dann könnte ich einen Dreifachsalto machen. Zwei total fremde Menschen erzählen mir in einem einstündigen Erstgespräch, wie sie es sich vorstellen und ich bringe es visuell zum Vorschein. Das ist echt cool und diese Herrausforderung liebe ich einfach.

Was macht eine Hochzeit einzigartig und speziell?

GLEICH GESINNT: Das Brautpaar, die Gäste, die Traditionen, die Herkunft und die Geschichte des Paares.

speichernBesteck, Teller und Dekoration, HochzeitstischMehr über GLEICH GESINNT
Foto: GLEICH GESINNT – Dein Eventplaner

Gibt es einen besonderen Moment, der deine Arbeit als Hochzeitsplanerin geprägt hat?

GLEICH GESINNT: Ja. Ich durfte die Hochzeit von einem Brautpaar nochmal planen, weil sie wegen Corona abgesagt werden musste. Die Hochzeit findet 2021 statt. Das Brautpaar war so glücklich darüber, dass ich ihre Hochzeit plane, dass sie beide weinen mussten. So saßen wir zu dritt heulend im Café. Es war irgendwie ein magischer Moment. Obwohl sie mich nicht kannten, war ihnen absolut klar, dass ich ihre Hochzeit umsetzen muss. Es macht mich stolz, dass ich Menschen begegne, die meine Arbeit schätzen, obwohl sie sie nicht kennen. Blindes Vertrauen ist in meinem Job super wichtig. Nur wer sich fallen lässt und sich auf das Abenteuer Wedding Planner einlassen kann, dem kann ich auch eine unvergessliche Hochzeit bescheren.

Danke an GLEICH GESINNT für die Einblicke in ihre Arbeit als Hochzeitsplanerin!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!